RSS

Avengement – Blutiger Freigang: Scott Adkins kann mehr als nur austeilen und einstecken

07 Jul

Avengement

Von Volker Schönenberger

Actionthriller // Von zwei Polizisten eskortiert, erfährt Knacki Cain Burgess (Scott Adkins) in einem Krankenhaus vom Tod seiner Mutter (Jane Thorne) in der Nacht zuvor. Kurz darauf hat er sich auf gewaltsame Weise seiner Bewacher entledigt und entkommt, um umgehend den schmierigen Pub „Horse & Jockey“ zu betreten, nachdem er deren Türsteher unschädlich gemacht hat. Während Cain sein Bier schlürft, legt er sich mit ein paar zwielichtigen Gästen an, darunter dem Aufschneider Tune (Thomas Turgoose, „This Is England“). Nachdem sich auch der Gangster Hyde (Nick Moran) zu ihnen gesellt hat, gelingt es Cain, die ganze Bande mit einer abgesägten Schrotflinte in Schach zu halten. Er beginnt, seinen Geiseln seine Geschichte zu erzählen, die eng mit der seines Bruders Lincoln (Craig Fairbrass) zusammenhängt.

Im Knast muss sich Cain (l.) ständiger Angriffe erwehren

In einer Nebenrolle als Cop ist Louis Mandylor („Rambo – Last Blood“) zu sehen. Es geht um Kredithaie und illegale Kämpfe mit Absprachen über deren Ausgang. Das hat sogar mehr Inhalt, als wir es bei Action dieser Art an sich erwarten, und erhebt „Avengement – Blutiger Freigang“ zum dramatischen Actionthriller. In Rückblenden erfahren wir, was Cain in den Knast gebracht hat und wie und aus welchem Grund sein inzwischen entstelltes Gesicht dort von anderen Insassen so sehr in Mitleidenschaft gezogen wurde. Geradezu tragisch mutet es an, wie Cain im Gefängnis immer wieder aufs Übelste angegriffen und für seine Selbstverteidigung auch noch mit Verlängerungen seiner Haftzeit bestraft wird. Das lässt ihn verrohen und macht ihn zu dem brutalen Typen, der er nun ist.

Scott Adkins als tragische Figur

Der 1976 in Mittelengland geborene Scott Adkins hat sichtlich Freude daran, seine Rolle mit breitem Slang auszustatten. Ich empfehle daher die englische Originaltonspur, auch wenn es bisweilen schwerfällt, den Dialogen zu folgen. Schauspielerisch überzeugt Adkins auf ganzer Linie, seine Figur ist in ihrem Zorn vielschichtiger, als ich erwartet habe, und er empfiehlt sich hier auf jeden Fall für komplexere Rollen als gewöhnlich. Cain ist alles andere als ein Sympath, und doch entsteht eine empathische Bindung zu der Figur. Vor allem natürlich, wenn er einsteckt – und das geschieht nicht zu knapp. Natürlich teilt er ebenso aus, und bei solchen derart brutalen Keilereien frage ich mich immer, ob es tatsächlich Menschen mit solchen Nehmerqualitäten gibt, die so viele derbe Schläge und Tritte einstecken können, ohne gleich beim ersten Wirkungstreffer bewusstlos zu Boden zu sinken. Ich denke aber, ich verzichte dankend darauf, das herauszufinden. Jedenfalls zeigt Adkins vollen Körpereinsatz, an den Kampfkunstfertigkeiten des Kickbox- und Taekwondo-Asses gibt es nichts auszusetzen. Hier waren reichlich Stuntleute und Stunt-Koordinatoren im Einsatz, um die zahlreichen Kämpfe im Knast und in der Kaschemme so gut aussehen zu lassen, wie sie aussehen. Weitgehend handgemachte Action funktioniert eben immer noch am besten. Die Schwierigkeit bestand sicher darin, eben nicht die Kampfkunstfertigkeiten der beteiligten Schauspieler und Stuntleute durchschimmern zu lassen, weil es sich nicht um Martial-Arts-Auseinandersetzungen handelt, sondern um Prügeleien unter brutalen Ganoven.

Er verroht …

Das Blut spritzt ausgiebig aus üblen Wunden bis hin zu einem zerschossenen Bein und abgeschossenen Kopf, weshalb die FSK ob dieser Splattereinlagen missbilligend mit dem Kopf schüttelte und der ungeschnittenen Fassung eine Altersfreigabe verweigerte. Die gab’s erst für eine um 71 Sekunden gekürzte Version (zu den Unterschieden siehe den Schnittbericht). Es sind heftige Gewaltspitzen, die der FSK-18-Fassung fehlen. Eine Sekunde hier, zwei Sekunden dort – das macht schon etwas aus. Erwartungsgemäß ließen ungeprüfte Varianten nicht lange auf sich warten, die eine oder andere Version ist im einschlägigen Handel auch noch zu finden.

Adkins und Johnson – das passt!

Bei Einsetzen des Abspanns nicht gleich die Stopptaste betätigen, da am Ende eine weitere Szene folgt, auch wenn diese keine neuen Erkenntnisse bringt und auch nicht als Abschlussgag taugt. Sechs Filme hat Scott Adkins bislang mit Regisseur Jesse V. Johnson gedreht, darunter „Savage Dog“ (2017) und „Triple Threat“ (2019). Dies ist vielleicht der bislang beste. „Avengement – Blutiger Freigang“ überzeugt als brutaler englischer Actionthriller mit Scott Adkins, der auf intensive Weise in puncto Martial Arts und als Schauspieler gleichermaßen begeistert. Das Actiongenre lebt!

… und ist kaum mehr zu bändigen

Alle bei „Die Nacht der lebenden Texte“ berücksichtigten Filme von Jesse V. Johnson haben wir in unserer Rubrik Regisseure aufgelistet, Filme mit Scott Adkins, Craig Fairbrass und Louis Mandylor unter Schauspieler.

Seine Mutter bedeutet ihm viel

Veröffentlichung: 27. Juni 2019 als Blu-ray und DVD

Länge: 88 Min. (Blu-ray), 87 Min. (Blu-ray, gekürzt), 83 Min. (DVD, gekürzt)
Altersfreigabe: FSK 18 (gekürzte Fassung)
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Originaltitel: Avengement
GB 2019
Regie: Jesse V. Johnson
Drehbuch: Stu Small, Jesse V. Johnson
Besetzung: Scott Adkins, Craig Fairbrass, Louis Mandylor, Thomas Turgoose, Nick Moran, Kierston Wareing, Mark Strange, Leo Gregory, Luke LaFontaine, Beau Fowler, Dan Styles, Christopher Sciueref, Matt Routledge, Michael Higgs, Daniel Adegboyega, Damian Gallagher, Lee Charles, Dominic Kinnaird
Zusatzmaterial: Making of: „Shotguns & Tequila“, deutscher Trailer, Originaltrailer, Bildergalerie
Label: Black Hill Pictures
Vertrieb: Koch Films

Copyright 2022 by Volker Schönenberger

Szenenfotos & Packshots: © 2019 Black Hill Pictures

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

 
%d Bloggern gefällt das: