RSS

Ironclad – Bis zum letzten Krieger: Rache für die Magna Carta

12 Feb

Ironclad

Von Volker Schönenberger

Historien-Abenteuer // Am 15. Juni 1215 unterzeichnete der englische König Johann Ohneland die Magna Carta, ein Dokument, das seine Macht erheblich einschränkte und die Stellung des Adels sicherte. Das Schriftstück gilt als Grundlage der britischen Verfassung, gar als einer der großen Meilensteine der Menschheit auf dem Weg zur Demokratie und zu Freiheitsrechten.

König John will die Schmach nicht auf sich beruhen lassen

„Ironclad – Bis zum letzten Krieger“ erzählt mit historischen Freiheiten bis hin zur völligen Fiktion, was König John (Paul Giamatti) im Anschluss an die Unterzeichnung der Magna Carta so anstellt. Ihm steht der Sinn nach Vergeltung für die erlittene Demütigung. Ein Abt und drei Tempelritter geraten zwischen die Fronten, als sie in einer Burg Zuflucht vor dem Regen suchen, die kurz darauf von König John mit mörderischen Absichten aufgesucht wird. Nur der Templer Thomas Marshal (James Purefoy) überlebt. Er schließt sich Baron William de Albany (Brian Cox) an, der beschließt, Burg Rochester auf der Route nach London einzunehmen, um den König dort aufzuhalten. Ein paar Raubeine schließen sich ihnen an, darunter Gil Becket (Jason Flemyng), der stets auf der Suche nach einem mehr oder minder willigen Rock ist. Bald zieht der König sein Belagerungsnetz um die Burg zusammen. Mit sich führt er dänische Söldner unter ihrem mächtigen Anführer Tiberius (Vladimir Kulich). Baron de Albanys junger Knappe Guy (Aneurin Barnard) ahnt bald, dass kaum einer von ihnen eine Überlebenschance hat, sofern nicht bald die Franzosen vom Kontinent übersetzen.

Die Einschläge kommen näher …

Der keusche Tempelritter Marshal hat bereits sein Schweigegelübde gebrochen, da macht es nichts, dass er sich auch noch in die aparte Burgdame Isabel (Kate Mara) verguckt. So kann man natürlich ein paar Kampfpausen überbrücken. „Ironclad – Bis zum letzten Krieger“ wartet mit tollen Darstellern auf, legt aber den Fokus weniger auf großes Schauspielerkino als auf eine grimmige Mittelalter-Atmosphäre und blutiges Belagerungsgetümmel. Menschen werden gespalten, Gliedmaßen abgehackt, Köpfe zerschmettert. Sonderlich tiefschürfend fällt das nicht aus, unterhaltsam allemal. Das Testosteron überträgt sich vom Bildschirm auf die Zuschauer, sodass wir uns alsbald als Teil der Belagerten fühlen.

… der Dänenkrieger Tiberius ebenfalls

Drehbuchautor und Regisseur Jonathan English inszenierte fünf Jahre später auch die Fortsetzung „Ironclad 2 – Bis aufs Blut“, die aber die Wucht des Vorgängers nicht erreicht. „Ironclad – Bis zum letzten Krieger“ ist gefundenes Fressen für Freunde gewalttätiger Ritter-Abenteuer.

Kampfpause: Knappe Guy (l.) und Templer Marshal

Alle bei „Die Nacht der lebenden Texte“ berücksichtigten Filme mit Jason Flemyng und Paul Giamatti sind in unserer Rubrik Schauspieler aufgelistet.

Kann die Burg gehalten werden?

Veröffentlichung: 14. November 2014 als Blu-ray und DVD in 2-Movies-Edition (mit „Ironclad 2 – Bis aufs Blut“), 7. Oktober 2011 als Blu-ray im Steelbook, Blu-ray und DVD

Länge: 121 Min. (Blu-ray), 116 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 16
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Originaltitel: Ironclad
GB/CH/USA/D 2011
Regie: Jonathan English
Drehbuch: Jonathan English (Ko-Autor: Erick Kastel, erster Entwurf: Stephen McDool)
Besetzung: James Purefoy, Brian Cox, Kate Mara, Derek Jacobi, Paul Giamatti, Charles Dance, Jason Flemyng, Jamie Foreman, Mackenzie Crook, Rhy Parry Jones, Aneurin Barnard
Zusatzmaterial: Interviews mit Cast & Crew, B-Roll, Trailer
Vertrieb: Universum Film

Copyright 2018 by Volker Schönenberger
Szenenfotos: © 2011 Universum Film

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: