RSS

Die Legende von Beowulf – Episches Heldengedicht als brutaler Computertrickfilm

21 Jan

Beowulf

Von Volker Schönenberger

Computertrick-Fantasy-Abenteuer // Im Jahr 507 n. Chr. feiert der dänische König Hrothgar (Anthony Hopkins) in seinem Methalle Heorot ein ausschweifendes Gelage. In einiger Entfernung bleibt das nicht unbemerkt: Der riesenhafte Unhold Grendel (Crispin Glover) hat empfindliche Ohren und stört sich an der Ausgelassenheit und dem Lärm. Das grauenhaft entstellte Wesen dringt in Heorot ein richtet mit seinen übermenschlichen Kräften ein Massaker an. Die stärksten Krieger des Königs können nichts gegen Grendel ausrichten, er zerschmettert sie und reißt sie in Stücke, um sich anschließend am Blut seiner Opfer zu laben.

König Hrothgar wird vom …

Weil er keine Möglichkeit sieht, Grendel zu besiegen, lässt Hrothgar die Festhalle versiegeln und gebietet, dass die Zeit des Feierns vorbei ist. Er verspricht demjenigen die Hälfte seiner Reichtümer, der den Unhold bezwingt. Auf Gebete zu den alten Göttern oder dem neuen Gott der Christen will er sich nicht verlassen. „Wir brauchen jetzt einen Helden.“ Der naht in Gestalt von Beowulf (Ray Winstone) vom Volk der Gauten. Mit 14 tapferen Mitstreitern will er Grendel töten.

Episches Heldengedicht aus dem Frühmittelalter

Die am Computer animierte Verfilmung des frühmittelalterlichen epischen Heldengedichts „Beowulf“ wurde mit Motion Capture zum Leben erweckt und in 3D fürs IMAX-System produziert. Regisseur Robert Zemeckis („Zurück in die Zukunft“) konnte sich dabei auf einen illustren Cast verlassen: Als Hrothgars Gemahlin Wealthow – und Beowulfs Love Interest – ist Robin Wright zu sehen. Grendels Mutter wird von Angelina Jolie verkörpert. John Malkovich spielt Unferth, den Berater des Königs, die Rolle von Beowulfs bestem Freund Wiglaf übernahm Brendan Gleeson.

… Unhold Grendel heimgesucht

Angesichts all dieser Prominenz ist es fast bedauerlich, dass „Die Legende von Beowulf“ als Computertrickfilm konzipiert worden ist, fallen die Gesichter der Figuren doch zwangsläufig gegenüber den echten Antlitzen der Stars ab, was durchaus zu Lasten charakterlicher Tiefe geht. Aber das Fantasy-Abenteuer hat andere visuelle Reize zu bieten. Mit Ausnahme einiger Bewegungen und von ein paar Gesichtern beeindruckt die spektakuläre technische Umsetzung ungemein. Die FSK-12-Freigabe überrascht etwas – der Film strotzt vor blutigen Details: Da werden Gliedmaßen abgerissen, Körper von Speeren durchbohrt, einem Krieger beißt Grendel sogar genüsslich den Kopf ab. Die artifizielle Visualisierung als Computeranimation mag den Ausschlag für die niedrige Altersfreigabe gegeben haben. In die Kinos kam seinerzeit eine entschärfte Fassung, die dafür entfernten erotischen und gewalthaltigen Bilder wurden später für den Director’s Cut wieder eingefügt. Der erhielt allerdings ebenfalls eine Altersfreigabe ab zwölf Jahren.

Ein tragisches Ereignis

Fürs Drehbuch nahmen sich der renommierte englische Autor Neil Gaiman („American Gods“, „The Sandman“) und sein Ko-Autor Roger Avary (gemeinsam mit Quentin Tarantino Drehbuch-Oscar für „Pulp Fiction“) einige Freiheiten gegenüber der Vorlage. Ob Werktreue der Filmhandlung größere inhaltliche Tiefe gegeben hätte? Die Frage ist nicht zu beantworten, aber „Die Legende von Beowulf“ ist letztlich mehr Spektakel als Heldenepos. Dabei handelt es sich um die dritte Kino-Adaption der gewaltigen Sage. 1999 entstand der britisch-amerikanische „Beowulf“ mit Christopher Lambert in der Titelrolle, 2005 eine kanadisch-isländisch-britische Version mit dem Titel „Beowulf & Grendel“ mit Gerard Butler als Beowulf. Mangels Sichtung der beiden kann ich keine Vergleiche ziehen. „Die Legende von Beowulf“ zeigt mächtige Fantasy, wobei mich bei der Sichtung das Gefühl beschlichen hat, dass mehr drin gewesen wäre.

Beowulf hat die Krone übernommen und ist alt geworden

Alle bei „Die Nacht der lebenden Texte“ berücksichtigten Filme mit Brendan Gleeson und Anthony Hopkins sind in unserer Rubrik Schauspieler aufgelistet.

Wiglaf steht treu an der Seite seines Herrschers

Veröffentlichung: 9. Oktober 2014 als Blu-ray 3D, 4. März 2012 als Blu-ray und DVD im Steelbook, 28. Mai 2010 als Premium Collection Blu-ray, 14. März 2008 als 2-Disc Special Edition DVD, 13. März 2008 als Blu-ray

Länge: 115 Min. (Director’s Cut, Blu-ray), 100 Min. (Director’s Cut, DVD)
Altersfreigabe: FSK 12
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Audiodeskription für Blinde und Sehbehinderte
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch u. a.
Originaltitel: Beowulf
USA 2007
Regie: Robert Zemeckis
Drehbuch: Neil Gaiman, Roger Avary
Besetzung: Ray Winstone, Anthony Hopkins, Robin Wright, John Malkovich, Angelina Jolie, Dominic Keating, Brendan Gleeson, Costas Mandylor, Alison Lohman, Crispin Glover
Zusatzmaterial: Die Reise eines Helden – Das Making-of von „Die Legende von Beowulf“, Die Legende von Beowulf – Eine lange Reise (The Volume, Voerbereitungen für die T-Pose, Was ist E.O.G.?, Die Requisiten, Die Scanner, Die Stunts, animiertes Storyboard der Grendel-Kampfszene, „Fight Me“ – Robert Zemeckis bei der Arbeit, „Baby, It’s Cold Inside“, Der Ursprung der Legende von Beowulf, Die Entstehung von „Die Legende von Beowulf“, Beowulfs Beast of Burden – Beowulfs Monster, Auf der Suche nach dem perfekten Beowulf), zusätzliche Szenen
Vertrieb: Warner Home Video

Copyright 2018 by Volker Schönenberger

Szenenbilder & Steelbook-Packshot: © Warner Home Video

Werbeanzeigen
 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Eine Antwort zu “Die Legende von Beowulf – Episches Heldengedicht als brutaler Computertrickfilm

  1. Michael Kleu

    2018/01/25 at 09:03

    Hat mir ganz gut gefallen.

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: