RSS

Crank – Stathams Adrenalinrausch

23 Jun

Crank

Von Volker Schönenberger

Action // Auftragsmörder Chev Chelios (Jason Statham) erwacht arg benommen in seiner Wohnung in Los Angeles. Vor seinem Fernseher liegt eine Disc mit der bezeichnenden Aufschrift FUCK YOU und einem Video seines Kollegen/Konkurrenten Ricky Verona (Jose Pablo Cantillo). Der eröffnet Chev, ihm eine synthetische Droge injiziert zu haben, der ihn binnen einer Stunde umbringen werde – Vergeltung dafür, dass Chev den Triadenboss Don Kim (Keone Young) umgelegt habe. Der so Gebeutelte springt ins Auto, um Verona in der ihm verbleibenden Zeit zu finden. Kurz darauf merkt er, dass sich sein Zustand verbessert, wenn er unter Stress steht. Als Chev endlich seinen Arzt Miles (Dwight Yoakam) erreicht, belehrt der ihn darüber, er habe offenbar den sogenannten Bejing-Cocktail verabreicht bekommen, eine Mischung verschiedener Betablocker, die ihn langsam töte. Durch Aufregung im Körper gebildetes Adrenalin könne den Sterbeprozess verlangsamen oder blockieren. Fortan versucht der Profikiller, seine Jagd nach Ricky Verona so aufregend wie möglich zu gestalten.

Style over Substance

Klingt absurd? Ist es auch und soll es auch. Mark Neveldine und Brian Taylor hatten sich für ihr ihr gemeinsames Regiedebüt nach eigenem Drehbuch offenbar vorgenommen, sich in erster Linie von den Vorgaben Action und Tempo leiten zu lassen. Der irre Trip des Adrenalinjunkies wider Willen entwickelt sich folgerichtig und logisch zum Adrenalinrausch, wobei die Logik einige Male gehörigen Schluckauf bekommt. Aber wer sich daran stört, soll solche Filme nicht schauen, wer „Style over Substance“ bemängelt, liegt richtig, verkennt aber, dass auch das eine Prämisse war.

Neveldine und Taylor präsentieren ein Schnittgewitter sondergleichen, das ausschließlich mit Digitalkameras gedreht wurde und phasenweise Videospielcharakter annimmt. Das war zweifellos auch die Absicht des Regisseursduos, da sie „Crank“ mit einigen Reverenzen an Videospiele spickten. Obendrauf gibt es zum Schenkelklopfen animierende Ideen. Zur bekanntesten Szene hat sich die Sequenz entwickelt, in welcher Chev in aller Öffentlichkeit, mitten in Chinatown und angefeuert von Chinesinnen und Chinesen jeden Alters seine Freundin Eve (Amy Smart) bumst, um den nächsten Adrenalinkick zu erhalten.

Miesepeter Statham

Chev Chelios ist permanent mies gelaunt – wer will es ihm verdenken? Seine Profession als freiberuflicher Mörder eines Gangstersyndikats macht ihn ohnehin nicht gerade zum Sympathen, sein Benehmen trägt auch nicht dazu bei. Dennoch gelingt es Jason Statham, dass wir mit Chev mitfiebern, und sei es nur, um zu erfahren, in welchen Showdown der Adrenalintrip des todgeweihten Killers mündet. Statham hatte sich nach seinen britischen Guy-Ritchie-Anfängen „Bube Dame König grAS“ (1998) und „Snatch – Schweine und Diamanten“ (2000) mit „The Transporter“ (2002) und „Transporter – The Mission“ (2005) über das Vereinigte Königreich hinausbewegt und einen Namen gemacht. Seit der Jahrtausendwende ist er einer der gefragtesten Actionstars, der bis heute gern gebucht wird, ob für die „The Expendables“- oder die „Fast & Furious“-Reihe. Bei beiden bleibt Statham weiterhin an Bord, ebenso für die Fortsetzung der Riesenhai-Farce „Meg” (2018). Zuletzt hat er in „Cash Truck” (2021) wieder mit Guy Ritchie zusammengearbeitet.

Kommt noch Teil 3?

„Crank“ entwickelte sich zum Überraschungshit, der sein Budget von 12 Millionen Dollar locker einspielte und am Ende an den weltweiten Kinokassen mit Einnahmen von knapp 43 Millionen Dollar zu Buche stand. Genug für eine Fortsetzung – bei „Crank 2 – High Voltage“ verfilmten erneut Mark Neveldine und Brian Taylor ihr eigenes Drehbuch. Das Sequel war mit höherem Budget und geringeren Einnahmen nicht ganz so erfolgreich wie der Vorgänger, dennoch steht seit Jahren die Möglichkeit von „Crank 3“ im Raum. Fans warten drauf.

Warnung vor geschnittener DVD

Der guten Ordnung halber sei noch kurz davor gewarnt, dass „Crank“ hierzulande auf DVD auch in einer entschärften FSK-16-Fassung veröffentlicht wurde. Beim Kauf einer DVD ist also Vorsicht geboten, man lege Wert auf das rote FSK-18-Logo. Wer sich eine Blu-ray oder die erst im Januar 2022 erschienene UHD Blu-ray zulegen will, kann dies hingegen unbesorgt tun, auf beiden Disc-Formaten gibt es lediglich die Uncut-Fassung mit der Altersfreigabe ab 18 Jahren. Bleibt nur die Frage: Wer entdeckt den 2017 leider verstorbenen Linkin-Park-Sänger Chester Bennington in Crank?

Alle bei „Die Nacht der lebenden Texte“ berücksichtigten Filme mit Jason Statham haben wir in unserer Rubrik Schauspieler aufgelistet.

Veröffentlichung: 21. Januar 2022 als UHD Blu-ray (inkl. Blu-ray), 4. September 2015 als 2-Disc Special Limited Edition (Blu-ray & DVD), 8. Juli 2011 als Blu-ray im Steelbook, 9. Oktober 2009 und 10. Dezember 2007 als Blu-ray, 1. Februar 2008 als DVD (Extended Cut), 12. Februar 2007 als DVD (gekürzt)

Länge: 94 Min. (Blu-ray, Extended Cut), 90 Min. (DVD, Extended Cut), 83 Min. (DVD, FSK-16-Fassung)
Altersfreigabe: FSK 18 (gekürzte Fassung FSK 16)
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch
Originaltitel: Crank
USA 2006
Regie: Mark Neveldine, Brian Taylor
Drehbuch: Mark Neveldine, Brian Taylor
Besetzung: Jason Statham, Amy Smart, Jose Pablo Cantillo, Efren Ramirez, Dwight Yoakam, Carlos Sanz, Reno Wilson, Edi Gathegi, Glenn Howerton, Jay Xcala, Keone Young, Valarie Rae Miller
Zusatzmaterial (nicht bei jeder Veröffentlichung): „Shooting Crank“ (7:10 Min.), „The Stunts of Crank“ (17:25 Min.), „Pushing Crank“ (6:22 Min.), „Jason Internet Shout Out“ (1:39 Min.), Kinotrailer (1:55 Min.), Trailershow
Label/Vertrieb: Universum Film (Leonine)

Copyright 2022 by Volker Schönenberger
Packshot UHD: © 2022 Leonine

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

 
%d Bloggern gefällt das: