RSS

The Blood Lands – Grenzenlose Furcht: Schotten dicht!

26 Feb

White Settlers

Von Volker Schönenberger

Horrorthriller // Basierend auf einer wahren Begebenheit – so erfahren wir es zu Beginn von einer Texteinblendung. Na ja – wie wahr die Begebenheit war, sei dahingestellt. Und wenn es nur die Grundidee ist. Im Anschluss lässt die Kamera unsere Blicke durch einen Wald schweifen. Ein blutiger Handabdruck an einem Baum, lässt aufmerken. Eine gefesselte Person mit Jutesack über dem Kopf liegt am Boden. Jemand zieht sie hinfort.

Von London nach Schottland

Wir befinden uns in Schottland. Sarah und Ed (Pollyanna McIntosh, Lee Williams) beziehen nicht allzu weit hinter der Grenze zu England ein abgelegenes Bauernhaus. Das junge Londoner Pärchen freut sich, dem Stress der Großstadt entkommen zu sein. Und Schottland ist ja ein freundliches Land, wie ihnen die Maklerin mitteilt, die ihnen das alte Anwesen übergibt. Als es am ersten Abend dunkel wird, bekommt es Sarah im Gebäude und auf dem Grundstück ein wenig mit der Angst zu tun. Hat sich dort im Schatten der Scheune etwas bewegt? Was war das für ein Geräusch? Ed nimmt sie nicht ernst, aber die Nacht hält für die beiden einige unliebsame Überraschungen bereit …

Ein Geräusch! Sarah und Ed in Angst

„You’re Next“ trifft auf „I Spit on Your Grave“ findet sich als Slogan auf dem Backcover der Blu-ray von „The Blood Lands – Grenzenlose Furcht“. Das verspricht einen Hybrid aus den Subgenres Home Invasion und Rape & Revenge, mit Vergewaltigung und Vergeltung hat das Ganze dann aber doch gar nichts zu tun. Originalität ist Mangelware, aber immerhin setzt „The Blood Lands – Grenzenlose Furcht“ die Versatzstücke des Home-Invasion-Sujets versiert genug ein, sodass der Horrorthriller phasenweise durchaus Armlehnenkraller-Qualitäten aufweist. Ein Ausstattungsmerkmal stellt irgendwann eine sehr große Nähe zu Adam Wingards mordsspannendem Schocker „You’re Next“ (2011) her. Dessen Gnadenlosigkeit erreicht der Epigone allerdings nicht, auch nicht die Konsequenz von Sam Peckinpahs „Wer Gewalt sät“ („Straw Dogs“) von 1971, dessen Einflüsse ebenfalls ein klein wenig anklingen. Auch eine splatterige Gewaltorgie sollte niemand erwarten – die FSK-16-Freigabe der ungeschnittenen Fassung geht völlig in Ordnung.

Engländer raus!

Ein englisches Paar in Schottland, das stellt eine Verbindung zu den Unabhängigkeitsbestrebungen des Landes dar, zumal der Film von 2014 datiert, dem Jahr des letztlich gescheiterten Referendums über die Unabhängigkeit Schottlands. Dass das kein Zufall ist, belegt nicht nur das schottische Fußballtrikot eines Jungen – ein subtiler Hinweis, denn natürlich ist es völlig normal, dass ein Knirps mal das Trikot der Nationalmannschaft trägt. Auch der Originaltitel „White Settlers“ – zu deutsch: weiße Siedler – deutet an, dass Sarah und Ed als Engländer in ihrer neuen Wahlheimat wohl doch nicht so willkommen sind, wie sie es gern hätten. Den deutschen Titelschöpfern war das latte, ihnen ging es offenbar einzig um einen plakativen Slogan. Und was nicht passt, wird passend gemacht. Die letzte Szene des Films bringt dann noch eine nette und überraschende Pointe, die sich stimmig in die politische Botschaft fügt, insgesamt scheint mir die England-kritische Gemengelage aber doch in erster Linie als Aufhänger für einen Horrorthriller gedient zu haben. Der weiß immerhin bis zum Ende zu fesseln. „The Blood Lands – Grenzenlose Furcht“ wird sich nicht unter den Speerspitzen der Home-Invasion-Terrorfilme einreihen, aber immerhin im soliden Mittelfeld.

Kann Sarah den Eindringlingen entkommen?

Veröffentlichung: 22. November 2019 als Blu-ray und DVD

Länge: 80 Min. (Blu-ray), 76 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 16
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: keine
Originaltitel: White Settlers
GB 2014
Regie: Simeon Halligan
Drehbuch: Ian Fenton
Besetzung: Pollyanna McIntosh, Lee Williams, Joanne Mitchell, Garth Maunders, James McCreadie, Dominic Kay, Faisal Muhammad
Zusatzmaterial: Wendecover
Label/Vertrieb: Lighthouse Home Entertainment

Copyright 2020 by Volker Schönenberger

Szenenfotos & unterer Packshot: © 2019 Lighthouse Home Entertainment

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: