RSS

The Devil’s Backbone – Das Rückgrat des Teufels: Der Bürgerkrieg und die Waisenkinder

01 Jul

El espinazo del diablo

Von Simon Kyprianou

Horrordrama // Mitte der 1930er-Jahre tobt in Spanien der Bürgerkrieg. Er füllt ein abgelegenes Waisenhaus, in welchem die Widerstandskämpfer die Kinder ihrer getöteten Kameraden in die Obhut von Dr. Casares (Federico Luppi) und Carmen (Marisa Paredes), geben, um sie vor den Häschern General Francos zu verstecken. Dort kommt eines Tages auch der Junge Carlos (Fernando Tielve) an, dessen Vater kurz zuvor gefallen ist. Er spürt sofort, dass an diesem Ort etwas nicht stimmt, dass er eingenommen ist von einer dunklen Präsenz. Deren Kraft manifestiert sich anscheinend in einer nicht explodierten Fliegerbombe, die – angeblich entschärft – bedrohlich im Innenhof schlummert. Immer wieder erscheint Carlos nachts der Geist eines grausam entstellten Jungen, der ihm etwas mitzuteilen versucht und schreckliches Leid voraussagt. Feindliche Kämpfer rücken immer näher, die kleine Gesellschaft wird das Waisenhaus bald verlassen müssen, um mit dem dort versteckten Gold das Land zu verlassen. Aber auch der mittlerweile erwachsene Waise Jacinto (Eduardo Noriega) hat Pläne mit dem Gold.

Der kleine Carlos trifft im Waisenhaus ein

In diesem kleinen Kosmos, in den sich der Krieg natürlich auch längst hineingefressen hat, erzählt der mexikanische Drehbuchautor und Regisseur Guillermo del Toro in der ersten Hälfte vornehmlich eine Geschichte über die Gruppendynamik im Waisenhaus. Das gelingt ihm hervorragend bei der Kindergruppe, deren Figuren seine Geschichte viel Tiefe und Individualität gibt, und weniger gut bei den Erwachsenen, die teilweise als reine Motoren für den Plot herhalten müssen. Besonders auf den von Eduardo Noriega („Die Schöne und das Biest“) verkörperten Jacinto trifft das leider zu – er nimmt eine zentrale Rolle in der Erzählung ein, die an seiner recht flachen Figur etwas krankt.

Dort kümmern sich Dr. Casares und Carmen um die Kinder

Dafür gelingt es del Toro hervorragend, Stimmungen zu vermitteln. Überall dort, wo sich der Horror seinen Weg in die Realität bricht, findet die Inszenierung ihre Höhepunkte, fühlt sich visuell hinein in die dunklen Gänge des Waisenhauses, dringt in den Bildern vor in die Vergangenheit und ihre Verbrechen. Am Ende lösen sich die erwachsenen Figuren quasi auf im Krieg und im dadurch entstehenden Leid, werden zu Widergängern, zu Gespenstern, die festgefroren sind am Ort des Schreckens. Auch wenn einem die Geschichte über den Krieg, der die Herzen der Menschen vergiftet und dabei Unschuldige – in diesem Fall Kinder – trifft, gelegentlich sehr simpel vorkommen mag, ist del Toros gelungener emotionaler und, damit verbunden, kluger visueller Zugang zu ihr überzeugend. „The Devil’s Backbone“ erinnert manches Mal an den ebenfalls sehenswerten spanischen Horrorfilm „Ein Kind zu töten …“ von 1976.

Nachts erscheint Carlos der Geist eines Jungen

Die Veröffentlichung von Wicked-Vision Media greift auf das 2K-Master von „The Criterion Collection“ zurück, das das amerikanische Label unter Aufsicht von Guillermo del Toro für eine eigene Veröffentlichung erstellt hat und das wirklich ganz hervorragend ist. Ebenfalls enthalten auf der Wicked-Vision-Media-Disc sind die Filmeinführung von del Toro und dessen Audiokommentar. In der Einführung betont der Regisseur die enge Zusammengehörigkeit von „The Devil’s Backbone“ und seinem fünf Jahre später entstandenen, wesentlich bekannteren Film „Pans Labyrinth“. Zusätzlich gibt es einen weiteren Audiokommentar von Marcus Stiglegger und Kai Naumann, ein informatives Booklet von Tobias Hohmann und eine Making-of-Dokumentation – zur vollständigen Auflistung der mehr als vierstündigen Extras siehe unten.

Auch die nicht explodierte Fliegerbombe bereitet ihm Unbehagen

Für alle, die del Toro im Zuge seines Oscar-prämierten „Shape of Water – Das Flüstern des Wassers“ für sich entdeckt haben, oder sich generell mal mit seinen früheren Filmen beschäftigen wollen, sei dieser Film, auch zum Einstieg in das Werk des Regisseurs, uneingeschränkt empfohlen. Alle bei „Die Nacht der lebenden Texte“ berücksichtigten Filme von Guillermo del Toro sind in unserer Rubrik Regisseure aufgelistet. Welche seiner Regiearbeiten sind eure Favoriten?

Jacinto (l.) und seine Gang führen Übles im Schilde

Veröffentlichung: 16. März 2018 3-Disc Limited Collector’s Edition (Mediabook mit Blu-ray & 2 DVDs, zwei Covervarianten à 777 Exemplare), 25. Februar 2003 als DVD (Studiocanal)

Länge: 108 Min. (Blu-ray), 104 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 16
Sprachfassungen: Deutsch, Spanisch
Untertitel: Deutsch, Englisch
Originaltitel: El espinazo del diablo
Internationaler Titel: The Devil’s Backbone
SP/MEX 2001
Regie: Guillermo del Toro
Drehbuch: Guillermo del Toro, Antonio Trashorras, David Muñoz
Besetzung: Marisa Paredes, Eduardo Noriega, Federico Luppi, Fernando Tielve, Íñigo Garcés, Irene Visedo, José Manuel Lorenzo, Francisco Maestre, Junio Valverde, Miguel Ortiz
Zusatzmaterial: Audiokommentar mit Prof. Dr. Marcus Stiglegger und Dr. Kai Naumann, Audiokommentar mit Regisseur Guillermo del Toro, Vorwort von Guillermo del Toro, „Was ist ein Geist?“ (Making-of), Hinter den Kulissen von „The Devil’s Backbone“, Making of „The Devil’s Backbone“, Interview mit Guillermo del Toro „Von Geistern und Faunen – del Toros spanischer Bürgerkrieg“, Die Spezialeffekte, geschnittene Szenen (mit optionalem Regiekommentar), Storyboards, deutscher Teaser, US-Teaser, deutscher Trailer, Originaltrailer, Bildergalerie, 24-seitiges Booklet von Tobias Hohmann
Label/Vertrieb: Wicked-Vision Media

Copyright 2018 by Simon Kyprianou

Fotos & Packshots: © 2018 Wicked-Vision Media

Werbeanzeigen
 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

42 Antworten zu “The Devil’s Backbone – Das Rückgrat des Teufels: Der Bürgerkrieg und die Waisenkinder

  1. Hendrik

    2018/09/23 at 19:15

    Pans Labyrinth. Obwohl ich auch etwas für Mimic übrig habe.

     
  2. Sascha Klein

    2018/09/23 at 15:56

    Mir gefällt Blade 2, Hellboy 2 (meiner Meinung nach besser als Teil 1) und Pacific Rim.

     
  3. Jan

    2018/09/23 at 14:12

    Pans Labyrinth

     
  4. Samara

    2018/09/21 at 11:21

    Ich schließe mich den anderen was Pan’s Labyrinth, Blade 2, sowie Hellboy 1 & 2 anbelangt, dass ich die Filme gerne mir anschaue. Den Film The Devil’s Backbone kenn ich noch gar nicht 🙂

     
  5. ELLA

    2018/09/20 at 21:20

    Pan’s Labyrinth und Shape of Water – Das Flüstern des Wassers gefallen mir von ihm am besten!

     
  6. Michael Behr

    2018/09/19 at 18:39

    Mimic und Hellboy wären meine Favoriten.

     
  7. Daniel G.

    2018/09/18 at 12:08

    Wenn es nur um die Regiearbeit geht..
    Pan’s Labyrinth
    The Devil’s Backbone
    Mimic

     
  8. Christoph

    2018/09/17 at 15:59

    Pan’s Labyrinth

     
  9. Wagner Yvonne

    2018/09/16 at 19:15

    Pans Labyrinth und Don’t be afraid of the dark 😍

     
  10. Kevin Portz

    2018/09/16 at 17:11

    Hellboy 2
    Hellboy
    Pan’s Labyrinth
    Cronos
    Mimic
    Shape of Water

     
  11. Markus Wille

    2018/09/16 at 14:48

    Für mich ist es Pacific Rim.

     
    • V. Beautifulmountain

      2018/09/16 at 15:05

      Kein Problem damit, dass du teilnimmst, aber deine E-Mails solltest du schon abrufen, sonst kann es dir passieren, dass dein Gewinn verfällt wie schon beim „Ghostland“-Mediabook.

       
      • Sascha Grunert

        2018/09/22 at 07:02

        Oh.Habe hier schon mal gewonnen.Wurde aber über Messenger kontaktiert von Volker Schönberger.Lese nicht alle E Mails da zu Viel.

         
  12. Nico Erler

    2018/09/16 at 14:23

    Definitiv Pans Labyrinth der Film ist einfach klasse!

     
  13. Ralf

    2018/09/16 at 13:26

    „Pans Labyrinth“, „Hellboy 2“ und „Blade II“. „Devil’s Backbone“ und „Shape of Water“ dicht dahinter.

     
  14. Thomas Hortian

    2018/09/15 at 13:14

    Ich hab auch noch ein paar Filme nachzuholen, was Del Toro betrifft (Pan’s Labyrinth, Crimson Peak und eben The Devil’s Backbone), aber bisher haben mir „Cronos“ und „Hellboy“ am besten gefallen.

     
  15. oliver

    2018/09/14 at 23:31

    Ich mag am liebsten Pans Labyrinth und Mimic von seinen Werken

     
  16. Roberto Süptitz

    2018/09/14 at 21:18

    Mimic

     
  17. Dirk B.

    2018/09/14 at 20:38

    Cronos, Devil’s Backbone, Blade 2, Hellboy und die Krönung Pans Labyrinth .

     
  18. Frank Hillemann

    2018/09/14 at 20:00

    “ The Shape of Water “ fand ich sterbenslangweilig. Könnte ich nichts mit anfangen. Aber “ Pan ‚ s Labyrinth“ ist einfach genial.

     
  19. Rene Dippelhofer

    2018/09/14 at 19:10

    Meine Favoriten von Guillermo del Toro sind Hellboy 1 und 2
    Echt schade daß es mit ihm und Ron Perlman keinen dritten Teil geben wird.

     
  20. Marcel

    2018/09/14 at 16:26

    Bei mir sinds wohl auch Pans Labyrinth und Blade 2

     
  21. Andreas H.

    2018/09/14 at 16:17

    Mein Favorit von del Toro ist ganz klar „Pans Labyrinth“.

     
  22. Tomasz Kordula

    2018/09/14 at 15:27

    Bisher mit Abstand Pan’s Labyrinth!

     
  23. Sascha Dubrau

    2018/09/14 at 15:00

    Von Del Toro fand ich Blade 2 Hellboy.. Shape of Water echt prima … sehr packend …
    Allerdings so finde icih… sind Cronos und Pans Labyrinth noch n Stück weiter vorne …

     
  24. Don Geilo

    2018/09/14 at 14:40

    Kenn noch keinen davon..^^

     
  25. Oliver Maey

    2018/09/14 at 13:49

    Ganz klar „The Devils Backbone“ und „Das Labyrinth“

     
  26. Daniel

    2018/09/14 at 13:20

    Ich bin ein Mainstreamer, für mich ist es Pans Labyrinth

     
  27. Moira

    2018/09/14 at 12:59

    Hellboy 1+2 und Blade 2 fand ich gut. Pans Labyrinth war nich schlecht,jedoch hatte ich dort mehr bzw was anderes erwartet.
    The devil’s backbone hatte ich vor kurzem gesehen und war positiv überrascht.

     
  28. Frank Idstein

    2018/09/14 at 12:39

    Leider kenne ich nicht alle seine Werke, also nehme ich Blade2, Mimic und Hellboy1&2…, außerdem mag ich die Serie The Strain.

     
  29. Dominik Starck

    2018/09/14 at 11:29

    Ich habe „Devil’s Backbone“ bis dato erst 1 x gesehen, halte es aber für eine seiner besten Arbeiten. Ansonsten natürlich der erste „Hellboy“ und „Pan’s Labyrinth“.

     
  30. Thomas

    2018/09/14 at 11:24

    Pans Labyrinth
    Blade II
    Mimic
    Die Serie „The Strain“ hat mir auch gut gefallen.

     
  31. Melanie Wehrmann

    2018/09/14 at 11:16

    Also von den Filmen von ihm die ich bisher gesehen habe, muss ich sagen, ist „Crimson Peak“ mein absoluter Liebling.
    Fand den wirklich gut. Schöne Atmosphäre.
    Pan’s Labyrinth war natürlich auch gut, aber steht nicht an erster Stelle bei mir.
    The Devil’s Backbone, muss ich zugeben, ist mir noch unbekannt .

     
  32. Julian Conrad

    2018/09/14 at 11:15

    definitiv Pans Labyrinth

     
  33. Sascha Grunert

    2018/09/14 at 10:56

    Mimic
    Hellboy
    Pans Labyrinth

     
  34. Christian Anger

    2018/09/14 at 10:50

    „Crimson Peak“ hab ich im Kino erlebt. Es ist schon beeindruckend, wie del Toro Fantasyelemente mit grausam realistischer Gewalt verwebt. Besonders bedrückend ist ihm das bei „Pans Labyrinth“ gelungen… deshalb mein Favorit (von den Werken, die ich kenne).

     
  35. Schachtschabel

    2018/09/14 at 10:49

    Pans Labyrinth

     
  36. Marion Bomberoni

    2018/09/14 at 10:42

    Pans Labyrinth, Cronos und The Devil’s Backbone sind meine Topp 3!

     
  37. funzer

    2018/09/14 at 10:40

    Pans Labyrinth ; Mimic; Hellboy 1&2

     
  38. Jens Albers

    2018/09/14 at 10:35

    Ich hab zwar lange noch nicht alle von ihm gesehen, leider devils backbone auch nicht nicht aber meine liebsten Filme von ihm sind ganz klar Pans Labyrinth, Cronos, Mimic und Crimson Peak ging auch noch klar ^^

     
  39. Dirk Busch

    2018/09/14 at 10:29

    Neben diesen Film haben mir Blade 2,Pan’s Labyrinth & Hellboy sehr gut gefallen.

     
  40. Manuel Weid

    2018/09/14 at 10:22

    Also der Film ist schon der Hammer. Meine 3 liebsten von Del Toro sind :

    Devil’s Backbone
    Cronos
    Blade 2

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: