RSS

Michael Cimino (IV) / Clint Eastwood (XXI): Die Letzten beißen die Hunde – Famoses Regiedebüt

23 Apr

Thunderbolt and Lightfoot

Von Volker Schönenberger

Krimikomödie // „Thunderbolt and Lightfoot“, so der Originaltitel, das sind zwei von Clint Eastwoord und Jeff Bridges verkörperte Kleinkriminelle, die hinter der Beute eines alten Raubzugs von Thunderbolt her sind. Dabei treibt es sie durchs Land, verfolgt von Thunderbolts alten Komplizen (George Kennedy, Geoffrey Lewis).

Lightfoot (l.) und Thunderbolt hecken etwas aus

Autor Simon hat Michael Ciminos Regiedebüt bereits vor einem Jahr ausführlich eingeordnet, mehr gibt es an kritischer Würdigung des Films gar nicht zu schreiben. „Die Letzten beißen die Hunde“ gibt sich phasenweise wie ein zielloses Roadmovie, was aber sehr gut zu seinen orientierungslosen Figuren vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Spannungen nach Ende des Vietnamkriegs passt. Am Ende wirkt die actionreiche Krimikomödie dann auch rund.

Erstmals als Blu-ray

Nun ist der Film hierzulande endlich als Blu-ray erhältlich, und dann auch gleich im formschönen Mediabook aus dem Hause capelight pictures. Die Bildqualität überzeugt bis ins Detail mit sauberen Farben und gutem Kontrast, Körnigkeit blieb erhalten. An der Tonqualität werden sich nur Konsumenten stören, die selbst bei alten, in Stereoton gedrehten Filmen unbedingt mehr Kanäle brauchen.

Red Leary (M.) ist ihnen auf den Fersen

Mit Ausnahme eines fachkundigen Audiokommentars und einer Tonspur mit isolierter Filmmusik gibt es leider kein nennenswertes Bonusmaterial. Über das eine oder andere Featurette mit Hintergründen hätten sich sicher viele Käufer gefreut, aber womöglich existieren keine. Der lesenswerte Booklet-Text des Medienwissenschaftlers Stefan Jung bietet aber einige Erkenntnisse über „Die Letzten beißen die Hunde“, sodass das Mediabook in Leinenoptik letztlich das übliche hohe Niveau der capelight-Veröffentlichungen hält. Da der Film selbst als gelungener Buddy-Movie über Zweifel erhaben ist, haben wir es mit einer rundum gelungenen Veröffentlichung zu tun.

Man rauft sich vorerst zusammen

Alle bei „Die Nacht der lebenden Texte“ berücksichtigten Filme von Michael Cimino oder Clint Eastwood sind in unserer Rubrik Regisseure aufgelistet, Filme mit Jeff Bridges in der Rubrik Schauspieler.

Das Innere des Mediabooks

Veröffentlichung: 23. März 2018 als 2-Disc Limited Collector’s Edition Mediabook (Blu-ray & DVD) und DVD, 7. Mai 2007 und 30. Juni 2003 als DVD

Länge: 115 Min. (Blu-ray), 111 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 16
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch, Englisch
Originaltitel: Thunderbolt and Lightfoot
USA 1974
Regie: Michael Cimino
Drehbuch: Michael Cimino
Besetzung: Clint Eastwood, Jeff Bridges, Geoffrey Lewis, George Kennedy, Gary Busey, Catherine Bach, Jack Dodson, Roy Jenson
Zusatzmaterial Neuauflage: Audiokommentar mit den Filmhistorikern Lem Dobbs, Julie Kirgo und Nick Redman, Tonspur mit isolierter Filmmusik, Kinotrailer, Trailershow, nur Mediabook: 24-seitiges Booklet
Zusatzmaterial alte DVDs: keine Angabe
Label Mediabook & DVD-Neuauflage: capelight pictures
Vertrieb Mediabook & DVD-Neuauflage: Al!ve AG
Label/Vertrieb alte DVDs: Twentieth Century Fox Home Entertainment

Copyright 2018 by Volker Schönenberger

Szenenfotos & Packshot DVD: © 2018 capelight pictures, Al!ve AG

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: