RSS

Philipp Ludwig

Philipp Ludwig ist im Mai 2018 der neueste Autor bei „Die Nacht der lebenden Texte“. Seit seinem ersten Kinoerlebnis im zarten Alter von fünf Jahren („Kevin allein zu Haus“ im kleinen Scala-Kino in Lüneburg) ist er voll und ganz dem Medium Film verfallen und diesem bis heute treu geblieben, auch wenn seit einigen Jahren nun schon die Neigung zum ausgeprägten Serienjunkie überhandgenommen hat. Konnte er bereits in seiner viereinhalbjährigen Tätigkeit als Videothekar sein Hobby zwischenzeitlich zum Beruf machen, so beschäftigt sich Philipp als kurz vor dem Masterabschluss stehender Kultur- und Medienwissenschaftler (Schwerpunkt Film- und Fernsehwissenschaften) mittlerweile auch weiterhin über das reine persönliche Interesse als Zuschauer hinaus mit Filmen und Serien. Der gebürtige Lüneburger, Wahl-Hamburger und leidenschaftliche Anhänger des FC St. Pauli ist dabei genremäßig offen und geht möglichst vorurteilsfrei an sämtliche Werke heran, wobei er stets versucht, auch im größten Quark noch etwas Positives zu entdecken. Es sei denn, es ist von J. J. Abrams.

Philipps Beiträge für „Die Nacht der lebenden Texte“:

Alita – Battle Angel (SF-Action, KAN/ARG/USA 2019)

Abgeschnitten (Thriller, D 2018)

Criminal Squad (Actionthriller, USA 2018)

Fahrenheit 11/9 (Polit-Doku, USA 2018)

Green Book – Eine besondere Freundschaft (Tragikomödie, USA 2018)

Maria Magdalena (Religionsdrama, GB/USA/AUS 2018)

Maria Stuart, Königin von Schottland (Historiendrama, GB 2018)

Steig. Nicht. Aus! (Actionthriller, D 2018)

Werk ohne Autor (Drama, D 2018)

Winchester – Das Haus der Verdammten (Horrordrama, AUS/USA 2018)

The Ballad of Lefty Brown (Western, USA 2017)

Die dunkelste Stunde (Historiendrama, GB/USA 2017)

Papillon (Abenteuer, USA 2017)

Singularity (Science-Fiction, CH/USA 2017)

Die Hexe – Sie war vor euch hier (Horror, USA 2015)

Die Bande der Fünf (Western, USA 1940)

Werbeanzeigen
 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

 
%d Bloggern gefällt das: