RSS

Bob Morane – Jugendfantasien in Serie

11 Sep

Bob Morane

Von Matthias Holm

Zeichentrick-Abenteuerserie // Roboter! Ninjas! Dinosaurier! Was sich wie der Traum eines kleinen Jungen liest, wurde 1998 im grandiosen Intro der Zeichentrick-Serie „Bob Morane“ zusammen gebracht. Und im Cartoon selbst versammeln sich auch die wildesten Geschichten – wer schon immer mal sehen wollte, wie sich ein ehemaliger Pilot der Royal Air Force mit Zeitreisen, verrückten Wissenschaftlern und einer unsterblichen Reinkarnation von Dschingis Khan herumschlägt, ist hier genau richtig.

Bob trifft auf Geister und Mythengestalten

Pidax Film veröffentlicht die Serie nun in zwei Volumes auf DVD. Dabei ist sie erstaunlich gut gealtert. Vor allem bei den Figuren ist ein äußerst kantiger Zeichenstil angewandt worden, der erst mal befremdlich wirkt. Doch so bekommen sie Alleinstehungsmerkmale, die sowohl die Helden als auch die Schurken nachhaltig im Gedächtnis bleiben lassen. Leider sieht man in den Hintergründen, dass es sich hierbei um eine französische Produktion handelt – mit amerikanischen Pendants jener Zeit kann die Serie optisch nicht mithalten.

Nach Vorlagen von Henri Vernes

„Bob Morane“ besticht aber nicht durch seinen Stil, sondern durch seine Geschichten. Ja, die Storys könnten alle so aus einem Groschenroman stammen. Und dieser Vergleich ist gar nicht so weit hergeholt – die Serie basiert auf einer Romanreihe von Charles-Henri Dewisme alias Henri Vernes, die mehr als 200 Bände umfasst. Die Zeichentrick-Umsetzung ist dabei nicht die einzige Adaption des Stoffs, es gibt diverse Comics sowie eine 1964 und 1965 entstandene Realserie mit zwei Staffeln à 13 Folgen.

Auf Abenteuer mit Bill (l.) und Bob

So herrlich bescheuert sich das alles anhört, „Bob Morane“ nimmt sich immer ernst. Es gibt den einen oder anderen flapsigen Spruch – „Deine Chancen stehen 1 zu 100 Bob.“ „Na dann stehen sie doch gut, würde ich sagen“ – doch für eine Serie, die auf einem Kindersender lief, passieren erstaunlich düstere Dinge. Es geht um Atombomben, diverse Handlanger beißen ins Gras und in der ersten Folge verliert eine Figur gleich den ganzen Arm. So entsteht ein interessantes Gegengewicht zu anderen Kinderserien, die FSK-Freigabe ab 12 geht vollkommen in Ordnung.

Mit den deutschen Stimmen von Kevin Spacey und Kevin Costner

Interessant aus heutiger Sicht ist auch der Sprechercast. Jede Folge mit Ming, dem gelben Schatten ist ein Highlight, wird er doch von Till Hagen gesprochen – dem Sychronsprecher von Kevin Spacey, Ray Liotta und Kevin Kline. Auch die Hauptfiguren haben bekannte Stimmen spendiert bekommen: Bob Morane wird vom famosen Frank Glaubrecht gesprochen, der unter anderem Pierce Brosnan, Al Pacino, Kevin Costner und Bill Nighy seine Stimme leiht. Und Anime-Fans dürften bei Bobs treuem Freund Bill Balantine aufhorchen, Jörg Hengstler spricht in der deutschen Fassung von „Detektiv Conan“ Kogoro Mori.

Ein Mammut verwundert in dieser Serie niemanden

„Bob Morane“ ist deutlich besser gealtert, als man es vermutet hätte. Der ernste Unterton ist in der Cartoon-Landschaft schon etwas Besonderes und die Geschichten sind wahr gewordene Jungs-Fantasien. Ob sich nun allerdings eine neue Generation von diesen wilden Abenteuern überzeugen lässt, ist aufgrund des offensichtlichen Alters der Zeichnungen zu bezweifeln. Wer aber die Serie damals gern geguckt hat, macht mit dem Kauf der beiden DVD-Boxen wenig falsch.

Natürlich hat der böse Wissenschaftler eine Höhle

Episodenliste Vol. 1:

01. Die Krone von Golconda (La couronne de Golconde)
02. Operation Wolf (Opération Wolf)
03. In der Eishölle (Le secret de l‘Antarctique)
04. Terror am Manicougan (Terreur à la Manicouagan)
05. Rettung aus der Zukunft (Les chasseurs de dinosaures)
06. Der Gelbe Schatten (L‘Ombre Jaune)
07. Dr. Xhatan (Le mystérieux Dr. Xhatan)
08. Feinde unter uns (Les Trois petits singes)
09. Die Mauern von Ananke (Les murailles d‘Ananké)
10. Anankes zweite Welt (Les périls d‘Ananké)
11. Die Engel von Ananke (Les anges d‘Ananké)
12. Auf der Flucht (La dernière rosace)
13. Dinosaurier in New York (La vapeur du passé)

Es verschlägt Bob auch in den Himalaya

Episodenliste Vol. 2:

01. Die Rache des Gelben Schattens (La revanche de l‘Ombre Jaune)
02. Mysteriöse Helfer (Le châtiment de l‘Ombre Jaune)
03. Gefangen in der Zeitpatrouille (Service Secret Soucoupe)
04. Projekt „Tigerzahn“ (Les dents du Tigre)
05. Atlantis sehen und sterben (Opération Atlantide)
06. Spuk auf Schloss Mauregard (L‘épée du Paladin)
07. Der Gelbe Schatten kehrt zurück (Le retour de l‘Ombre Jaune)
08. Meister des Lichts (Xhatan, maître de la lumière)
09. Im Schutz der Kristalltürme (Les tours de cristal)
10. Tödliche Ernte (Les semeurs de foudre)
11. Die vierte Dimension (Commando Épouvante)
12. Reise nach Nirgendwo (Rendez-vous à Nulle-Part)
13. Angriff der Killerpuppen (Les poupées de l‘Ombre Jaune)

Und er bekommt es mit einem Riesenskorpion zu tun

Veröffentlichung: Vol. 1 am 28. Juli 2017, Vol. 2 am 10. November 2017, jeweils als Doppel-DVD

Länge: jeweils 312 Min.
Altersfreigabe: FSK 12
Sprachfassungen: Deutsch, Französisch
Untertitel: keine
Originaltitel: Bob Morane
F/KAN 1998
Zusatzmaterial: Leseprobe des Comics „Der gelbe Schatten“ (Vol. 1) bzw. „Angst und Nebel“ (Vol. 2), Bildergalerie, Wendecover
Vertrieb: Al!ve AG

Copyright 2017 by Matthias Holm
Szenenbilder & Packshots: © 2017 Al!ve AG / Pidax Film

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: