RSS

Schauspieler

Mittlerweile haben wir bei „Die Nacht der lebenden Texte“ so viele Rezensionen produziert, dass einige Schauspieler nennenswert häufig vertreten sind. Falls wir einen übersehen haben, gebt Bescheid!

Scott Adkins
Actionstar einer neuen Generation.

Doctor Strange (2016)
Hard Target 2 (2016)
Undisputed IV – Boyka Is Back (2016)

Humphrey Bogart
Laut American Film Institute der größte männliche amerikanische Filmstar aller Zeiten. Als Hauptdarsteller in „African Queen“ 1952 mit dem Oscar prämiert.

Tote schlafen fest (1946)
Die Maske runter! (1952)

Ernest Borgnine
Als verliebter Schlachter erntete der Charakterkopf 1956 in der Titelrolle von „Marty“ einen verdienten Oscar.

Verdammt in alle Ewigkeit (1953, Rezension folgt in Kürze)
Sensation am Sonnabend (1955)
Der Flug des Phönix (1965)
Das dreckige Dutzend (1967)
Ein Zug für zwei Halunken (1973)
Die Klapperschlange (1981)
Tödlicher Segen (1981)
Geheimcode Wildgänse (1984)

Jeff Bridges
Seine Klasse kennen wir nicht erst seit seiner Oscar-gekrönten Rolle in „Crazy Heart“ (2009). Als „Dude“ in „The Big Lebowski“ (1998) ist er unvergesslich.

Die Letzten beißen die Hunde (1974)
Das letzte Einhorn (1982)
R.I.P.D. (2013)
Hüter der Erinnerung (2014)
Seventh Son (2014)
Hell or High Water (2016)

Charles Bronson
Oft als wortkarger Einzelgänger zu sehen. Wegen seiner Selbstjustiz-Streifen wie „Ein Mann sieht rot“ umstritten, aber er hat in großen Filmen mitgewirkt.

Die glorreichen Sieben (1960)
Das dreckige Dutzend (1967)
Ein stahlharter Mann (1975)
Der Mann ohne Nerven (1975)
Telefon (1977)
Electric Boogaloo – Die unglaublich wilde Geschichte der verrücktesten Filmfirma der Welt! (2014)

Gerard Butler
Actionstar einer neuen Generation.

Olympus Has Fallen – Die Welt in Gefahr (2013)
Gods of Egypt (2016)
London Has Fallen (2016)

Nicolas Cage
Was er kann, hat der Neffe von Francis Ford Coppola hinlänglich bewiesen – „Wild at Heart“, „Leaving Las Vegas“ (Oscar!) und „Bringing out the Dead“ sind nur drei Beispiele dafür. Fehlentscheidungen beim Immobilienkauf und Steuerprobleme brachten ihn in Geldnot und führten zu nachlassender Sorgfalt bei der Rollenwahl, was sich oft genug auch auf seine Performance auswirkte. Bleibt zu hoffen, dass Cage bald wieder zu alter Größe findet.

Lord of War – Händler des Todes (2005, geplant)
Frozen Ground (2013)
Outcast – Die letzten Tempelritter (2014)
Tokarev (2014)
Dog Eat Dog (2016)
Snowden (2016)
The Trust – Big Trouble in Sin City (2016)

Michael Caine
Der zweifache Oscar-Preisträger („Hannah und ihre Schwestern“, „Gottes Werk und Teufels Beitrag“) steht dazu, dass er aus finanziellen Motiven in der einen oder anderen Gurke mitgewirkt hat.

Das Mädchen aus der Cherry-Bar (1966)
Mord mit kleinen Fehlern (1972)
Dressed to Kill (1980, vs)
Dressed to Kill (1980, sk)
Freibeuter des Todes (1980)
Der weiße Hai – Die Abrechnung (1987)
Die Unfassbaren – Now You See Me (2013)
Interstellar (2014, Kino)
Interstellar (2014, Heimkino)
Kingsman – The Secret Service (2014)
Stonehearst Asylum – Diese Mauern wirst du nie verlassen (2014)
The Last Witch Hunter (2015)

Jim Carrey
Der Grimassenschneider hat sich längst vom brachialen Klamauk wegentwickelt.

Die Truman Show (1998)
Anchorman – Die Legende kehrt zurück (2013, Kino)
Anchorman – Die Legende kehrt zurück (2013, Heimkino)
Kick-Ass 2 (2013)

Lon Chaney Jr.
Der Sohn des gleichnamigen Stummfilmstars erlangte durch seine fünfmalige Verkörperung des Wolfsmenschen schauspielerische Unsterblichkeit.

Der Wolfsmensch (1941)
Draculas Sohn (1943)
Die Schlangenpriesterin (1944)
12 Uhr mittags (1952)

George Clooney
Der Frauenschwarm ist aus Hollywood nicht wegzudenken.

Der schmale Grat (1998)
Gravity (2013)
Monuments Men – Ungewöhnliche Helden (2014)
A World Beyond (2015)
Hail, Caesar! (2016)

Bradley Cooper
Der Sonnyboy wurde mittlerweile auch schon vier Mal für einen Oscar nominiert. Irgendwann ist er fällig.

The Place Beyond the Pines (2012)
American Hustle (2013)
Hangover 3 (2013)
American Sniper (2014)
Serena (2014)
10 Cloverfield Lane (2016)
War Dogs (2016)
Guardians of the Galaxy Vol. 2 (2017)

Gary Cooper
Einer der aufrechten und gradlinigen Recken des klassischen Hollywoods.

Der Vagabund von Texas (1945)
Die Teufelsbrigade (1951)
12 Uhr mittags (1952)

Joseph Cotten
Verdienter Star des klassischen Hollywoods.

Citizen Kane (1941)
Im Schatten des Zweifels (1943)
Wiegenlied für eine Leiche (1964)
Baron Blood (1972)
Das Concorde Inferno (1979)

Tom Cruise
Auf seine Starpower ist Verlass.

Eyes Wide Shut (1999)
Krieg der Welten (2005, auf vnicornis)
Edge of Tomorrow (2014)
Mission: Impossible – Rogue Nation (2015)
Die Mumie (2017)

Benedict Cumberbatch
Der charismatische Engländer startet richtig durch.

Der Hobbit – Smaugs Einöde (2013)
Star Trek – Into Darkness (2013, Kino)
Star Trek – Into Darkness (2013, Heimkino)
12 Years a Slave (2013)
Der Hobbit – Die Schlacht der fünf Heere (2014)
The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben (2014)
Die Pinguine aus Madagascar (2014)
Black Mass (2015)
Doctor Strange (2016)

John Cusack
Seit er für Sonnyboy-Rollen zu alt ist, hat er manchmal Probleme bei der Rollenwahl.

The Player (1992)
Der schmale Grat (1998)
Der Butler (2013)
Frozen Ground (2013)
Num8ers Station (2013)
Love & Mercy (2014)
Maps to the Stars (2014)

Peter Cushing
Der Engländer spielte in etlichen Horrorfilmen mit.

Die Bande des Captain Clegg (1962)
Frankensteins Ungeheuer (1964)
Die Todeskarten des Dr. Schreck (1965)
Gruft der Vampire (1970)
Die Rückkehr des Dr. Phibes (1972)
Frankensteins Höllenmonster (1974)
Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung (1977)
Das Haus der langen Schatten (1983)

Willem Dafoe
Einer von diversen Großen, bei denen man sich fragt, weshalb sie nie einen Oscar gewonnen haben. Für „Platoon“ und „Shadow of the Vampire“ immerhin zweimal nominiert.

Straßen in Flammen (1984)
Leben und Sterben in L.A. (1985, geplant)
Platoon (1986, geplant)
Die letzte Versuchung Christi (1988)
Mississippi Burning – Die Wurzel des Hasses (1988, geplant)
Triumph des Geistes (1989, geplant)
eXistenZ (1999, geplant)
Daybreakers (2009)
Nymph()maniac Vol. I & II (2013)
Odd Thomas (2013)
A Most Wanted Man (2014)
John Wick (2014)
Dog Eat Dog (2016)
Findet Dorie (2016)
The Great Wall (2016)

Nick Damici
In niedrig budgetierten Genreproduktionen ein gern gesehener Gast, der auch an manchen Drehbüchern beteiligt ist.

Vampire Nation (2010)
The Sacrament (2013)
We Are What We Are (2013)
Cold in July (2014)
Dark Was the Night (2014)
Late Phases (2014)
Vampire Nation – Badlands (2016)

Jean-Claude Van Damme
Was soll der denn hier? Das wird sich manch ein Leser womöglich fragen. Aber „The Muscles from Brussels“ mit dem stählernen Körper hat in seiner Karriere den einen oder anderen gelungenen Streifen verzapft. Und billig produzierte Genrekost ist bei „Die Nacht der lebenden Texte“ immer gern gesehen.

Karate Tiger (1986)
Bloodsport (1988)
Black Eagle (1988)
Cyborg (1989)
Leon (1990)
Mit stählerner Faust (1990)
Geballte Ladung (1991)
Universal Soldier (1992)
Harte Ziele (1993)
Timecop (1994)
Sudden Death (1995)
Double Team (1997)
Der Legionär (1998)
Derailed – Terror im Zug (2002)
Wake of Death – Rache ist alles was ihm blieb (2004, geplant)
JCVD (2008, geplant)
Six Bullets (2012)
Dschungelcamp – Welcome to the Jungle (2013)
Enemies Closer (2013)
Electric Boogaloo – Die unglaublich wilde Geschichte der verrücktesten Filmfirma der Welt! (2014)
Kickboxer – Die Vergeltung (2016)

Matt Damon
Seinen Oscar hat er als Drehbuchautor gewonnen – mit Buddy Ben Affleck für „Good Will Hunting“ –, aber auch als Schauspieler ist er in Hollywood eine feste Größe.

Spirit – Der wilde Mustang (2002)
Promised Land (2012)
Elysium (2013, Kino)
Elysium (2013, Heimkino)
Liberace – zu viel des Guten ist wundervoll (2013)
The Zero Theorem (2013, Kino)
The Zero Theorem (2013, Heimkino)
Interstellar (2014, Kino)
Interstellar (2014, Heimkino)
Monuments Men – Ungewöhnliche Helden (2014)
Der Marsianer – Rettet Mark Watney (2015)
Jason Bourne (2016)
The Great Wall (2016)

Paul Dano
Auf ihn sollte man achten.

Prisoners (2013)
12 Years a Slave (2013)
Love & Mercy (2014)
Swiss Army Man (2015)

Johnny Depp
Der in Kentucky Geborene lässt sich mit vielseitiger Rollenwahl und schillerndem Auftreten schwer in eine Schublade pressen – gut so.

From Hell (2001)
Lone Ranger (2013)
Into the Woods (2014)
Tusk (2014)
Black Mass (2015)
Alice im Wunderland – Hinter den Spiegeln (2016)
Pirates of the Caribbean – Salazars Rache (2017)

Leonardo DiCaprio
Wird schon lange nicht mehr unterschätzt, seit 2016 auch Oscar-Preisträger.

Blood Diamond (2006)
Django Unchained (2012)
The Wolf of Wall Street (2013)
The Revenant – Der Rückkehrer (2015)

Vin Diesel
Der Glatzkopf mit der markanten Visage ist aus dem Actionkino derzeit nicht wegzudenken.

Fast & Furious 6 (2013, Kino)
Fast & Furious 6 (2013, Heimkino)
Guardians of the Galaxy (2014, Kino)
Guardians of the Galaxy (2014, Heimkino)
Fast & Furious 7 (2015)
The Last Witch Hunter (2015)
Die irre Heldentour des Billy Lynn (2016)
Guardians of the Galaxy Vol. 2 (2017)
xXx – Die Rückkehr des Xander Cage (2017)

Kirk Douglas
Ein Großer aus der Goldenen Ära des klassischen Hollywood.

Goldenes Gift (1948)
Polizeirevier 21 (1951)
Wege zum Ruhm
Zwei rechnen ab (1957)
Spartacus (1960)

Adam Driver
Die Schurkenrolle im „Star Wars“-Franchise ist für ihn sicher eine Riesensache, birgt aber auch gewisse Risiken.

Frances Ha (2012)
Inside Llewyn Davis (2013)
Star Wars: Episode VII – Das Erwachen der Macht (2015)
Midnight Special (2016)
Paterson (2016)
Silence (2016)

Chiwetel Ejiofor
Erstmals ist er mir bei „Tatsächlich … Liebe“ aufgefallen. Mittlerweile als Charakterdarsteller etabliert, wird der britische Schauspieler mit nigerianischen Wurzeln auch für Blockbuster gebucht.

Tatsächlich … Liebe (2003)
12 Years a Slave (2013)
Der Marsianer – Rettet Mark Watney (2015)
Z for Zachariah – Das letzte Kapitel der Menschheit (2015)
Doctor Strange (2016)

Luke Evans
Sein Aufstieg dürfte kaum aufzuhalten sein. Tipp: Schaut euch den beinharten „No One Lives“ von 2012 an – aber in der Uncut-Version!

Fast & Furious 6 (2013, Kino)
Fast & Furious 6 (2013, Heimkino)
Der Hobbit – Smaugs Einöde (2013)
Der Hobbit – Die Schlacht der fünf Heere (2014)
Dracula Untold (2014)
Fast & Furious 7 (2015)
Dracula Untold (2014)
High-Rise (2016)
Die Schöne und das Biest (2017)

Michael Fassbender
Der in Heidelberg geborene Schauspieler gehört mit toller Rollenwahl zu denjenigen, an denen in naher Zukunft die Oscar-Jury nicht vorbeikommen wird.

Prometheus – Dunkle Zeichen (2012)
The Counselor (2013)
12 Years a Slave (2013)
Frank (2014)
X-Men – Zukunft ist Vergangenheit (2014, Kino)
X-Men – Zukunft ist Vergangenheit – Rogue Cut (2014, Heimkino)
Macbeth (2015)
Slow West (2015)
Steve Jobs (2015)
Assassin’s Creed (2016)
The Light Between Oceans (2016)
X-Men – Apocalypse (2016)
Alien – Covenant (2017)

Colin Firth
Als stotternder König mit dem Oscar gekrönt.

Tatsächlich … Liebe (2003)
Gambit – Der Masterplan (2012)
Devil’s Knot – Im Schatten der Wahrheit (2013)
The Railway Man – Die Liebe seines Lebens (2013)
Kingsman – The Secret Service (2014)

Henry Fonda
Eine der größten Schauspiel-Legenden Hollywoods, jedoch erst lange nach der Goldenen Ära der Traumfabrik Oscar-gekrönt: 1981 mit einem Ehren-Oscar, ein Jahr später als bester Hauptdarsteller für „Am goldenen See“.

Faustrecht der Prärie (1946)
Die 12 Geschworenen (1957)
Der Polyp – Die Bestie mit den Todesarmen (1977)

Harrison Ford
Lange Zeit Garant für actiongeladene Blockbuster-Erfolge.

Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung (1977)
Apocalypse Now (1979)
Star Wars: Episode V – Das Imperium schlägt zurück (USA 1980)
Blade Runner (1982)
Star Wars: Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter (1983)
Anchorman – Die Legende kehrt zurück (2013, Kino)
Anchorman – Die Legende kehrt zurück (2013, Heimkino)
Ender’s Game – Das große Spiel (USA 2013)
42 (2013)
The Expendables 3 (2014, mh)
The Expendables 3 (2014, fs)
Für immer Adaline (2015)
Star Wars: Episode VII – Das Erwachen der Macht (2015)

Paul Giamatti
Toller Schauspieler, ein Oscar ist fällig, bislang hat’s aber nur für eine Nominierung gereicht – als bester Nebendarsteller in „Das Comeback“ (2005).

Die Truman Show (1998)
Ernest & Célestine (2012)
The Congress (2013, Kino)
The Congress (2013, Heimkino)
Turbo – Kleine Schnecke, großer Traum (2013)
12 Years a Slave (2013)
Love & Mercy (2014)
San Andreas (2015)
Straight Outta Compton (2015)
Das Morgan Projekt (USA 2016)
Ratchet & Clank (2016)

Mel Gibson
Als Persönlichkeit gibt er Anlass zu Kritik, als Schauspieler und Regisseur hat er in Hollywood aber seine Duftmarke hinterlassen.

Wir waren Helden (2002)
Die Passion Christi (2004)
Get the Gringo (2012)
Machete Kills (2013)
The Expendables 3 (2014, mh)
The Expendables 3 (2014, fs)
Blood Father (2016)
Hacksaw Ridge – Die Entscheidung (2016)

John Goodman
Als „King Ralph“ (1991) war er göttlich. Auch heute sehen wir ihn immer wieder gern.

Hangover 3 (2013)
Inside Llewyn Davis (2013)
Die Monster-Uni (2013)
Monuments Men – Ungewöhnliche Helden (2014)
The Gambler (2014)
Boston (2016)
Ratchet & Clank (2016)
10 Cloverfield Lane (2016)
Kong – Skull Island (2017)
Valerian – Die Stadt der tausend Planeten (2017)

Ryan Gosling
Gehört zu den derzeit coolsten Stars aus Hollywoods A-Liga.

The Place Beyond the Pines (2012)
Only God Forgives (2013)
Lost River (2014, Regie)
The Nice Guys (2016)

Jake Gyllenhaal
Donnie Darko machte ihn 2001 zum Jungstar. Seine Oscar-Nominierung für „Brokeback Mountain“ (2005) dürfte nicht seine einzige bleiben.

Brothers – Zwei Brüder. Eine Liebe (2009)
Enemy (2013, Kino)
Enemy (2013, Heimkino)
Prisoners (2013)
Nightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis (2014)
Everest (2015)
Nocturnal Animals (2016)
Life (2017)

Tom Hanks
Einfach ein sympathischer und großartiger Schauspieler.

Geschenkt ist noch zu teuer (1986)
Meine teuflischen Nachbarn (1989)
Terminal (2004)
Captain Phillips (2013)
Saving Mr. Banks (2013)
Ein Hologramm für den König (2016)
Inferno (2016)
Sully (2016)

Tom Hardy
Mit „Inception“ katapultierte sich der Londoner 2010 in die A-Liga.

Black Hawk Down (2001)
No Turning Back (2013)
The Drop – Bargeld (2014)
Mad Max – Fury Road (2015)
The Revenant – Der Rückkehrer (2015)
Dunkirk (2017)

Ed Harris
Ein Großer, der längst einen Oscar verdient hätte.

Die Truman Show (1998)
Duell – Enemy at the Gates (2001)
The Face of Love – Liebe hat viele Gesichter (2013)
Gravity (2013)
Snowpiercer (2013, Kino)
Snowpiercer (2013, Heimkino)
Sweetwater – Rache ist süß (2013)

Rutger Hauer
Der Niederländer hat im Lauf seiner mittlerweile langen Karriere nicht immer ein gutes Händchen bei der Rollenwahl gehabt, drückt aber seinen Figuren dank seines unverwechselbaren Charismas oft einen individuellen Stempel auf.

Der Soldat von Oranien (1977)
Spetters (1980)
Blade Runner (1982)
Flesh + Blood (1985)
Hitcher, der Highway-Killer (1986, geplant)
Das Blut der Priester (2011)
Dario Argentos Dracula (IT/F/SP 2012)
Valerian – Die Stadt der tausend Planeten (2017)

Ethan Hawke
Texaner mit feiner Rollenwahl.

Gattaca (1997, geplant)
Lord of War – Händler des Todes (2005, geplant)
Daybreakers (2009)
Getaway (2013, Kino)
Getaway (2013, Heimkino)
The Purge – Die Säuberung (2013)
Boyhood (2014)
Good Kill – Tod aus der Luft (2014)
Predestination (2014)
Maggies Plan (2015)
Die glorreichen Sieben (2016)
In a Valley of Violence (2016)
Valerian – Die Stadt der tausend Planeten (2017)

Tom Hiddleston
Der Brite schafft spielend den Spagat zwischen Blockbuster- und Arthaus-Kino.

Only Lovers Left Alive (2013, Kino)
Only Lovers Left Alive (2013, Heimkino)
Thor – The Dark Kingdom (2013)
Tinkerbell und die Piratenfee (2014)
Avengers – Age of Ultron (2015)
Crimson Peak (2015)
High-Rise (2016)
Kong – Skull Island (2017)

Jeremy Irons
Der Brite erhielt 1991 für seine Hauptrolle in „Die Affäre der Sunny von B.“ den Oscar und den Golden Globe.

The Mission (1986)
Der große Crash – Margin Call (2011)
Nachtzug nach Lissabon (2013)
Assassin’s Creed (2016)
Batman v Superman – Dawn of Justice (2016)
High-Rise (2016)

Oscar Isaac
Dieser hochinteressante Schauspieler mit lateinamerikanischen Wurzeln findet ein sehr gutes Maß zwischen großen Blockbustern und anspruchsvollen Produktionen jenseits des Mainstreams.

Gottes General – Schlacht um die Freiheit (2012)
Revenge for Jolly! (2012)
Inside Llewyn Davis (2013)
A Most Violent Year (2014)
Ex Machina (2015)
Star Wars: Episode VII – Das Erwachen der Macht (2015)
X-Men – Apocalypse (2016)

Hugh Jackman
Der Australier wird manchmal auf Wolverine reduziert, aber er kann mehr.

Prisoners (2013)
Wolverine – Weg des Kriegers (2013, Kino)
Wolverine – Weg des Kriegers (2013, Heimkino)
Chappie (2014)
X-Men – Zukunft ist Vergangenheit (2014, Kino)
X-Men – Zukunft ist Vergangenheit – Rogue Cut (2014, Heimkino)
X-Men – Apocalypse (2016)
Logan (2017)

Samuel L. Jackson
Seit „Pulp Fiction“ eine Ikone.

Deep Blue Sea (1999)
Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung (1999)
Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger (2002)
Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith (2005)
Django Unchained (2012)
Turbo – Kleine Schnecke, großer Traum (2013)
Big Game – Die Jagd beginnt (2014)
Kingsman – The Secret Service (2014)
The Return of the First Avenger (2014, Kino)
The Return of the First Avenger (2014, Heimkino)
RoboCop (2014)
Avengers – Age of Ultron (2015)
The Hateful Eight (2015)
Secret Agency – Barely Lethal (2015)
Die Insel der besonderen Kinder (2016)
Legend of Tarzan (2016)
Kong – Skull Island (2017)

Dwayne Johnson
„The Rock“ hat sich vom Wrestler zum Filmstar gemausert.

Fast & Furious 6 (2013, Kino)
Fast & Furious 6 (2013, Heimkino)
Snitch – Ein riskanter Deal (2013)
San Andreas (2015)
Fast & Furious 7 (2015)
Central Intelligence (2016)
Vaiana – Das Paradies hat einen Haken (2016)
Baywatch (2017)

Boris Karloff
Eine der großen Ikonen des Horrorfilms.

Das alte finstere Haus (1932)
Die Mumie (1932)
Isle of the Dead (1945)
Der Leichendieb (1945)
Bedlam (1946)
Die, Monster, Die! Das Grauen auf Schloss Witley (1965)

Klaus Kinski
Auf abseitige bis wahnsinnige Figuren abonniert.

Leichen pflastern seinen Weg (1968)
Nachts, wenn Dracula erwacht (1970)
Der Mörder des Klans (1971)
Jack the Ripper – Der Dirnenmörder von London (1976)
Die Zeitfalle (1987)

Burt Lancaster
Der Kalifornier warf in vielen Filmen sein ganzes Charisma in die Waagschale – davon hatte er massig.

Die Killer (1946)
Gewagtes Alibi (1949)
Der rote Korsar (1952)
Verdammt in alle Ewigkeit (1953, geplant)
Zwei rechnen ab (1957)
Der Gefangene von Alcatraz (1962)
The Train – Der Zug (1964)
Marco Polo (1982)

Jude Law
Längst in Hollywood etabliert, aber seine Oscar-Nominierungen für „Der talentierte Mr. Ripley“ (1999) und „Unterwegs nach Cold Mountain“ (2003) liegen schon eine Weile zurück – langsam wird’s Zeit für weitere große Rollen.

Gattaca (1997, geplant)
Duell – Enemy at the Gates (2001)
Dom Hemingway (2013)
Side Effects – Tödliche Nebenwirkungen (2013)
King Arthur – Legend of the Sword (2017)

Christopher Lee
Nicht nur als Graf Dracula eine markante und beeindruckende Erscheinung.

Der rote Korsar (1952)
Stadt der Toten (1960)
Der Dämon und die Jungfrau (1963)
Die Todeskarten des Dr. Schreck (1965)
Der Hexentöter von Blackmoor (1970)
Nachts, wenn Dracula erwacht (1970)
Das Privatleben des Sherlock Holmes (1970)
Das letzte Einhorn (1982)
Das Haus der langen Schatten (1983)
Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger (2002)
Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith (2005)
Nachtzug nach Lissabon (2013)

Herbert Lom
Als Schurke in „Der Schatz im Silbersee“ (1962) haben wir ihn gehasst. Seine interessante Filmografie reicht von Kubrick bis zum Trash.

Spartacus (1960)
Die geheimnisvolle Insel (1961)
Das Mädchen aus der Cherry-Bar (1966)
Nachts, wenn Dracula erwacht (1970)
Dead Zone (1983)

Bela Lugosi
Noch eine Horror-Ikone.

White Zombie (1932)
Das Zeichen des Vampirs (1935)
Der Wolfsmensch (1941)
Der Leichendieb (1945)

Dolph Lundgren
Die schwedische Kampfmaschine ist unermüdlich.

Rocky IV – Der Kampf des Jahrhunderts (1985)
Red Scorpion (1988)
The Punisher (1989)
Universal Soldier (1992)
Men of War (1994)
Icarus / KGB – Killer, Gejagter, Beschützer (2010)
Battle of the Damned (2013)
Electric Boogaloo – Die unglaublich wilde Geschichte der verrücktesten Filmfirma der Welt! (2014)
The Expendables 3 (2014, mh)
The Expendables 3 (2014, fs)
Skin Trade (2014)
Caged to Kill (2015)
The Good, the Bad and the Dead (2015)
Shark Lake (2015)
War Pigs (2015)
The Demon Hunter (2016)

Lee Marvin
Oft – aber nicht nur – als Schurke zu sehen. Ein veritabler Actionstar mit ansehnlicher Filmografie.

Sensation am Sonnabend (1955)
Dezernat M (Volume 1) (1957–1960)
Das dreckige Dutzend (1967)
Ein Zug für zwei Halunken (1973)

Victor Mature
Seine große Zeit hatte er in den 40er- und 50er-Jahren im Bereich der Kostümfilme.

Faustrecht der Prärie (1946)
Schrei der Großstadt (1948)
Sensation am Sonnabend (1955)
Der Speer der Rache

James McAvoy
Der sympathische Schotte tastet sich behutsam in die A-Liga vor.

Drecksau (2013)
Trance – Gefährliche Erinnerung (2013, Kino)
Trance – Gefährliche Erinnerung (2013, Heimkino)
X-Men – Zukunft ist Vergangenheit (2014, Kino)
X-Men – Zukunft ist Vergangenheit – Rogue Cut (2014, Heimkino)
Victor Frankenstein – Genie und Wahnsinn (2015)
Split (2016)
X-Men – Apocalypse (2016)

Matthew McConaughey
Vom RomCom-Spezialisten zum Oscar-Preisträger.

Mud – Kein Ausweg (2012)
Dallas Buyers Club (2013, Kino)
Dallas Buyers Club (2013, Heimkino)
The Wolf of Wall Street (2013)
Interstellar (2014, Kino)
Interstellar (2014, Heimkino)
True Detective (2014)
The Sea of Trees (2015)
Free State of Jones (2016)
Kubo – Der tapfere Samurai (2016)

Joel McCrea
Der Recke war ein Westernstar alter Schule.

Frisco Express (1937)
Union Pacific (1939)
Der Auslandskorrespondent (1940)
Auf verlorenem Posten (1953)
Der blaue Mustang (1954)
Wichita (1955, geplant
Der große Fremde (1957)

Ewan McGregor
Noch ein sympathischer Schotte, den wir immer wieder gern sehen.

Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung (1999)
Black Hawk Down (2001)
Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger (2002)
Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith (2005)
Der Ghostwriter (2010)
Son of a Gun (2014)
Jane Got a Gun (2016)
Die Schöne und das Biest (2017)
T2 Trainspotting (2017)

Mads Mikkelsen
Der Däne ist nicht erst seit seinem Auftritt als Bond-Gegenspieler in „Casino Royale“ in aller Munde.

Walhalla Rising (2009)
Michael Kohlhaas (2013)
The Salvation – Spur der Vergeltung (2014)
Men & Chicken (2015)
Doctor Strange (2016)
Rogue One – A Star Wars Story (2016)

Robert Mitchum
Einer der virilen Charakterdarsteller, die Hollywood hervorgebracht hat. Brillierte in Schurkenrollen wie als gebrochener Held gleichermaßen.

Goldenes Gift (1947)
Die rote Schlinge (1949)
Weiße Frau am Kongo (1953)
Die Nacht des Jägers (1955, Rezension folgt in Kürze)
Die fünfte Kolonne (1956)
Ein Köder für die Bestie (1962)
El Dorado (1967, Rezension folgt in Kürze)
Der gnadenlose Rächer (1969, Rezension folgt in Kürze)
Kap der Angst (1991)

Audie Murphy
Vom höchstdekorierten Kriegsheld zum Westernstar.

Flucht vor dem Tode (1952)
Auf der Kugel stand kein Name (1959)
Sieben Wege ins Verderben (1960)

Bill Murray
Adelt jeden Film. Nur einmal – für seine Hauptrolle in „Lost in Translation“ (2003) – Oscar-nominiert. Er hätte mal einen verdient.

Zombieland (2009)
Monuments Men – Ungewöhnliche Helden (2014)
St. Vincent (2014)
The Jungle Book (2016)

Liam Neeson
Der vielseitige Nordire hat sich über die Jahre zum Actionstar gemausert.

The Mission (1986)
High Spirits – Die Geister sind willig (1988)
Darkman (1990)
Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung (1999)
Tatsächlich … Liebe (2003)
A Million Ways to Die in the West (2014)
Dritte Person (2014)
The Lego Movie (2014)
96 Hours – Taken 3 (2014)
Non-Stop (2014)
Ruhet in Frieden – A Walk among the Tombstones (2014)
Entourage (2015)
Operation Chromite (2016)
Silence (2016)

Robert De Niro
Oscars für die Nebenrolle in „Der Pate 2“ (1974) und die Hauptrolle in „Wie ein wilder Stier“ (1980) – der New Yorker gehört zu den ganz Großen Hollywoods. In den vergangenen Jahren lässt seine Rollenwahl leider etwas zu wünschen übrig, womöglich mangelt es an hochkarätigen Angeboten.

Brazil (1985)
The Mission (1986)
Angel Heart (1987)
Midnight Run – 5 Tage bis Mitternacht (1988)
Kap der Angst (1991)
Casino (1995)
Killing Season (2013)
Zwei vom alten Schlag (2013)

Al Pacino
„Der Pate“ machte ihn zum Star und brachte ihm seine erste Oscar-Nominierung, doch erst die achte – für „Der Duft der Frauen“ (1992) brachte ihm dann auch den Academy Award ein.

Cruising (1980)
Carlito’s Way (1993)

Michael Paré
Oft in den Niederungen von Direct-to-Video-Produktionen zu finden, aber der New Yorker hat doch immer mal wieder ein interessantes B-Movie in seiner Filmografie versteckt.

Das Philadelphia Experiment (1984)
Straßen in Flammen (1984)
Moon 44 (1990)
Bone Tomahawk (2015)
The Good, the Bad and the Dead (2015)
The Vatican Tapes (2015)
Abattoir – Er erwartet dich! (2016)

Sean Penn
Nicht nur aufgrund seiner Oscars für „Mystic River“ und „Milk“ zählt er zu den großen Schauspielern Hollywoods.

Die Verdammten des Krieges (1989)
Carlito’s Way (1993)
Der schmale Grat (1998)
Das erstaunliche Leben des Walter Mitty (2013)

Joaquin Phoenix
Hochinteressanter Mann mit hochinteressanter Rollenwahl. Nach drei Oscar-Nominierungen ist irgendwann mal ein Academy Award fällig. Für seine Verkörperung von Country-Legende Johnny Cash in „Walk the Line“ gab’s 2006 immerhin schon mal einen Golden Globe, und hätte Jamie Foxx ein Jahr zuvor für „Ray“ nicht schon einen Oscar für ein Musiker-Biopic abgeräumt, wäre es vielleicht auch für Phoenix schon einer geworden.

Her (2013)
The Immigrant (2013)
Inherent Vice – Natürliche Mängel (2014)
Irrational Man (2015)

Chris Pine
Der neue Captain Kirk. Bleibt abzuwarten, ob er aus dem Schatten dieser Rolle heraustreten und andere interessante Figuren spielen kann.

Star Trek – Into Darkness (2013, Kino)
Star Trek – Into Darkness (2013, Heimkino)
Into the Woods (2014)
Z for Zachariah – Das letzte Kapitel der Menschheit (2015)
Hell or High Water (2016)
Star Trek – Beyond (2016)
Wonder Woman (2017)

Brad Pitt
Trotz seiner Präsenz im Boulevard hat der aus der US-Provinz Stammende sein Image als Schönling längst abgelegt und sich als ernsthafter Schauspieler etabliert. Auf einen Oscar dafür wartet er – bei drei Schauspieler-Nominierungen – aber noch. Immerhin hat er als einer der Produzenten von „12 Years a Slave“ 2014 den Academy Award für den besten Film erhalten.

Sieben (1995)
12 Monkeys (1995, geplant)
Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford (2007)
The Counselor (2013)
12 Years a Slave (2013)
World War Z (2013, Kino)
World War Z (2013, Heimkino – Action Cut)
Herz aus Stahl (2015)

Chris Pratt
Noch so ein angesagter Jungstar.

Guardians of the Galaxy (2014, Kino)
Guardians of the Galaxy (2014, Heimkino)
The Lego Movie (2014)
Jurassic World (2015)
Die glorreichen Sieben (2016)
Passengers (2016)
Guardians of the Galaxy Vol. 2 (2017)

Vincent Price
Der Großmeister des gepflegten Grusels.

Die Fliege (1958)
House on Haunted Hill (1959)
Schrei, wenn der Tingler kommt (1959)
Die Verfluchten (1960)
Das Pendel des Todes (1961)
Die Maske des Roten Todes (1964)
Stadt im Meer (1965)
Das Schreckenskabinett des Dr. Phibes (1971)
Die Rückkehr des Dr. Phibes (1972)
Theater des Grauens (1973)
Das Haus der langen Schatten (1983)

Daniel Radcliffe
Mit cleverer Rollenwahl tritt er aus dem gewaltigen „Harry Potter“-Schatten heraus.

Horns (2013)
Kill Your Darlings – Junge Wilde (2013)
Swiss Army Man (2015)
Victor Frankenstein – Genie und Wahnsinn (2015)
Imperium (2016)

Robert Redford
Im US-Fernsehen der 1960er hat er begonnen, sich über New Hollywood bis ins moderne Kino gehalten und auch als Regisseur Meriten erworben.

Die drei Tage des Condor (1975)
Brubaker (USA 1982)
The Company You Keep – Die Akte Grant (2012)
All Is Lost (2013, Kino)
All Is Lost (2013, Heimkino)
The Return of the First Avenger (2014, Kino)
The Return of the First Avenger (2014, Heimkino)

Oliver Reed
Ein der großen Schauspieler, die England hervorgebracht hat.

Der Fluch von Siniestro (1961)
Die Bande des Captain Clegg (1962)
Sie sind verdammt (1963)
Wie ein Schrei im Wind (1966)
Landhaus der toten Seelen (1976)
Die Brut (1979)

Keanu Reeves
Die „Matrix“-Trilogie katapultierte ihn in die A-Liga. Seine Star-Power ist unumstritten, an seiner Ausdruckskraft kann er noch feilen.

Dem Himmel so nah (1995)
47 Ronin (2013)
John Wick (2014)
Knock Knock (2015)
The Neon Demon (2016)
John Wick – Kapitel 2 (2017)

Jeremy Renner
Seit seiner Oscar-nominierten Rolle in Kathryn Bigelows Kriegsdrama „Tödliches Kommando – The Hurt Locker“ (2008) bestens im Geschäft.

28 Days Later (2002)
Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford (2007)
American Hustle (2013)
The Immigrant (2013)
Avengers – Age of Ultron (2015)
Mission: Impossible – Rogue Nation (2015)
Arrival (2016)
The First Avenger – Civil War (2016)

Ryan Reynolds
Ein Star ist er schon, nun muss er beweisen, dass er große Rollen tragen kann.

R.I.P.D. (2013)
Turbo – Kleine Schnecke, großer Traum (2013)
A Million Ways to Die in the West (2014)
The Captive (2014)
Self/less – Der Fremde in mir (2015)
Deadpool (2016)
Life (2017)

Alan Rickman
Der Brite bot auf elegante Weise stets gehobene Schauspielkunst. 2016 starb er im Alter von 69 Jahren, gern hätten wir ihn noch einige Jahre im Kino gesehen. Warum eigentlich ist er nie für den Oscar nominiert worden?

Stirb langsam (1988)
Tatsächlich … Liebe (2003)
Gambit – Der Masterplan (2012)
Der Butler (2013)
Alice im Wunderland – Hinter den Spiegeln (2016)

Tim Roth
Charakterkopf und toller Schauspieler.

Last Hitman – 24 Stunden in der Hölle (2012)
Herbststurm (2014)
Hardcore (2015)
The Hateful Eight (2015)

Kurt Russell
Den altgedienten Recken sehen wir nach wie vor gern.

Die Klapperschlange (1981)
Das Ding aus einer anderen Welt (1982)
Bone Tomahawk (2015)
Fast & Furious 7 (2015)
The Hateful Eight (2015)
Deepwater Horizon (2016)
Guardians of the Galaxy Vol. 2 (2017)

Steven Seagal
Ein weiterer Action-Mime mit beschränkter Mimik. Seine Fangemeinde hat sich Steven Seagal nicht nur dank „Alarmstufe: Rot“ (1992) redlich verdient, auch wenn die Qualität seiner Actionfilme enorm schwankt und seit einiger Zeit steil nach unten sackt.

Force of Execution (2013)
Code of Honor – Rache ist sein Gesetz (2016)
Sniper – Special Ops (2016)

Rufus Sewell
Für die A-Liga hat’s nie gereicht, interessant genug ist seine Filmografie aber allemal.

Dark City (1998)
The Devil’s Hand – Vergib mir Vater, denn ich habe gesündigt (2014)
Gods of Egypt (2016)

Michael Shannon
Der Mann aus Kentucky hat sich geduldig nach oben gearbeitet.

Mud – Kein Ausweg (2012)
Man of Steel (2013, Kino)
Man of Steel (2013, Heimkino)
Young Ones (2014)
Batman v Superman – Dawn of Justice (2016)
Midnight Special (2016)
Nocturnal Animals (2016)

Will Smith
Dem stets gut gelaunten Sonnyboy kann offenbar nichts etwas anhaben.

After Earth (2013)
Anchorman – Die Legende kehrt zurück (2013, Kino)
Anchorman – Die Legende kehrt zurück (2013, Heimkino)
Suicide Squad (2016)

Sylvester Stallone
Über den Recken wird viel Häme ausgeschüttet. Seine Filmografie ist aber durchaus interessant, seinen Status als Actionstar hat sich Sly hart erarbeitet.

Capone (1975)
Rocky IV – Der Kampf des Jahrhunderts (1985)
Shootout – Keine Gnade (2012)
Escape Plan (2013)
Zwei vom alten Schlag (2013)
Electric Boogaloo – Die unglaublich wilde Geschichte der verrücktesten Filmfirma der Welt! (2014)
The Expendables 3 (2014, Gastrezension mh)
The Expendables 3 (2014, Gastrezension fs)
Creed – Rocky’s Legacy (2015)
Ratchet & Clank (2016)

Jason Statham
Der Actionstar liefert routiniert das ab, was seine Fans verlangen.

Parker (2013)
Redemption – Stunde der Vergeltung (2013)
The Expendables 3 (2014, Gastrezension mh)
The Expendables 3 (2014, Gastrezension fs)
Fast & Furious 7 (2015)
Wild Card (2015)
Mechanic – Resurrection (2016)

James Stewart
Einer der ganz Großen des klassischen Hollywoods. Dramen, Komödien, Thriller, Western – er war überall zu Hause.

Der große Bluff (1939)
Kennwort 777 (1948)
Meuterei am Schlangenfluss (1952, Rezension folgt in Kürze)
Die Uhr ist abgelaufen (1957, Rezension folgt in Kürze)
Der Flug des Phönix (1965)
Rancho River (1966, Rezension folgt in Kürze)

Mark Strong
Noch so ein Engländer mit viel Potenzial.

Sunshine (2007, geplant)
Blood (2012)
The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben (2014)
Kingsman – The Secret Service (2014)

Tony Todd
Ende der 80er- und Anfang der 90er-Jahre verheizte er sein Charisma noch nicht mit Overacting in Billighorror-Fließbandware.

Candymans Fluch (1992)
Army of the Damned – Willkommen in der Hölle (2013)
Scream at the Devil (2015)
VANish (USA 2015)

John Travolta
Seit „Pulp Fiction“ sehr präsent.

Carrie – Des Satans jüngste Tochter (1976)
Blow Out – Der Tod löscht alle Spuren (1981)
Der schmale Grat (1998)
Killing Season (2013)
Rage – Tage der Vergeltung (2015)
In a Valley of Violence (2016)

Danny Trejo
Der Charakterkopf treibt sich vorzugsweise und ausgiebig in Action- und Horrorfilmen des B- und C-Sektors herum.

Dead in Tombstone (2013)
Force of Execution (2013)
Machete Kills (2013)
Zombie Hunter (2013)
The Good, the Bad and the Dead (2015)
Hope Lost (2015)
The Night Crew (2015)
3-Headed Shark Attack – Mehr Köpfe, mehr Tote! (2015)
VANish (2015)

Mark Wahlberg
Als Star eher unauffällig, aber er spielt gut und viel. Hat sich auch als Produzent für Kino und Fernsehen einen Namen gemacht.

Shooter (2007)
Lone Survivor (2013)
2 Guns (2013)
The Gambler (2014)
Entourage (2015)
Boston (2016)
Deepwater Horizon (2016)

Christoph Waltz
Hierzulande kennen wir ihn schon lange als versierten TV-Darsteller. Dann wurde er von jetzt auf gleich zum doppelten Oscar-Preisträger.

Django Unchained (2012)
The Zero Theorem (2013, Kino)
The Zero Theorem (2013, Heimkino)
Big Eyes (2014)
James Bond 007 – Spectre (2015)
Legend of Tarzan (2016)

Denzel Washington
Im Action- wie im Charakterfach gleichermaßen zu Hause. Sechsmal für den Oscar nominiert, für die Nebenrolle in „Glory“ (1989) und die Hauptrolle in „Training Day“ (2002) zweimal prämiert.

2 Guns (2013)
The Equalizer (2014)
Die glorreichen Sieben (2016)

John Wayne
Der Duke – noch Fragen?

Der große Treck (1930)
Der lange Weg nach Cardiff (1940)
Red River (1948)
Rio Bravo (1959)
Land der tausend Abenteuer (1960)
Die Comancheros (1961)
El Dorado (1967, Rezension folgt in Kürze)
Die Unbesiegten (1969)
Der letzte Scharfschütze (1976)

Forest Whitaker
Ein Großer, ohne jeden Zweifel.

Platoon (1986, geplant)
Bloodsport (1988)
Ghost Dog – Der Weg des Samurai (1990)
Ernest & Célestine (2012)
Der Butler (2013)
Zulu (2013)
96 Hours – Taken 3 (2014)
Arrival (2016)
Rogue One – A Star Wars Story (2016)

Robin Williams
Er hat so vielen so viel Freude bereitet, sich selbst konnte er nicht vor der Traurigkeit retten.

The Night Listener – Der nächtliche Lauscher (2006)
Der Butler (2013)
The Face of Love – Liebe hat viele Gesichter (2013)
The Angriest Man in Brooklyn (2014)
Zufällig allmächtig (2015)

Bruce Willis
Gehörte zu den größten Actionstars, der Sprung in andere Fächer glückt ihm nur bedingt.

Stirb langsam (1988)
The Player (1992)
Der Tod steht ihr gut (1992)
12 Monkeys (1995, geplant)
R.E.D. 2 – Noch älter. Härter. Besser. (2013)
Sin City 2 (2014)

Anton Yelchin
Ein aufstrebender Jungstar, viel zu früh gestorben.

Odd Thomas (2013)
Only Lovers Left Alive (2013, Kino)
Only Lovers Left Alive (2013, Heimkino)
Star Trek – Into Darkness (2013, Kino)
Star Trek – Into Darkness (2013, Heimkino)
Weg mit der Ex (2014)
Green Room (2015)
Star Trek – Beyond (2016)

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

 
%d Bloggern gefällt das: