RSS

The Heart Is Deceitful above All Things – Wie zerstört man eine Kinderseele?

08 Sep

The Heart Is Deceitful above All Things

Von Volker Schönenberger

Drama // Ungewöhnlich, dass ein derart sperriger Originaltitel für die deutsche Veröffentlichung erhalten bleibt, zumal ihn einige hiesige Filmgucker sicher nicht auf Anhieb verstehen werden. „The Heart Is Deceitful above All Things“ bedeutet in etwa „Vor allem anderen ist das Herz betrügerisch.“ „Deceitful“ lässt sich auch mit „trügerisch“ oder gar „hinterlistig“ übersetzen. Tatsächlich handelt es sich beim Filmtitel um ein Bibelzitat aus dem Buch Jeremia, Vers 17:9, gemäß Lutherbibel: Es ist das Herz ein trotzig und verzagt Ding; wer kann es ergründen?

Ob Jeremiah bei seiner leiblichen Mutter gut aufgehoben ist?

Wessen Herz gemeint ist, wird schnell klar: das des kleinen Jeremiah (Jimmy Bennett), der von jahrelangem Aufenthalt bei liebevollen Pflegeltern zu seiner mittlerweile 23-jährigen Mutter Sarah (Regisseurin Asia Argento) zurückkehrt. Schnell wird klar, dass das zuständige Jugendamt offenbar beide Augen zugedrückt hat. Sarah hat ihre Drogen- und Alkoholsucht nicht im Griff und lässt Jeremiah auch schon mal im Auto zurück, um eine schnelle Nummer zu schieben. Ihre wechselnden Freunde behandeln den Knirps alles andere als gut, tatsächlich wird ihm sogar aufs Übelste mitgespielt. Damit Sarah und ihr aktueller Kerl Emerson (Jeremy Renner) einen Trip nach Atlantic City unternehmen können, lassen die beiden den Jungen allein in der Wohnung zurück und schärfen ihm ein, die Tür zu verschließen, nicht ans Telefon zu gehen und den Fernseher nur leise anzustellen. Jeremiah nutzt das Alleinsein, um die Wohnung auf den Kopf zu stellen.

Vom Regen in die Traufe

Auch Sarah hat natürlich ein trügerisches Herz, ihre Männerbekanntschaften ziehen sie immer mehr in den Abgrund. Jeremiah (nun von den Zwillingen Dylan und Cole Sprouse gespielt) wird nach einiger Zeit von seiner Großmutter (Ornella Muti) abgeholt, die ihn nach West Virginia bringt, wo sein Großvater (Peter Fonda) eine radikale christliche Sekte führt. Auch dort werden Kinder nicht gerade vorbildlich behandelt.

Der Knirps richtet Unfug an

Das Sozialdrama markiert nach „Scarlet Diva“ (2000) Asia Argentos zweite Langfilm-Regiearbeit. 2014 folgte „Missverstanden“, ansonsten hat die Tochter des italienischen Horror-Kultregisseurs Dario Argento („Opera“) in erster Linie Kurzfilme gedreht. „The Heart Is Deceitful above All Things“ atmet „White Trash“ aus jeder Pore und bietet die schmerzvolle Sicht auf ein Kind, das – unschuldig, wie es ist – keine Chance hat, seinen Platz in einem erfüllten Leben zu finden, höchstens in einem kaputten Leben, wie es seine Mutter führt. Vernachlässigung, seelischer und körperlicher Missbrauch – Asia Argento überschreitet bisweilen die Grenzen des Erträglichen und gönnt dem Publikum auch keine Erholung, von Erlösung ganz zu schweigen. Jeremiahs Seele zerbricht, so viel wird klar. Offen bleibt, wer letztlich für das Dasein im „White Trash“ oder überhaupt die Existenz dieser Bevölkerungsschicht verantwortlich ist.

Später verbreitet Jeremiah für seinen Großvater biblische Botschaften

Für kleine Nebenrollen wurde eine illustre Besetzung gewonnen – Peter „Easy Rider“ Fonda und Ornella Muti („Flash Gordon“) erwähnte ich bereits. Außer Jeremy Renner („Arrival“) sind auch Jeremy Sisto („Wrong Turn“, „Six Feet Under“) und Schock-Rocker Marilyn Manson als kurzzeitige Liebhaber Sarahs zu sehen. Ben Foster („Hell or High Water“) spielt einen Gehilfen von Jeremiahs Großvater.

Asia Argento und Jimmy Bennett

Das Steelbook mit der DVD von „The Heart Is Deceitful above All Things“ stand schon lange bei mir im Regal, ich hatte mich wohlweislich noch nicht herangetraut und den Film irgendwann vergessen (welcher Filmsammler das Phänomen nicht kennt, der möge den ersten Stein werfen). Im Zuge von #metoo wurde ich nun aber wieder darauf aufmerksam gemacht – kürzlich wurde ja der Vorwurf laut, Asia Argento habe 2013 den damals 17-jährigen Jimmy Bennett sexuell missbraucht. Die beiden waren 2004 für „The Heart Is Deceitful above All Things“ erstmals aufeinandergetroffen, als Bennett sieben Jahre alt war und die Rolle des jungen Jeremiah übernahm.

Sarah führt ein unstetes Leben auf der Rasierklinge

„Das Herz ist eine hinterlistige Person“ lautet ein deutscher Alternativtitel des Films, allerdings ist es mir nicht gelungen, zu ermitteln, in welchem Kontext er verwendet worden ist – ein deutsches Filmplakat oder DVD-Cover damit findet sich jedenfalls nicht. Die Buchvorlage von JT LeRoy ist in Deutschland unter dem Titel „Jeremiah“ erschienen. Aber Namen sind letztlich Schall und Rauch, „The Heart Is Deceitful above All Things“ hat hierzulande trotz des Titels immerhin einige Aufmerksamkeit erlangt und ist in der „Störkanal“-Reihe auch gut aufgehoben. Und irgendwie passt der Titel in seiner Sperrigkeit auch zum Film. Einige halluzinogene Passagen und der Score von Billy Corgan (Smashing Pumpkins) und Kim Gordon (Sonic Youth) intensivieren die verstörende Filmerfahrung. Asia Argento hat ein sehenswertes Stück Independent-Kino inszeniert, das berührt und schmerzt.

Alle bei „Die Nacht der lebenden Texte“ berücksichtigten Filme mit Asia Argento haben wir in unserer Rubrik Schauspielerinnen aufgelistet, Filme mit Ben Foster und Jeremy Renner unter Schauspieler.

Die junge Frau holt sich ihren Sohn erneut zurück

Veröffentlichung: 15. April 2011 als DVD im Digipack (Störkanal Edition), 30. November 2007 als DVD im Steelbook („StarMetalpak“)

Länge: 94 Min.
Altersfreigabe: FSK 18
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Deutscher Verleihtitel: Das Herz ist eine hinterlistige Person
Originaltitel: The Heart Is Deceitful above All Things
USA/GB/F/JAP 2004
Regie: Asia Argento
Drehbuch: Asia Argento, nach einer Vorlage von Laura Albert alias JT LeRoy
Besetzung: Asia Argento, Jimmy Bennett, Ornella Muti, Peter Fonda, Ben Foster, Marilyn Manson, Jeremy Sisto, Jeremy Renner, Kip Pardue, Michael Pitt, Winona Ryder, Cole Sprouse, Dylan Sprouse, Kara Kemp, Brent Almond, David Dwyer
Zusatzmaterial: Featurettes: „Sex, Drugs and Jeremie“ & „The Heart of Jeremie“, Trailer, Trailershow, nur Störkanal-Edition: Booklet
Label: splendid film
Vertrieb: WVG Medien GmbH

Copyright 2018 by Volker Schönenberger

Szenenfotos & Packshots Störkanal-Edition: © splendid film / WVG Medien GmbH

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Eine Antwort zu “The Heart Is Deceitful above All Things – Wie zerstört man eine Kinderseele?

  1. Michael Behr

    2018/09/08 at 13:31

    Kein Steinwurf von meiner Seite. Ich habe das Phänomen regelmäßig, wenn der DVD Profiler irgendein Profil updatet und ich mich frage, wo denn DER Film auf einmal herkommt …

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: