RSS

In a Valley of Violence – Western vom Horrorspezialisten

10 Jan

in_a_valley_of_violence-packshot

In a Valley of Violence

Von Simon Kyprianou

Western // „In a Valley of Violence“ ist ohne Zweifel ein guter Film, für Ti-West-Verhältnisse aber eine kleine Enttäuschung. Bei West, der mit „The House of the Devil“, „The Innkeepers – Hotel des Schreckens“ und „The Sacrament“ drei Meisterwerke präsentiert hat, sind die Erwartungen aber auch enorm hoch. Der im US-Staat Delaware geborene Regisseur hat bereits im Vorfeld klar gemacht, dass sein Film sicher nichts für jeden sein wird, und dass man ausschalten könne, sofern einem die ersten zehn Minuten nicht gefallen – der Rest werde dann wohl auch nicht zusagen. Und in der Tat, Ti West ist ein Auteur, der ganz eigene Filme macht, nahe an seinen (Kino-)Fetischen und Vorlieben entlang konstruiert.

in_a_valley_of_violence-02

Noch mit Hund: Paul

Der wortkarge Paul (Ethan Hawke), begleitet von seinem treuen Hund Abbey (hervorragend: Jumpy), kommt auf seinem Weg nach Mexiko durch ein kleines Wüstenkaff in einem Tal. Er bereits vorgewarnt, dass ihn in der Stadt nichts Gutes erwarte. Kaum angekommen, bekommt Paul auch schon Ärger mit dem aggressiven Deputy Gilly (James Ransone), der ihn herausfordert. Paul gewinnt den Kampf und setzt damit den Ärger in Gang. Der Marshal (John Travolta), Gillys Vater, ein besonnener Mann, will keinen Ärger und verweist Paul einfach der Stadt; Gilly und seine Bande reiten ihm nach und töten seinen Hund. Paul schwört Rache und kehrt in die Stadt zurück. Der Marshal versucht verzweifelt, Gewalt zu verhindern, und stellt sich zwischen die Fronten.

Ethan Hawke und John Travolta überzeugen

„In a Valley of Violence“ ist ein hervorragend inszenierter Film, West findet glasklare Bilder für seine karge Rachegeschichte, immer wieder gelingen ihm fantastische Spannungsmomente, für die auch der sensationelle Score von Jeff Grace sorgt. Hervorzuheben ist auch das hervorragende Schauspiel von Ethan Hawke, dem man ansieht, dass seine Figur innerlich ständig von den Sünden der Vergangenheit abgearbeitet wird; und John Travolta der den Marshal als zutiefst gebrochene Figur spielt, die satt ist von der Gewalt, die ihr ganzes Leben bestimmt hat.

in_a_valley_of_violence-01

Der Marshal ist der Gewalt überdrüssig

So ist „In a Valley of Violence“ ein Film über die Entstehung und Eskalation von Gewalt: An vielen Stellen hätte man die Gewalt unterbrechen können, die Eskalation aufhalten können, aber keine der Figuren war bereit zurückzutreten. Die deeskalierenden Versuche des Marshalls, die Katastrophe aufzuhalten, scheitern unweigerlich. Es ist in seiner Struktur ein konsequenter Film, der furchtbar gradlinig auf die Katastrophe zusteuert, die an so vielen Stellen hätte verhindert werden können. Aber trotz aller Qualitäten, die „In a Valley of Violence“ hat, fehlt die Virtuosität, die Eleganz von Wests vorherigen Arbeiten. Ein überaus sehenswerter, stellenweise hervorragender Film ist es dennoch geworden.

Alle bei „Die Nacht der lebenden Texte“ berücksichtigten Filme von Ti West sind in unserer Rubrik Regisseure aufgeführt, Filme mit Ethan Hawke und John Travolta in der Rubrik Schauspieler.

Veröffentlichung: 12. Januar 2017 als Blu-ray und DVD

Länge: 103 Min. (Blu-ray), 99 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 16
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch u. a.
Untertitel: Deutsch, Englisch u. a.
Originaltitel: In A Valley of Violence
USA 2016
Regie: Ti West
Drehbuch: Ti West
Besetzung: Ethan Hawke, John Travolta, Taissa Farmiga, James Ransone, Karen Gillan, Toby Huss, Tommy Nohilly, Larry Fessenden, James Cady, Burn Gorman
Zusatzmaterial: Hinter den Kulissen (1:58 Min.)
Vertrieb: Universal Pictures Germany GmbH

Copyright 2017 by Simon Kyprianou
Fotos & Packshot: © 2017 Universal Pictures Germany GmbH

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: