RSS

Badmen with a Good Behavior – Die Weltpolizei wird’s schon richten

29 Apr

Badmen with a Good Behavior

Von Volker Schönenberger

Horrorkomödie // Ein Trashfilm aus dem deutschen Underground! Noch Fragen? Nun, da alle Feingeister, Liebhaber des deutschen Autorenkinos und Fans großer Hollywood-Blockbuster das Weite gesucht haben, widmen wir uns in Ruhe „Badmen with a Good Behavior“. In bester Tradition beginnt der Streifen mit einem Fake-Grindhouse-Trailer des Films „Road-Kill ’em All – Ein Mann und sein Auto tun Unrecht“. Darin gibt ein Typ mit Stahlhelm und Sonnenbrille, Hitler-Bärtchen und roter Armbinde mit weißem Kreis auf dem Lokus einen denkwürdigen Vers zum Besten: Findet das Braune auch vom Darm zum Topf, so bleibt mir dennoch Selbiges im Kopf. Also, ich würde den Film schauen, ebenso „Don’t Taste the Blood of Dracula“, dessen Trailer im Anschluss zu bewundern ist.

John Ferinio (l.) und Jack Mauser sind …

Danach beginnt der Hauptfilm um die beiden Hauptfiguren Jack Mauser (Loco Meisenkaiser) und John Ferinio (Patrick Hoffmann), ihres Zeichens Special Agents der Weltpolizei (welcher Welt auch immer). Die fähigsten Cops sind die beiden nicht gerade, eine gute Tasse Kaffee ist ihnen wichtiger als ein Ermittlungserfolg. Nicht gerade die besten Voraussetzungen, einen grausamen Serienmörder zu fassen, der seinen Opfern chirurgisch fachgerecht die Hände abschneidet, um diese mitzunehmen.

… ein Pärchen wie Hans und Klärchen

Drehbuch, Regie, Produktion, dazu eine der Hauptrollen – Loco Meisenkaiser tut das, was ein Undergroundfilmer mangels Budget tun muss: Er macht einfach alles selbst. Das Skript von „Badmen with a Good Behavior“ stellte er bereits 2007 fertig, im selben Jahr begannen auch die Dreharbeiten, die sich schließlich über acht Jahre erstreckten, gefolgt von drei Jahren Postproduktion. Die Kamera immerhin überließ Meisenkaiser seinem Kumpel André Neweling, mit dem er auch gemeinsam den Schnitt erledigte. Die beiden hatten 2004 im Zuge der Produktion eines Kurzfilms die Produktionsfirma Gunlover Entertainment gegründet.

Der Anblick der Tatorte ist schwer zu ertragen

„Badmen with a Good Behavior“ hat alles, was ein mies… Verzeihung: zünftiger Undergroundfilm braucht: Laienschauspiel, miese Tricks, eine Handlung, die ab und zu den Faden verliert, gepaart mit hemmungsloser Hemmungslosigkeit in allen Belangen. Die 300 Liter Kunstblut im Showdown haben noch kein Peter-Jackson-Format wie in „Braindead“ (1992), sind aber nicht von schlechten Eltern – Rasenmäher inklusive. Der Humor ist anarchisch bis dadaistisch und kommt mal pointiert, mal pointenlos daher. Wer es absurd mag, kommt auf seine Kosten. Dass nicht jeder Gag sitzt und sich im Mittelteil ein paar Längen einschleichen – geschenkt, bei einem Undergroundfilm, der an der Anderthalbstundenmarke kratzt, gehört das zum guten Ton.

Ihr Boss ist ungehalten

Nach einer Vorpremiere auf dem sich Amateur- und Independentfilmen verschriebenen Indigo Filmfest im Saarland im Oktober 2018 erblickte die DVD von „Badmen with a Good Behavior“ auf einer Release-Party in Loco Meisenkaisers niederrheinischen Heimat Kerken im Februar 2019 das Licht der Welt. Aktuell kann der Film noch in voller Länge auf dem YouTube-Kanal von Gunlover Entertainment geschaut werden. Wer dem deutschen Underground zugetan ist, kann die DVD über den Online-Shop von Dedication Records beziehen. Der guten Ordnung halber möchte ich abschließend den Titelzusatz nicht unerwähnt lassen: „Benimm dich, oder sie vertrimm’n dich!“ Puh, das ist starker Tobak. Welche Preziosen aus dem deutschen Film-Underground könnt Ihr empfehlen? Vorzugsweise solche, die es noch nicht in die Underground-Rubrik von „Die Nacht der lebenden Texte“ geschafft haben, aber da sie überschaubar ist, geht sicher einiges.

Aber er hat eine adrette Sekretärin, die ihm gern den Kuli aufhebt

Veröffentlichung: 16. Februar 2019 als DVD

Länge: 87 Min.
Altersfreigabe: FSK ungeprüft
Sprachfassungen: Deutsch
Untertitel: keine
Originaltitel: Badmen with a Good Behavior
D 2018
Regie: Loco Meisenkaiser
Drehbuch: Loco Meisenkaiser
Besetzung: Patrick Hoffmann, Loco Meisenkaiser, Holger Düsterhöft, Tristan Heinen-Bizjak, Georg Menzel, Florian Schönecker, Ludger Op de Hipt, Marcel Bergmann, Peter Riese, Björn Wenders, Kitty, Thomas Beckmann, David Lorfing, Kai Hawaii, Nadine Fischer, Joachim Smeets
Zusatzmaterial: Bildergalerie, Trailershow
Produktion/Vertrieb: Gunlover Entertainment

Copyright 2021 by Volker Schönenberger

Szenenfotos & Plakat: © 2018 Gunlover Entertainment

 
 

Schlagwörter: , , , , , , ,

19 Antworten zu “Badmen with a Good Behavior – Die Weltpolizei wird’s schon richten

  1. Rainer Pampuch

    2021/06/09 at 13:56

    Der unterhaltsame „Blutwald“ von Alexander Hirsch. 🙂
    https://ssl.ofdb.de/film/317884,Blutwald

     
  2. Marco Mücke

    2021/06/08 at 18:52

    Da kann ich leider keinen Titel nennen.
    Keine mich in dem Genre (noch) nicht so gut aus.
    Wird Zeit, dass sich das ändert.

     
  3. Dirk B

    2021/06/08 at 18:32

    Da ist mir nur Header (weil damals beim Buch dabei) und Weakness of a Sick Mind bekannt…

     
  4. Fabi

    2021/06/08 at 09:39

    Ich finde die Filme von Jörg Buttgereit empfehlenswert. Vor allem „Der Todesking“ und den Episodenfilm „German Angst“, an dem er beteiligt war.

     
  5. Michael Kirchner

    2021/06/08 at 09:19

    Captain Berlin vs. Hitler 😎

     
  6. David Weinand

    2021/06/08 at 06:35

    Da muss ich natürlich sofort „Souls“ nennen, den ersten Patchwork Found Footage Film überhaupt. Wahrlich ein „No Budget“ Filmchen, dass nur als gebrannte Kopie über private Wege zu beziehen ist. Aber bald erscheint der 2. Teil und dafür scheint sich schon Größeres anzubahnen 🙂

     
  7. Jürgen Winterstein

    2021/06/08 at 05:59

    Wer in den Genuss von Taubert’s „Piratenmassaker“ gekommen ist,den dürfte eigentlich nichts mehr erschüttern^^.
    Schon hier aufgeführt,aber „Deep in my Mind“ von Brandl ist mein unangefochtener Favorit im Underground Bereich.
    Und da wäre noch „Das Mädchen und der Bulle“,wo ich die Ehre hatte,den Soundtrack beizusteuern 😎 🎹.

     
  8. Björn Kramer

    2021/06/07 at 16:09

    Bob der Baggerführer und Dornrösschen beide von Jochen taubert !

     
  9. Thomas Siwinski

    2021/06/07 at 11:58

    Zombiercalypse. Der macht einfach Spaß. 🙂

     
  10. Imke

    2021/06/06 at 15:37

    Moor Monster 2 definitiv! 😀

     
  11. Elbmatrose

    2021/06/06 at 08:06

    “ Der Hall – Choräle der Apokalypse “ Kann noch auf YouTube gestreamt werden und hat es MIT SICHERHEIT noch nicht in……. überhaupt irgendeine Rubrik gebracht. Der Hamburger Volkspark wird gewöhnlich eher mit Joggern , Minigolfern und Dahlienfreund/innen assoziiert , als mit Schülern aus Lurup , die von Splatterfilmen inspiriert ihrer Phantasie freien Lauf ließen. Was in den 80’ern so Alles möglich war …..tsssss !!!

     
  12. Jens

    2021/06/06 at 07:24

    Tatsächlich fällt mir da aktuell auch keiner ein :-/

     
  13. Dirk Pötter

    2021/06/04 at 15:43

    Ich könnte
    Im Reich der Dämmerung
    Cadaverous
    Das Stahlwerk Massaker

    empfehlen

     
  14. Jost

    2021/06/04 at 15:04

    Da fällt mir spontan auch nur Moor Monster ein.

     
  15. Marc Jameson

    2021/06/04 at 11:49

    Village People – Jungs vom Dorf
    von Mania Pictures

    Ansonsten Produktionen von:
    Brandl Pictures (Moor Monster)
    Jochen Taubert (Pudelmützenrambos)
    Postmortem Productions (Zombi Ritual)
    P.S.Y.C.H.O Productions (Nocta)
    u.v.w.

     
  16. Ralf Kettenhofen

    2021/06/04 at 09:37

    Hmm, leider kein Plan, aber Ittenbach ist ja wieder aktiv!

     
  17. Dirk Busch

    2021/06/04 at 09:00

    Da ich dieses Meisterwerk deutschen Filmschaffens mein eigen nennen darf,bin ich aus der Verlosung raus…möchte aber Moor Monster 2…der mir besser gefällt als der erste…Die Dämonische Mörderoma & König der Kannibalen in den Raum werfen.Alles Filme auf ähnlichen intellektuellen Niveau wie Badmen.Fuck the Mainstream…hahahaha.

     
  18. Frank Warnking

    2021/06/04 at 07:38

    da fällt mir keiner ein 😦

     
  19. matzematiker

    2021/06/04 at 05:59

    Habe mich zuletzt sehr über „Zombi Ritual“ und „Mania“ von Postmortem Productions gefreut. Fränkischer, spaßiger Splatter-Horror von echten Fans des Genres.

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: