RSS

Paula Bierend

Paula Bierend

Paula ist mit Jahrgang 1999 wohl die jüngste der Autorinnen und Autoren bei „Die Nacht der lebenden Texte“. Dank ihres Vater Lutz R. Bierend – ebenfalls einer unserer Autoren – entdeckte sie schon früh die Theater-und Filmwelt für sich. Englisch lernte sie quasi, weil er sie bereits im jungen Alter zur Wertschätzung von Originalfassungen nötigte. Inzwischen zieht Paula auch freiwillig das Original vor, weil Synchronisationen es doch erschweren, mit den Charakteren mitzufühlen. Seitdem schaut sie nicht nur gern Stücke und Filme sondern liest auch viel und schreibt selbst gelegentlich Kurzgeschichten, Gedichte und Drehbücher.

Genretechnisch ist sie für alles offen, hat aber ein Faible für Science-Fiction und historische Geschichten und liest auch mal das eine oder andere Reclam-Büchlein. Seit sie zwölf Jahre alt ist, spielt Paula am Jugendclub des Ernst-Deutsch-Theaters Performance-Theater. Bereits während ihrer Abiturzeit hat sie an Deutschland größtem Privattheater regelmäßig bei den Produktionen von Wolf-Dietrich Sprenger mitgewirkt, unter anderem als Nathans Tochter Recha in der 2017er-Inszenierung von Lessings „Nathan der Weise“. Gegenwärtig studiert Paula Amerikanische Literatur und bereitet sich parallel für die Aufnahmeprüfungen an den Schauspielschulen vor, denn 2019 will sie dort ihre Karriere auf eine neue Stufe bringen.

Paulas Beiträge für „Die Nacht der lebenden Texte“:

The Darkest Minds – Die Überlebenden (SF-Thriller, USA 2018)

Weltengänger (Fantasy, RUS 2018)

Die Unglaublichen (Computertrick-Fantasy-Abenteuer, USA 2004)

Advertisements
 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

 
%d Bloggern gefällt das: