RSS

Schauspielerinnen

Mittlerweile haben wir bei „Die Nacht der lebenden Texte“ so viele Rezensionen produziert, dass auch die Aufteilung der Schauspieler nach Geschlecht Sinn ergibt. Falls wir eine übersehen haben, gebt Bescheid!

Amy Adams
Sechs Oscar-Nominierungen von 2006 bis 2019 – irgendwann wird die Academy an der aus einer Mormonen-Familie Stammenden nicht mehr vorbeikommen.

Justice League (2017)
Arrival (2016)
Batman v Superman – Dawn of Justice (2016)
Nocturnal Animals (2016)
Big Eyes (2014)
American Hustle (2013)
Man of Steel (2013, Kino)
Man of Steel (2013, Heimkino)

Jenny Agutter
Kein großer Star, hat aber in ein paar Klassikern mitgewirkt.

The Return of the First Avenger (2014, Kino)
The Return of the First Avenger (2014, Heimkino)
Darkman (1990)
American Werewolf (1981, geplant)
Flucht ins 23. Jahrhundert (1976)

María Conchita Alonso
Die in Venezuela aufgewachsene Kubanerin begann ihre Laufbahn in venezolanischen Telenovelas, weist aber eine bemerkenswerte Filmografie auf.

Tötet sie! (2017)
The Lords of Salem (2012)
Colors – Farben der Gewalt (1988)
Running Man (1987)

Asia Argento
Hat sich vom großen Namen ihres Vaters freigeschwommen.

Dario Argentos Dracula (2012)
Land of the Dead (2005)
The Heart Is Deceitful above All Things (2004)
Das Stendhal-Syndrom (1996)

Rosanna Arquette
Profiliert und schon lange dabei. Sie hätte den ganz großen Sprung verdient.

Buffalo 66 (1998)
Crash (1996)
Crash (1996)
Flug durch die Hölle (1991)
Silverado (1985)

Ellen Barkin
Hätte viel mehr Präsenz verdient.

Cobbler – Der Schuhmagier (2014)
Bullet Point – Eine Sippschaft zum Ermorden (1996)
Wild Bill (1995)
Johnny Handsome – Der schöne Johnny (1989)
Buckaroo Banzai – Die 8. Dimension (1984)

Kim Basinger
Die ganz großen Rollen kriegt die Oscar-Preisträgerin („L.A. Confidential“) nicht mehr.

Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe (2017)
The Nice Guys (2016)
Dritte Person (2013)
Zwei vom alten Schlag (2013)

Angela Bassett
Immer klasse.

Black Panther (2018)
Mission: Impossible – Fallout (2018)
London Has Fallen (2016)
Olympus Has Fallen – Die Welt in Gefahr (2013)

Kathy Bates
Große Schauspielerin. Für ihre beängstigende Verkörperung der Psychopathin in der Stephen-King-Verfilmung „Misery“ 1991 völlig zu Recht mit Oscar und Golden Globe prämiert.

Der Fall Richard Jewell (2019)
American Horror Story – Freak Show (1994)
Stephen King’s The Stand – Das letzte Gefecht (1994)

Kate Beckinsale
Das „Underworld“-Franchise machte die aparte Engländerin zum Star, schränkte ihre Rollenauswahl aber vielleicht auch ein.

In My Skin (2018)
Underworld – Blood Wars (2016)
Zufällig allmächtig (2015)
Stonehearst Asylum – Diese Mauern wirst du nie verlassen (2014)

Ashley Bell
Hat Potenzial, bewegt sich gern im Horrorgenre.

Carnage Park – Willkommen in der Hölle (2016)
Der letzte Exorzismus – The Next Chapter (2013)
The Day – Fight. Or Die. (2011, geplant)

Maria Bello
Gern häufiger!

Die 5. Welle (2016)
Demonic – Haus des Horrors (2015)
Dritte Person (2013)
Kindsköpfe 2 (2013)
Prisoners (2013)

Candice Bergen
Für die Titelrolle in der Comedy-Serie „Murphy Brown“ (1988–2018) gewann sie zwei Golden Globes und fünf Emmys.

Das Domino-Komplott (1977)
700 Meilen westwärts (1975)
Das Wiegenlied vom Totschlag (1970, geplant)
Kanonenboot am Yangtse-Kiang (1966, geplant)

Halle Berry
Um die Oscar-Preisträgerin („Monster’s Ball“) ist es etwas ruhiger geworden.

John Wick – Kapitel 3 (2019)
X-Men – Zukunft ist Vergangenheit (2014, Kino)
X-Men – Zukunft ist Vergangenheit – Rogue Cut (2014, Heimkino)
The Call – Leg nicht auf (2013)

Jessica Biel
Gut beschäftigt und auch fürs Fernsehen tätig, aber nicht so präsent, wie sie es verdient hätte.

Shock and Awe – Krieg der Lügen (2017)
Michael Bay’s Texas Chainsaw Massacre (2003)

Cate Blanchett
Oscars für die Nebenrolle als Katharine Hepburn in Martin Scorsese Howard-Hughes-Biopic „Aviator“ (2004) und die Hauptrolle in Woody Allens „Blue Jasmine“ (2013), vier weitere Nominierungen, dazu drei Golden Globes und zahlreiche andere Auszeichnungen – die aparte Australierin gehört zu den ganz großen Schauspielerinnen unserer Zeit.

Thor – Tag der Entscheidung (2017)
Carol (2015)
Cinderella (2015)
Der Hobbit – Die Schlacht der fünf Heere (2014)
Monuments Men – Ungewöhnliche Helden (2014)
Blue Jasmine (2013)
Der Hobbit – Smaugs Einöde (2013)

Emily Blunt
Die Londonerin hat in Hollywood Fuß gefasst.

A Quiet Place 2 (2020)
A Quiet Place (2018)
Mary Poppins’ Rückkehr (2018)
My Little Pony – Der Film (2017)
The Huntsman & The Ice Queen (2016)
Sicario (2015)
Edge of Tomorrow (2014)
Into the Woods (2014)

Alice Braga
Die Brasilianerin machte 2002 mit „City of God“ international auf sich aufmerksam.

The New Mutants (2020)
Das Duell (2016)
Elysium (2013, Kino)
Elysium (2013, Heimkino)
I Am Legend (2007)

Abigail Breslin
Mit zehn Jahren als Nebendarstellerin Oscar-nominiert für „Little Miss Sunshine“ – Respekt!

Zombieland – Doppelt hält besser (2019)
Maggie (2015)
The Call – Leg nicht auf (2013)
Ender’s Game – Das große Spiel (2013)
Zombieland (2009)

Jordana Brewster
Die Schöne aus Panama ist Teil der „Fast & Furious“-Familie.

Fast & Furious 9 (2021)
Slasherman – Random Acts of Violence (2019)
Fast & Furious 7 (2015)
Fast & Furious 6 (2013, Kino)
Fast & Furious 6 (2013, Heimkino)
The Texas Chainsaw Massacre – The Beginning (2006)

Sandra Bullock
Hat sich von seichten Rollen à la „Miss Undercover“ entfernt und zur Charakterdarstellerin und Oscar-Preisträgerin („Blind Side – Die große Chance“, 2009) gemausert.

Minions (2015)
Die Wahlkämpferin (2015)
Gravity (2013)
Taffe Mädels (2013)
Der Prinz von Ägypten (1998)

Natalie Burn
Die Ukrainerin hat auch als Model gearbeitet, produziert manche ihrer Filme selbst und ist im Feld der B-Action heimisch.

Acceleration – Gegen die Zeit (2019, Rezension folgt in Kürze)
Mechanic – Resurrection (2016)
Wrong Trail – Tour in den Tod (2016)
The Expendables 3 (2014, mh)
The Expendables 3 (2014, fs)

Jessica Chastain
Die Kalifornierin ist auf dem Sprung zu höheren Weihen.

Es – Kapitel 2 (2019)
X-Men – Dark Phoenix (2019)
The Huntsman & The Ice Queen (2016)
Crimson Peak (2015)
Der Marsianer – Rettet Mark Watney (2015)
A Most Violent Year (2014)
Interstellar (2014, Kino)
Interstellar (2014, Heimkino)

Patricia Clarkson
Überzeugt mit zurückhaltender Schauspielkunst.

Maze Runner – Die Auserwählten in der Todeszone (2018)
Maze Runner – Die Auserwählten in der Brandwüste (2015)
Herbststurm (2014)
Maze Runner – Die Auserwählten im Labyrinth (2014)

Toni Collette
Mit der schrägen Komödie „Muriels Hochzeit“ wurde sie 1994 zum Star.

Knives Out – Mord ist Familiensache (2019)
Hereditary – Das Vermächtnis (2018)
xXx – Die Rückkehr des Xander Cage (2017)
Imperium (2016)
A Long Way Down (2014)
Hectors Reise oder Die Suche nach dem Glück (2014)
The Night Listener – Der nächtliche Lauscher (2006)

Jennifer Connelly
Nicht erst seit ihrem Nebenrollen-Oscar für „A Beautiful Mind – Genie und Wahnsinn“ (2001) sehen wir sie immer wieder gern.

Alita – Battle Angel (2019)
Noah (2014)
Love Stories – Erste Lieben, zweite Chancen (2012)
Blood Diamond (2006)
Hulk (2003)
Dark City (1998)
Phenomena (1985)

Hermione Corfield
Von Minirollen in ein paar Blockbustern geht es für die Londonerin langsam zu größeren Parts.

Hunter’s Creek – Gefährliche Beute (2018)
King Arthur – Legend of the Sword (2017)
Star Wars: Episode VIII – Die letzten Jedi (2017)
Stolz und Vorurteil & Zombies (2016, Heimkino)
Stolz und Vorurteil & Zombies (2016, Kino)
Mission: Impossible – Rogue Nation (2015)

Marion Cotillard
Nach längerer Zeit mal wieder eine Französin in Hollywoods A-Liga, für ihre Verkörperung von Edith Piaf in der europäischen Produktion „La vie en rose“ (2007) Oscar-gekrönt.

Assassin’s Creed (2016)
Macbeth (2015)
Zwei Tage, eine Nacht (2014, Kino)
Zwei Tage, eine Nacht (2014, Heimkino)
Anchorman – Die Legende kehrt zurück (2013, Kino)
Anchorman – Die Legende kehrt zurück (2013, Heimkino)
The Immigrant (2013)
Contagion (2011)
Ein gutes Jahr (2006)

Jamie Lee Curtis
Die einzig wahre Scream Queen.

Knives Out – Mord ist Familiensache (2019)
Halloween (2018)
Halloween 2 – Das Grauen kehrt zurück (1981)
The Fog – Nebel des Grauens (1980)
Prom Night – Die Nacht des Schlächters (1980)
Halloween – Die Nacht des Grauens (1978)

Alexandra Daddario
Aufstrebend.

Songbird (2020)
Baywatch (2017)
The Choice – Bis zum letzten Tag (2016)
San Andreas (2015)
True Detective (2014)
Weg mit der Ex (2014)
Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen (2013)

Laura Dern
Ihr Oscar als beste Nebendarstellerin in „Marriage Story“ könnte ihrer beachtlichen Karriere weiteren Schwung geben. Auch die sechs Golden Globes sind bemerkenswert.

Hard Powder (2019)
Little Women (2019)
Star Wars: Episode VIII – Die letzten Jedi (2017)
October Sky (1999)

Angie Dickinson
1960 für „Rio Bravo“ mit dem Golden Globe als Newcomerin ausgezeichnet, einen weiteren Globe gab’s 1975 als beste TV-Darstellerin in der Serie „Make-up und Pistolen“.

Dressed to Kill (1980, vs)
Dressed to Kill (1980, sk)
Der gnadenlose Rächer (1969)
Point Blank (1967)
Der Schatten des Giganten (1966)
Der Tod eines Killers (1964)
Rio Bravo (1959)
Der Einzelgänger (1955)

Marlene Dietrich
Was soll man über sie noch sagen?

Urteil von Nürnberg (1961)
Im Zeichen des Bösen (1958)
Zeugin der Anklage (1957)
Die Freibeuterin (1942)
Der große Bluff (1939)

Natalie Dormer
Die Serien „Die Tudors“ und „Game of Thrones“ machten sie zum Star. Wir sind gespannt, was folgt.

The Forest – Verlass nie den Weg (2016)
Game of Thrones – Die komplette fünfte Staffel (2015)
Die Tribute von Panem – Mockingjay (2) (2015)
Game of Thrones – Die komplette vierte Staffel (2014)
Die Tribute von Panem – Mockingjay (1) (2014)
The Counselor (2013)

Faye Dunaway
Wichtige Darstellerin des „New Hollywood“, 1977 für ihre Hauptrolle in Sidney Lumets „Network“ mit Oscar und Golden Globe prämiert.

Die Geschichte der Dienerin – The Handmaid’s Tale (1990)
Tödlicher Irrtum (1984)
Die drei Tage des Condor (1975)
Flammendes Inferno (1974, geplant)
Doc (1971)
Das Haus unter den Bäumen (1971)
Little Big Man (1970)

Nathalie Emmanuel
Als Missandei eine durchaus bedeutsame Nebenfigur in „Game of Thrones“, mittlerweile Teil der „Fast & Furious“-Familie.

Fast & Furious 9 (2021)
Fast & Furious 8 (2017)
Fast & Furious 7 (2015)
Game of Thrones – Die komplette fünfte Staffel (2015)
Maze Runner – Die Auserwählten in der Brandwüste (2015)
Game of Thrones – Die komplette vierte Staffel (2014)

Vera Farmiga
Mit Beharrlichkeit und überzeugenden Auftritten hat sie sich in Hollywood eine gute Position geschaffen, scheut dennoch nicht vor dem Horrorgenre zurück.

Conjuring 3 – Im Bann des Teufels (2021)
Godzilla II – King of the Monsters (2019)
Skin (2018)
Conjuring 2 (2016)
Der Richter – Recht oder Ehre (2014)
Conjuring – Die Heimsuchung (2013)

Rebecca Ferguson
Noch eine Schwedin, die es in Hollywood geschafft hat.

Dune (2021)
Doctor Sleeps Erwachen (2019)
Mission: Impossible – Fallout (2018)
Greatest Showman (2017)
Life (2017)
Mission: Impossible – Rogue Nation (2015)

Carrie Fisher
Leia Organa!

Star Wars: Episode IX – Der Aufstieg Skywalkers (2019)
Star Wars: Episode VIII – Die letzten Jedi (2017)
Star Wars: Episode VII – Das Erwachen der Macht (The Force Awakens, 2015)
Maps to the Stars (2014)
Meine teuflischen Nachbarn (1989)
Star Wars: Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter (Return of the Jedi, 1983)
Star Wars: Episode V – Das Imperium schlägt zurück (The Empire Strikes Back, 1980)
Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung (A New Hope, 1977)

Rhonda Fleming
Die „Queen of Technicolor“.

Die Welt der Sensationen (1959)
Zwei rechnen ab (1957)
In den Kerkern von Marokko (USA 1954)
Pony Express (1953)
Gold in Neuguinea (1951)
Goldenes Gift (1948)
Ich kämpfe um dich (1945)

Joan Fontaine
Die kleine Schwester von Olivia de Havilland ist die einzige Schauspielerin, die je für ihre Rolle in einem Hitchcock-Film mit dem Oscar prämiert wurde: Für „Rebecca“ war sie 1941 erstmals nominiert worden, ein Jahr später gab es den Goldjungen für „Verdacht“.

The Witches – Der Teufel tanzt um Mitternacht (1966)
Unternehmen Feuergürtel (1961)
Heiße Erde (1957)

Gal Gadot
Steigt sie als „Wonder Woman“ in den Superstar-Olymp auf?

Justice League (2017)
Wonder Woman (2017)
Batman v Superman – Dawn of Justice (2016)
Fast & Furious 7 (2015)
Fast & Furious 6 (2013, Kino)
Fast & Furious 6 (2013, Heimkino)

Ava Gardner
Eine der großen Diven des klassischen Hollywoods, allerdings nie Oscar-prämiert, lediglich 1954 für ihre Hauptrolle in „Mogambo“ als beste Hauptdarstellerin nominiert.

Erdbeben (1974)
Sieben Tage im Mai (1964)
Die barfüßige Gräfin (1954, Rezension folgt in Kürze)
Die Killer (1946)

Gina Gershon
Faszinierende Schauspielerin, die den Sprung nach ganz oben aber wohl nicht mehr schaffen wird.

Cagefighter – Words Collide (2020)
Bound – Gefesselt (1996)
Showgirls (1995)
The Player (1992)
Red Heat (1988)

Greta Gerwig
Die aparte Kalifornierin ist oft in Mumblecore-Filmen zu sehen und mittlerweile auch als Regisseurin aktiv.

Little Women (2019, nur Regie)
The House of the Devil (2009)
Frances Ha (2012)
Maggies Plan (2015)

Daryl Hannah
Erst Jungfrau am Haken, dann Killerin bei Tarantino.

Gingerbread Man – Gefährliche Träume (1998)
Jagd auf einen Unsichtbaren (1992, geplant)
High Spirits – Die Geister sind willig (1988)
Blade Runner (1982)
Teufelskreis Alpha (1978, geplant)

Marcia Gay Harden
Für ihre Nebenrolle in „Pollock“ 2001 mit dem Oscar prämiert.

Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe (2017)
Fifty Shades of Grey – Geheimes Verlangen (2015)
Das Glück an meiner Seite (2014)
Parkland – Das Attentat auf John F. Kennedy (2013)
Detachment (2011)

Naomie Harris
Moneypenny!

Rampage – Big Meets Bigger (2018)
Moonlight (2016)
James Bond 007 – Spectre (2015)
Mandela – Der lange Weg zur Freiheit (2013, Kino)
Mandela – Der lange Weg zur Freiheit (2013, Heimkino)
28 Days Later (2002)

Olivia de Havilland
Bis zu ihrem Tod mit 104 Jahren im Juli 2020 eine der letzten Überlebenden der Goldenen Ära Hollywoods.

Lady in a Cage (1964)
Wiegenlied für eine Leiche (1964)
Die Nacht ist mein Feind (1959)
Der stolze Rebell (1958)
Die Abenteuer des Robin Hood – König der Vagabunden (1938)
Goldene Erde Kalifornien (1938)

Sally Hawkins
Noch so eine talentierte Aktrice, die man kaum auf dem Zettel hat – und dann stehen plötzlich zwei Oscar-Nominierungen zu Buche: 2014 für ihre Nebenrolle in „Blue Jasmine“, 2018 als Hauptdarstellerin von „Shape of Water – Das Flüstern des Wassers“. 2009 hatte sie für „Happy-Go-Lucky“ bereits einen Golden Globe gewonnen. Der Oscar mag nur eine Frage der Zeit sein.

Godzilla II – King of the Monsters (2019)
Paddington 2 (2017)
Shape of Water – Das Flüstern des Wassers (2017)
Godzilla (2014, vs)
Godzilla (2014, svw)
Paddington (2014)
Blue Jasmine (2013)

Salma Hayek
Ihr Schlangentanz in „From Dusk Till Dawn“ (1996) bleibt unvergessen. Dass sie mehr kann als ihren Körper zu präsentieren, hat sie hinreichend bewiesen, unter anderem in ihrem Herzensprojekt „Frida“ (2002).

Das Märchen der Märchen (2015)
Kindsköpfe 2 (2013)

Susan Hayward
Ihre fünfte und letzte Oscar-Nominierung brachte ihr 1959 endlich den Academy Award: für ihre Hauptrolle einer zum Tode verurteilten Prostituierten in „Lasst mich leben“.

Garten des Bösen (1954)
Weiße Frau am Kongo (1953)
Feuer am Horizont (1946)

Hannah Herzsprung
Grimme-Preis, Deutscher Fernsehpreis, Bayerischer Fernsehpreis – sie gehört zu den profiliertesten aktuellen deutschen Schauspielerinnen.

Steig. Nicht. Aus! (2018)
Die geliebten Schwestern (2014)
Hell (2011)
Aghet – Ein Völkermord (2010)

Carice van Houten
Die Niederländerin wird auf beiden Seiten des Atlantiks gern gebucht. Als Hexe Melisandre in „Game of Thrones“ lässt sie uns mit eiskalter Anmut frösteln.

Domino – A Story of Revenge (2019)
Brimstone – Erlöse uns von dem Bösen (2016)
Incarnate – Teuflische Besessenheit (2016)
Game of Thrones – Die komplette fünfte Staffel (2015)
Game of Thrones – Die komplette vierte Staffel (2014)
Black Book (2006)

Helen Hunt
1998 für ihre Hauptrolle in „Besser geht’s nicht“ an der Seite von Jack Nicholson mit Oscar und Golden Globe prämiert.

I See You – Das Böse ist näher als du denkst (2019)
Twister (1996)
Achterbahn (1977)

Linda Hunt
1984 für ihre Nebenrolle in „Ein Jahr in der Hölle“ mit dem Oscar prämiert.

Solo – A Star Wars Story (2018)
Silverado (1985)

Isabelle Huppert
Die Französin adelt jede Besetzung.

Greta (2018)
Elle (2016)
Heaven’s Gate – Das Tor zum Himmel (1980)

Lily James
Mal schauen, wo ihr Weg die Engländerin hinführt. Erst seit 2010 beim Film.

Yesterday (2019)
Baby Driver (2017)
Die dunkelste Stunde (2017)
Stolz und Vorurteil & Zombies (2016, Heimkino)
Stolz und Vorurteil & Zombies (2016, Kino)
Cinderella (2015)

Allison Janney
Nicht erst seit ihrem Oscar und Golden Globe als beste Nebendarstellerin in „I, Tonya“ (2017) in Hollywood eine feste Größe.

Bombshell – Das Ende des Schweigens (2019)
Ma (2019)
I, Tonya (2017)
Die Insel der besonderen Kinder (2016)
Minions (2015)
Wie schreibt man Liebe? (2014)
Private Parts (1997, auf vnicornis)

Scarlett Johansson
Die in New York Geborene gehört seit Jahren zu Hollywoods A-Liga.

Ghost in the Shell (2017)
The First Avenger – Civil War (2016)
Hail, Caesar! (2016)
The Jungle Book (2016)
Avengers – Age of Ultron (2015)
Kiss the Cook – So schmeckt das Leben! (2014)
Lucy (2014)
The Return of the First Avenger (2014, Kino)
The Return of the First Avenger (2014, Heimkino)
Her (2013)
Under the Skin – Tödliche Verführung (2013)

Milla Jovovich
Vom Supermodel zum Actionstar.

Monster Hunter (2020)
Hellboy – Call of Darkness (2019)
The Rookies (2019)
Future World (2018)
Shock and Awe – Krieg der Lügen (2017)
Resident Evil – The Final Chapter (2016)

Carla Juri
Schweizerin mit interessanter Filmografie.

Amulet (2020)
Blade Runner 2049 (2017)
Brimstone – Erlöse uns von dem Bösen (2016)
Feuchtgebiete (2013)

Deborah Kerr
Eine Grande Dame des klassischen Hollywoods. Für sechs Hauptrollen-Oscars nominiert, aber nie einen erhalten. Erst 1994 erhielt sie einen Ehren-Oscar.

Schloss des Schreckens (1961)
Verdammt in alle Ewigkeit (1953)
Quo Vadis (1951)

Nicole Kidman
Die kühle Australierin umweht stets ein Hauch von Unnahbarkeit – Hollywood-Starpower eben. Auch schon vier Mal für den Oscar nominiert, einmal – 2003 für „The Hours“ – auch prämiert.

Bombshell – Das Ende des Schweigens (2019)
Lion – Der lange Weg nach Hause (2016)
Paddington (2014)
The Railway Man – Die Liebe seines Lebens (2013)
Stoker – Die Unschuld endet (2013)
Eyes Wide Shut (1999)

Mila Kunis
Von der Ukraine bis nach Hollywood.

Jupiter Ascending (2015)
The Angriest Man in Brooklyn (2014)
Dritte Person (2013)

Olga Kurylenko
Das ukrainische Topmodel und Bond-Girl („James Bond 007 – Ein Quantum Trost“) hat sich schauspielerisch seine Nische geschaffen und wird gern gebucht.

The Man Who Killed Don Quixote (2018)
Vampire Academy (2014)
Centurion – Fight or Die (2010)
Hitman – Jeder stirbt alleine (2007)

Brie Larson
Auch schon Oscar-prämiert – für „Raum“ (2015).

Captain Marvel (2019)
Kong – Skull Island (2017)
Free Fire (2016)
The Gambler (2014)
The Spectacular Now – Perfekt ist jetzt (2013)
Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt (2010)

Jennifer Lawrence
Eine der derzeit angesagtesten Schauspielerinnen Hollywoods. Vier Oscar-Nominierungen innerhalb von fünf Jahren, eine davon erfolgreich („Silver Linings“), sprechen eine deutliche Sprache.

X-Men – Dark Phoenix (2019)
Red Sparrow (2018)
Mother! (2017)
Passengers (2016)
X-Men – Apocalypse (2016)
Die Tribute von Panem – Mockingjay (2) (2015)
Serena (2014)
Die Tribute von Panem – Mockingjay (1) (2014)
X-Men – Zukunft ist Vergangenheit (2014, Kino)
X-Men – Zukunft ist Vergangenheit – Rogue Cut (2014, Heimkino)
American Hustle (2013)
Die Tribute von Panem – Catching Fire (2013)

Janet Leigh
Mit langer Karriere.

The Fog – Nebel des Grauens (1980)
Botschafter der Angst (1962, geplant)
Die Wikinger (1958)
Im Zeichen des Bösen (1958)

Jennifer Jason Leigh
Nicht allzu auffällig, aber gut beschäftigt.

Possessor (2020)
Auslöschung (2018)
Das Morgan Projekt (2016)
Anomalisa (2015)
The Hateful Eight (2015)
The Spectacular Now – Perfekt ist jetzt (2013)
Das Hotel im Todesmoor (1987)
Hitcher – Der Highway Killer (1986)
Flesh + Blood (1985)

Melissa Leo
2011 für ihre Nebenrolle in „The Fighter“ mit Oscar und Golden Globe prämiert.

London Has Fallen (2016)
Snowden (2016)
The Angriest Man in Brooklyn (2014)
The Equalizer (2014)
Olympus Has Fallen – Die Welt in Gefahr (2013)
Prisoners (2013)

Juliette Lewis
Mit „Natural Born Killers“ startete sie 1994 durch.

Ma/a> (2019)
Nerve – Traust du dich? (2016)
The Way of the Gun (2000)
Kap der Angst (1991)

Evangeline Lilly
Die TV-Serie „Lost“ machte sie zum Star. Mittlerweile wird sie für große Kinoproduktionen gebucht.

Crisis (2021)
Ant-Man and the Wasp (2018)
Ant-Man (2015)
Der Hobbit – Die Schlacht der fünf Heere (2014)
Der Hobbit – Smaugs Einöde (2013)
Freddy vs. Jason (2003)

Jennifer Lopez
Als Sängerin erfolgreicher als als Schauspielerin.

Parker (2013)
Anaconda (1997, geplant)

Catriona MacColl
Hat bei Lucio Fulci reüssiert.

Horsehead (2014)
Ein gutes Jahr (2006)
Das Haus an der Friedhofsmauer (1981, geplant)
Über dem Jenseits (1981)
Ein Zombie hing am Glockenseil (1980)

Rooney Mara
Von einer Komparsinnenrolle in „Düstere Legenden 3“ (2005) zu Oscar-Nominierungen für „Verblendung (2011) und „Carol“ (2015).

Maria Magdalena (2018)
A Ghost Story (2017)
Kubo – Der tapfere Samurai (2016)
Lion – Der lange Weg nach Hause (2016)
Carol (2015)
Her (2013)
The Saints – Sie kannten kein Gesetz (2013)
Side Effects – Tödliche Nebenwirkungen (2013)
Verblendung (2011)
The Social Network (2010)

Frances McDormand
Unbestreitbar eine der großen Schauspielerinnen unserer Zeit. Ihre Hauptrollen-Oscars für „Fargo“, „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ und „Nomadland“ kommen nicht von ungefähr.

Nomadland (2020)
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri (2017)
Hail, Caesar! (2016)
Promised Land (USA/UAR 2012)
Arlo & Spot (2015)
Fargo – Blutiger Schnee (1996)
Darkman (1990)

Kelly McGillis
Nach einer kurzen Phase mit Rollen in bedeutsamen Produktionen wie „Der einzige Zeuge“, „Top Gun“ und „Angeklagt“ in den 80ern hat sich die Kalifornierin seither zusehends auf Fernsehfilme und den Independent-Sektor verlegt. Gut, dass sie keine Berührungsängste mit dem Horrorgenre hat.

We Are What We Are (2013)
The Innkeepers – Hotel des Schreckens (2011)
Vampire Nation (2010)

Pollyanna McIntosh
Dank ihrer Rolle als wilde „Woman“ bei Horrorfans zur Ikone geworden.

Darlin’ (2019, geplant)
The Blood Lands – Grenzenlose Furcht (2014)
Let Us Prey (2014)
Drecksau (2013)
The Woman (2011)
Beutegier (2009, geplant)

Vera Miles
Die aparte Aktrice aus Oklahoma hat in tollen Filmen mitgewirkt, aber nie zu den ganz großen Stars des klassischen Hollywoods aufgeschlossen.

Der Asphaltdschungel (1961)
Geheimagent des FBI (1959)
The Twilight Zone – Unwahrscheinliche Geschichten – Die gesamte erste Staffel (USA 1959–1960)
23 Schritte zum Abgrund (1956)
Wichita (1955)

Helen Mirren
Eine der großen britischen Aktricen, 2007 für ihre Hauptrolle als Königin Elisabeth II. in „Die Queen“ mit dem Oscar und dem Golden Globe gekrönt. Zahlreiche weitere bedeutende Preise und Nominierungen sprechen eine deutliche Sprache.

Fast & Furious 9 (2021)
Winchester – Das Haus der Verdammten (2018)
Fast & Furious 8 (2017)
Madame Mallory und der Duft von Curry (2014)
Die Monster-Uni (2013)
R.E.D. 2 – Noch älter. Härter. Besser. (2013)
Der Prinz von Ägypten (1998)
Der Koch, der Dieb, seine Frau und ihr Liebhaber (1989)
Mosquito Coast (1986)
2010 – Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen (1984)
Caligula (1979, geplant)

Radha Mitchell
Zu Recht gut beschäftigt, auch wenn der Sprung nach ganz oben bislang noch nicht geklappt hat.

London Has Fallen (2016)
Frozen Ground (2013)
Olympus Has Fallen – Die Welt in Gefahr (2013)
The Crazies – Fürchte deinen Nächsten (2010)
Rogue – Im falschen Revier (2007)
Silent Hill – Willkommen in der Hölle (2006)

Rhona Mitra
Die in London Geborene mag es actionreich.

Archive (2020)
Hard Target 2 (2016)
The Loft (2014)
Doomsday – Tag der Rache (2008, geplant)
Shooter (2007)

Maika Monroe
Kalifornierin mit Potenzial.

Flashback (2020)
Greta (2018)
Die 5. Welle (2016)
Independence Day – Wiederkehr (2016)
It Follows (2014, vs)
It Follows (2014, sk)
Labor Day (2013)

Demi Moore
Ihre große Zeit hatte sie vor der Jahrtausendwende.

Songbird (2020)
Forsaken (2015)
Der große Crash – Margin Call (2011)

Julianne Moore
Die Soldatentochter gilt nicht erst seit ihrer Oscar-gekrönten Darstellung einer Alzheimer-Kranken in „Still Alice“ als eine der großen Charakterdarstellerinnen Hollywoods.

Maggies Plan (2015)
Die Tribute von Panem – Mockingjay (2) (2015)
Maps to the Stars (2014)
Non-Stop (2014)
Seventh Son (2014)
Still Alice (2014, auf Jargs Blog)
Die Tribute von Panem – Mockingjay (1) (2014)
Carrie (2013)

Chloë Grace Moretz
Aufstrebender Jungstar mit vielen Rollen. Fein: Sie mag Genrefilme.

Shadow in the Cloud (2020)
Greta (2018)
Suspiria (2018)
Bad Neighbors 2 (2016)
Die 5. Welle (2016)
The Equalizer (2014)
Grow Up!? Erwachsen werd’ ich später (2014)
Wenn ich bleibe (2014)
Die Wolken von Sils Maria (2014)
Carrie (2013)
Kick-Ass 2 (2013)

Bridget Moynahan
Vielleicht doch eher Model als Schauspielerin.

John Wick – Kapitel 2 (2017)
John Wick (2014)
World Invasion: Battle Los Angeles (2011, Rezension folgt in Kürze)
Lord of War – Händler des Todes (2005)

Lupita Nyong’o
Für ihre erste Kino-Rolle im Sklaverei-Drama „12 Years a Slave“ gab’s 2014 gleich den Oscar als beste Nebendarstellerin.

Star Wars: Episode IX – Der Aufstieg Skywalkers (2019)
Wir (2019)
Black Panther (2018)
Star Wars: Episode VIII – Die letzten Jedi (2017)
The Jungle Book (2016)
Star Wars: Episode VII – Das Erwachen der Macht (2015)
Non-Stop (2014)
12 Years a Slave (2013)

Ellen Page
Die Kanadierin bürgt für unaufdringliche, tolle Schauspielkunst.

The Cured – Infiziert. Geheilt. Verstoßen. (2017)
Into the Forest (2015)
X-Men – Zukunft ist Vergangenheit (2014, Kino)
X-Men – Zukunft ist Vergangenheit – Rogue Cut (2014, Heimkino)
The East (2013)

Gwyneth Paltrow
Ihr Oscar liegt schon eine Weile zurück: 1999 bekam sie ihn für die Hauptrolle in „Shakespeare in Love“.

Iron Man 3 (2013)
Contagion (2011)
Sieben (1995)

Ingrid Pitt
Nie in hohe Star-Sphären aufgestiegen, aber unter Horrorfans kennt man sie.

Wildgänse 2 (1985)
The Wicker Man (1973)
Comtesse des Grauens (1971)
Gruft der Vampire (1970)
Agenten sterben einsam (1968)

Natalie Portman
Die in Israel Geborene ist immer wieder gern gesehen. 2011 erhielt sie für ihre Hauptrolle in Darren Aronofskys Ballett-Psychothriller „Black Swan“ den Oscar und den Golden Globe.

Auslöschung (2018)
Jane Got a Gun (2016)
Thor – The Dark Kingdom (2013)
Brothers – Zwei Brüder. Eine Liebe (2009)
Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith (2005)
Garden State (2004)
Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger (2002)
Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung (1999)

Charlotte Rampling
Hoch angesehene englische Aktrice.

Dune (2021)
Red Sparrow (2018)
Assassin’s Creed (2016)
Nachtzug nach Lissabon (2013)
Angel Heart (1987)
The Verdict – Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit (1982)
Foxtrot – Tödliches Inselparadies (1976)
Der Nachtportier (1974, geplant)

Donna Reed
Die großen Diven aus Hollywoods Goldener Ära waren eine Klasse für sich.1954 für ihre Nebenrolle in „Verdammt in alle Ewigkeit“ mit dem Oscar prämiert, 1963 gewann sie den Golden Globe als bester weiblicher Fernsehstar für „The Donna Reed Show“.

Verdammt in alle Ewigkeit (1953)
Das Geheimnis der 5 Gräber (1956)
Damals in Paris (1954)

Tara Reid
Hat sich im Segment billiger Genrefilme eine Nische geschaffen, die ihr gute Beschäftigung sichert, was nicht zuletzt die „Sharknado“-Reihe belegt.

Attack of the Unknown – Earth Invasion (2020)
Sharknado 5 – Global Swarming (2017)
Sharknado 4 – The 4th Awakens (2016)
Sharknado 3 – Oh Hell No! (2015)
Charlie’s Farm (2014)
Sharknado 2 – The Second One (2014)
Sharknado (2013)
American Pie – Wie ein heißer Apfelkuchen (1999)

Lee Remick
Tolle Schauspielerin, etwas unter Wert gehandelt, 1991 mit nur 55 Jahren viel zu früh gestorben.

Der Schrecken der Medusa (1978, vs)
Der Schrecken der Medusa (1978, tk, geplant)
Telefon (1977)
Das Omen (1976, geplant)
Geheimagent Barrett greift ein (1965)

Christina Ricci
Hätte viel mehr Präsenz verdient.

Buffalo 66 (1998)

Andrea Riseborough
Vielseitige Engländerin.

The Grudge (2020)
Mandy (2018)
The Death of Stalin (2017, geplant)
Nocturnal Animals (2016)
Birdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) (2014)

Margot Robbie
Der Oscar ist wohl nur eine Frage der Zeit.

Bombshell – Das Ende des Schweigens (2019)
Once Upon a Time in Hollywood (2019)
Maria Stuart, Königin von Schottland (2018)
I, Tonya (2017)
Legend of Tarzan (2016)
Suicide Squad (2016)
Z for Zachariah – Das letzte Kapitel der Menschheit (2015)
The Wolf of Wall Street (2013)

Julia Roberts
Von „Pretty Woman“ zum Oscar für „Erin Brockovich“.

The Player (1992)

Michelle Rodriguez
Und Action!

Fast & Furious 9 (2021)
Crisis (2021)
Alita – Battle Angel (2019)
Fast & Furious 8 (2017)
Fast & Furious 7 (2015)
Fast & Furious 6 (2013, Kino)
Fast & Furious 6 (2013, Heimkino)
Machete Kills (2013)
Turbo – Kleine Schnecke, großer Traum (2013)
World Invasion: Battle Los Angeles (2011)
The Breed – Blutige Meute (2006)

Saoirse Ronan
Die nächste Oscar-Anwärterin.

Little Women (2019)
Maria Stuart, Königin von Schottland (2018)
Lost River (2014)
Seelen (2013)
Byzantium (2012)

Rene Russo
Wir würden sie gern häufiger sehen.

Nightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis (2014)
Thor – The Dark Kingdom (2013)
Outbreak – Lautlose Killer (1995)

Zoe Saldana
Hat sich von kleinen Rollen in kleinen Filmen zu tragenden Parts in Blockbustern hochgearbeitet.

Guardians of the Galaxy Vol. 2 (2017)
My Little Pony – Der Film (2017)
Star Trek – Beyond (2016)
Guardians of the Galaxy (2014, Kino)
Guardians of the Galaxy (2014, Heimkino)
Star Trek – Into Darkness (2013, Kino)
Star Trek – Into Darkness (2013, Heimkino)
Terminal (2004)
Center Stage (2000, auf vnicornis)

Susan Sarandon
Ihre fünfte Nominierung brachte ihr 1996 den Oscar für ihre Rolle als Nonne in „Dead Man Walking – Sein letzter Gang“.

The Company You Keep – Die Akte Grant (2012)
Mein Leben mit Robin Hood (2013)
Snitch – Ein riskanter Deal (2013)
Igby Goes Down (2002)
James und der Riesenpfirsich (1996)
Extrablatt (1974)

Ann Savage
Ihr Film-noir-Ruhm der 1940er-Jahre verblasste zu schnell.

Apology for Murder (1945)
Detour – Umleitung (1945)

Kaya Scodelario
Seit der „Maze Runner“-Trilogie ein Star.

Crawl (2019)
Maze Runner – Die Auserwählten in der Todeszone (2018)
Maze Runner – Die Auserwählten in der Brandwüste (2015)
Maze Runner – Die Auserwählten im Labyrinth (2014)

Jane Seymour
Mehr als nur Bond-Girl (1973 in „James Bond 007 – Leben und sterben lassen“) und „Dr. Quinn – Ärztin aus Leidenschaft“.

Jack the Ripper – Das Ungeheuer von London (1, 1988, geplant)
Jack the Ripper – Das Ungeheuer von London (2, 1988, geplant)
Ein tödlicher Traum – Somewhere in Time (1980)
Kampfstern Galactica – Der Pilotfilm (1978)
Sindbad und das Auge des Tigers (1977)

Lin Shaye
Im Horrorgenre fühlt sie sich zu Hause.

The Grudge (2020)
One Last Call (2020)
Abattoir – Er erwartet dich! (2016)
Ouija – Ursprung des Bösen (2016)
Insidious – Chapter 3: Jede Geschichte hat einen Anfang (2015)
Ouija – Spiel nicht mit dem Teufel (2014)
Big Ass Spider! (2013)
Insidious – Chapter 2 (2013)
Die Horror Farm von Hoboken Hollow (2006)

Jean Simmons
Auch eine große Actrice, wenn auch nie Oscar-gekrönt. In einigen Monumentalfilmen zu sehen, ab den 1960er-Jahren jedoch nicht mehr in den ganz großen Werken, ab den 80ern vornehmlich fürs Fernsehen tätig.

Als Jim Dolan kam (1967)
Spartacus (1960)
Weites Land (1958)

Octavia Spencer
Ihre Karriere begann 1996 mit einer Minirolle in „Die Jury“. Danach landete sie für lange Zeit im Fernsehen, doch spätestens seit ihrem 2012er-Oscar als beste Nebendarstellerin in „The Help“ ist sie auch auf der großen Leinwand gut präsent.

Onward – Keine halben Sachen (2020)
Ma (2019)
Shape of Water – Das Flüstern des Wassers (2017)
Die Bestimmung – Allegiant (2016)
Zoomania (2016)
Nächster Halt: Fruitvale Station (2013)
Snowpiercer (2013, Kino)
Snowpiercer (2013, Heimkino)
Halloween II (2009)

Barbara Stanwyck
Eine der ganz Großen des klassischen Hollywoods. Dennoch bei vier Oscar-Nominierungen als beste Hauptdarstellerin leer ausgegangen, erst 1982 gab’s den verdienten Ehren-Oscar fürs Lebenswerk.

California (1947)
Die Falschspielerin (1941)
Union Pacific (1939)

Barbara Steele
Horror-Ikone.

Lost River (2014)
Piranhas (1978)
Shivers – Parasiten-Mörder (1975)
Die Hexe des Grafen Dracula (1968)
Das Pendel des Todes (1961)
Die Stunde wenn Dracula kommt (1960)

Kristen Stewart
Die „Twilight“-Fesseln hat sie längst abgelegt.

Die irre Heldentour des Billy Lynn (2016)
Personal Shopper (2016)
American Ultra (2015)
Still Alice (2014, auf Jargs Blog)
Die Wolken von Sils Maria (2014)

Meryl Streep
Auf Oscar-Nominierungen abonniert.

Little Women (2019)
Mary Poppins’ Rückkehr (2018)
The Homesman (2014, Kino)
The Homesman (2014, Heimkino)
Hüter der Erinnerung (2014)
Into the Woods (2014)
Die Brücken am Fluss (1995)
Der Tod steht ihr gut (1992)

Hilary Swank
Ihre Oscars für „Boys Don’t Cry“ (1999) und „Million Dollar Baby“ (2004) kommen nicht von ungefähr.

I Am Mother (2019)
Logan Lucky (2017)
Das Glück an meiner Seite (2014)
The Homesman (2014, Kino)
The Homesman (2014, Heimkino)

Tilda Swinton
Vielseitig und von spröder Anmut, zudem mit feinem Händchen bei der Rollenwahl – ihr 2008er-Oscar für die beste Nebenrolle in „Michael Clayton“ wird womöglich nicht der einzige bleiben.

The Dead Don’t Die (2019)
Suspiria (2018)
Doctor Strange (2016)
Hail, Caesar! (2016)
A Bigger Splash (2015)
Only Lovers Left Alive (2013, Kino)
Only Lovers Left Alive (2013, Heimkino)
Snowpiercer (2013, Kino)
Snowpiercer (2013, Heimkino)
The Zero Theorem (2013, Kino)
The Zero Theorem (2013, Heimkino)

Elizabeth Taylor
Filmgöttin durch und durch, 1961 für „Telefon Butterfield 8“ und 1967 für „Wer hat Angst vor Virginia Woolf“ mit dem Oscar als beste Hauptdarstellerin prämiert.

Damals in Paris (1954)
Ein Platz an der Sonne (1951)
Quo Vadis (1951)

Anya Taylor-Joy
Auf die 1996 in Miami Geborene ist zu achten.

The New Mutants (2020)
Das Geheimnis von Marrowbone (2017)
Das Morgan Projekt (2016)
Split (2016)
The Witch (2015, Kino)
The Witch (2015, Heimkino)
Vampire Academy (2014)

Charlize Theron
Seit ihrer Oscar-gekrönten Rolle in „Monster“ (2003) ist die Südafrikanerin in Hollywood eine feste Größe.

Fast & Furious 9 (2021)
Bombshell – Das Ende des Schweigens (2019)
Long Shot – Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich (2019)
Atomic Blonde (2017)
Fast & Furious 8 (2017)
The Huntsman & The Ice Queen (2016)
Kubo – Der tapfere Samurai (2016)
Mad Max – Fury Road (2015)
A Million Ways to Die in the West (2014)
Prometheus – Dunkle Zeichen (2012)

Emma Thompson
Die große Zeit der Londonerin waren die 90er, als sie für ihre Hauptrolle in „Wiedersehen in Howards End“ (1992) und für ihr adaptiertes Drehbuch von „Sinn und Sinnlichkeit“ (1995) mit dem Oscar prämiert wurde. Beide Male hatte es zuvor auch den Golden Globe gegeben.

Die Schöne und das Biest (2017)
Saving Mr. Banks (2013)
I Am Legend (2007)
Tatsächlich … Liebe (2003)

Uma Thurman
Sie hat mehr drauf als die Muse von Quentin Tarantino zu sein.

Nymph()maniac Vol. I & II (2013)
Gattaca (1997, geplant)
Die Abenteuer des Baron Münchhausen (1988)

Marisa Tomei
Ihre Karriere verlief lange Zeit recht unauffällig, aber beständig. 1993 für ihre Nebenrolle in „Mein Vetter Winnie“ mit dem Oscar prämiert.

Spider-Man – Far from Home (2019)
The First Purge (2018)
Wie schreibt man Liebe? (2014)
Tödliche Entscheidung (2007)

Lana Turner
Schillernd und glamourös.

They Won’t Forget (1937)

Sophie Turner
Dank „Game of Thrones“ in Star-Sphären aufgestiegen.

X-Men – Dark Phoenix (2019)
X-Men – Apocalypse (2016)
Game of Thrones – Die komplette fünfte Staffel (2015)

Alida Valli
Italienerin mit langer Karriere von Mitte der 1930er-Jahre bis nach der Jahrtausendwende.

Horror Infernal (1980)
Suspiria (1977)
Lisa und der Teufel (1973)

Dee Wallace
Die Blondine aus Kansas hat sich im Horrorsektor einen Namen gemacht, 1982 aber auch in Steven Spielbergs „E.T. – Der Außerirdische“ mitgewirkt.

3 from Hell (2019)
Robocroc (2013)
The Lords of Salem (2012)
The House of the Devil (2009)
Die Seuche (2006)
The Howling – Das Tier (1981)
Hügel der blutigen Augen (1977)

Emma Watson
Schwimmt sich souverän von den Fesseln ihrer „Harry Potter“-Rolle als Hermione Granger frei.

Little Women (2019)
Die Schöne und das Biest (2017)
Noah (2014)

Naomi Watts
Beständig.

Boss Level (2021)
Die Bestimmung – Allegiant (2016)
The Sea of Trees (2015)
Birdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) (2014)
Gefühlt Mitte Zwanzig (2014)
St. Vincent (2014)

Kristen Wiig
Lange Zeit Ensemblemitglied der Comedy-Show „Saturday Night Live“, ist sie spätetens seit „Brautalarm“ (2011) eine feste Größe in Hollywood.

Ich – einfach unverbesserlich 3 (2017)
Mother! (2017)
Ghostbusters (2016)
Der Marsianer – Rettet Mark Watney (2015)
Anchorman – Die Legende kehrt zurück (2013, Kino)
Anchorman – Die Legende kehrt zurück (2013, Heimkino)
Das erstaunliche Leben des Walter Mitty (2013)
Ich – einfach unverbesserlich 2 (2013)
Revenge for Jolly! (2012)

Maisie Williams
Trotz ihres jungen Alters war sie eine der Säulen von „Game of Thrones“.

The New Mutants (2020)
Early Man – Steinzeit bereit (2018)
Game of Thrones – Die komplette fünfte Staffel (2015)
Game of Thrones – Die komplette vierte Staffel (2014)

Kate Winslet
Die Engländerin war auch schon siebenmal für den Oscar nominiert, gewonnen hat sie ihn 2009 für ihre Hauptrolle in „Die Vorleserin“.

Steve Jobs (2015)
Labor Day (2013)
Contagion (2011)

Shelley Winters
Lange und glanzvolle Karriere, 1960 für „Das Tagebuch der Anne Frank“ und 1966 für „Träumende Lippen“ jeweils mit dem Oscar als beste Nebendarstellerin geehrt.

Delta Force (1986)
Der Polyp – Die Bestie mit den Todesarmen (1977)
Poseidon Inferno – Die Höllenfahrt der Poseidon (1972)
Die Nacht des Jägers (1955)
Saskatschewan (1954)
Ein Platz an der Sonne (1951)
Winchester 73 (1950)
Schrei der Großstadt (1948)

Fay Wray
Leinwandgöttin, die in den 1930er-Jahren gern in Horrorfilmen mitwirkte.

Bulldog Jack alias Bulldog Drummond (1935)
Das Geheimnis des Wachsfigurenkabinetts (1933)
Der geheimnisvolle Doktor X (1932)
Graf Zaroff – Genie des Bösen (1932)

Robin Wright
Vielseitig, dank sorgfältiger Rollenwahl mit interessanter Filmografie.

Blade Runner 2049 (2017)
Justice League (2017)
Wonder Woman (2017)
Everest (2015)
A Most Wanted Man (2014)
The Congress (2013, Kino)
The Congress (2013, Heimkino)
House of Cards – Die komplette erste Season (2013)
Verblendung (2011)
Die Legende von Beowulf (2007)

Michelle Yeoh
Die 1962 in Malaysia geborene Han-Chinesin hat sich über das chinesische Kino hinaus internationales Renommee verschafft.

Boss Level (2021)
Guardians of the Galaxy Vol. 2 (2017)
Mechanic – Resurrection (2016)
Das Morgan Projekt (2016)
Sunshine (2007, geplant)
Fearless (2006)

Zendaya
Neben der Schauspielerei singt und tanzt sie auch.

Dune (2021)
Spider-Man – Far from Home (2019)
Greatest Showman (2017)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: