RSS

Schauspielerinnen

Mittlerweile haben wir bei „Die Nacht der lebenden Texte“ so viele Rezensionen produziert, dass auch die Aufteilung der Schauspieler nach Geschlecht Sinn ergibt. Falls wir eine übersehen haben, gebt Bescheid!

Amy Adams
Fünf Oscar-Nominierungen von 2006 bis 2014 – irgendwann wird die Academy an der aus einer Mormonen-Familie Stammenden nicht mehr vorbeikommen.

American Hustle (2013)
Man of Steel (2013, Kino)
Man of Steel (2013, Heimkino)
Big Eyes (2014)
Arrival (2016)
Batman v Superman – Dawn of Justice (2016)
Nocturnal Animals (2016)

Cate Blanchett
Oscars für die Nebenrolle als Katharine Hepburn in Martin Scorsese Howard-Hughes-Biopic „Aviator“ (2004) und die Hauptrolle in Woody Allens „Blue Jasmine“ (2013), vier weitere Nominierungen, dazu drei Golden Globes und zahlreiche andere Auszeichnungen – die aparte Australierin gehört zu den ganz großen Schauspielerinnen unserer Zeit.

Der Hobbit – Smaugs Einöde (2013)
Der Hobbit – Die Schlacht der fünf Heere (2014)
Monuments Men – Ungewöhnliche Helden (2014)
Carol (2015)
Cinderella (2015)

Sandra Bullock
Hat sich von seichten Rollen à la „Miss Undercover“ entfernt und zur Charakterdarstellerin und Oscar-Preisträgerin („Blind Side – Die große Chance“, 2009) gemausert.

Gravity (2013)
Taffe Mädels (2013)
Minions (2015)
Die Wahlkämpferin (2015)

Jessica Chastain
Die Kalifornierin ist auf dem Sprung zu höheren Weihen.

A Most Violent Year (2014)
Interstellar (2014, Kino)
Interstellar (2014, Heimkino)
Crimson Peak (2015)
Der Marsianer – Rettet Mark Watney (2015)
The Huntsman & The Ice Queen (2016)

Patricia Clarkson
Überzeugt mit zurückhaltender Schauspielkunst.

Herbststurm (2014)
Maze Runner – Die Auserwählten im Labyrinth (2014)
Maze Runner – Die Auserwählten in der Brandwüste (2015)

Marion Cotillard
Nach längerer Zeit mal wieder eine Französin in Hollywoods A-Liga, für ihre Verkörperung von Edith Piaf in der europäischen Produktion „La vie en rose“ (2007) Oscar-gekrönt.

Ein gutes Jahr (2006)
Anchorman – Die Legende kehrt zurück (2013, Kino)
Anchorman – Die Legende kehrt zurück (2013, Heimkino)
The Immigrant (2013)
Zwei Tage, eine Nacht (2014, Kino)
Zwei Tage, eine Nacht (2014, Heimkino)
Macbeth (2015)
Assassin’s Creed (2016)

Gal Gadot
Steigt sie als „Wonder Woman“ in den Superstar-Olymp auf?

Fast & Furious 6 (2013, Kino)
Fast & Furious 6 (2013, Heimkino)
Fast & Furious 7 (2015)
Batman v Superman – Dawn of Justice (2016)
Wonder Woman (2017)

Greta Gerwig
Die aparte Kalifornierin ist oft in Mumblecore-Filmen zu sehen.

The House of the Devil (2009)
Frances Ha (2012)
Maggies Plan (2015)

Olivia de Havilland
Eine der letzten Überlebenden der Goldenen Ära Hollywoods.

Goldene Erde Kalifornien (1938)
Der stolze Rebell (1958)
Wiegenlied für eine Leiche (1964)

Susan Hayward
Ihre fünfte und letzte Oscar-Nominierung brachte ihr 1959 endlich den Academy Award: für ihre Hauptrolle einer zum Tode verurteilten Prostituierten in „Lasst mich leben“.

Feuer am Horizont (1946)
Weiße Frau am Kongo (1953)

Scarlett Johansson
Die in New York Geborene gehört seit Jahren zu Hollywoods A-Liga.

Her (2013)
Under the Skin – Tödliche Verführung (2013)
Kiss the Cook – So schmeckt das Leben! (2014)
Lucy (2014)
The Return of the First Avenger (2014, Kino)
The Return of the First Avenger (2014, Heimkino)
Avengers – Age of Ultron (2015)
The First Avenger – Civil War (2016)
Hail, Caesar! (2016)
The Jungle Book (2016)
Ghost in the Shell (2017)

Nicole Kidman
Die kühle Australierin umweht stets ein Hauch von Unnahbarkeit – Hollywood-Starpower eben. Auch schon vier Mal für den Oscar nominiert, einmal – 2003 für „The Hours“ – auch prämiert.

Eyes Wide Shut (1999)
The Railway Man – Die Liebe seines Lebens (2013)
Stoker – Die Unschuld endet (2013)
Paddington (2014)
Lion – Der lange Weg nach Hause (2016)

Brie Larson
Auch schon Oscar-prämiert – für „Raum“ (2015).

Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt (2010)
The Spectacular Now – Perfekt ist jetzt (2013)
The Gambler (2014)
Kong – Skull Island (2017)

Jennifer Lawrence
Eine der derzeit angesagtesten Schauspielerinnen Hollywoods. Vier Oscar-Nominierungen innerhalb von fünf Jahren, eine davon erfolgreich („Silver Linings“), sprechen eine deutliche Sprache.

American Hustle (2013)
Die Tribute von Panem – Catching Fire (2013)
Serena (2014)
Die Tribute von Panem – Mockingjay (1) (2014)
X-Men – Zukunft ist Vergangenheit (2014, Kino)
X-Men – Zukunft ist Vergangenheit – Rogue Cut (2014, Heimkino)
Die Tribute von Panem – Mockingjay (2) (2015)
Passengers (2016)
X-Men – Apocalypse (2016)

Kelly McGillis
Nach einer kurzen Phase mit Rollen in bedeutsamen Produktionen wie „Der einzige Zeuge“, „Top Gun“ und „Angeklagt“ in den 80ern hat sich die Kalifornierin seither zusehends auf Fernsehfilme und den Independent-Sektor verlegt. Gut, dass sie keine Berührungsängste mit dem Horrorgenre hat.

Vampire Nation (2010)
The Innkeepers – Hotel des Schreckens (2011)
We Are What We Are (2013)

Julianne Moore
Die Soldatentochter gilt nicht erst seit ihrer Oscar-gekrönten Darstellung einer Alzheimer-Kranken in „Still Alice“ als eine der großen Charakterdarstellerinnen Hollywoods.

Carrie (2013)
Maps to the Stars (2014)
Non-Stop (2014)
Seventh Son (2014)
Still Alice (2014, auf Jargs Blog)
Die Tribute von Panem – Mockingjay (1) (2014)
Maggies Plan (2015)
Die Tribute von Panem – Mockingjay (2) (2015)

Chloë Grace Moretz
Aufstrebender Jungstar mit vielen Rollen.

Carrie (2013)
Kick-Ass 2 (2013)
The Equalizer (2014)
Grow Up!? Erwachsen werd’ ich später (2014)
Wenn ich bleibe (2014)
Die Wolken von Sils Maria (2014)
Bad Neighbors 2 (2016)
Die 5. Welle (2016)

Ellen Page
Die Kanadierin bürgt für unaufdringliche, tolle Schauspielkunst.

The East (2013)
X-Men – Zukunft ist Vergangenheit (2014, Kino)
X-Men – Zukunft ist Vergangenheit – Rogue Cut (2014, Heimkino)
Into the Forest (2015)

Natalie Portman
Die in Israel Geborene ist immer wieder gern gesehen. 2011 erhielt sie für ihre Hauptrolle in Darren Aronofskys Ballett-Psychothriller „Black Swan“ den Oscar und den Golden Globe.

Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung (1999)
Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger (2002)
Garden State (2004)
Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith (2005)
Brothers – Zwei Brüder. Eine Liebe (2009)
Thor – The Dark Kingdom (2013)
Jane Got a Gun (2016)

Kristen Stewart
Die „Twilight“-Fesseln hat sie längst abgelegt.

Still Alice (2014, auf Jargs Blog)
Die Wolken von Sils Maria
American Ultra (2015)
Die irre Heldentour des Billy Lynn (2016)
Personal Shopper (2016)

Meryl Streep
Auf Oscar-Nominierungen abonniert.

Der Tod steht ihr gut (1992)
Die Brücken am Fluss (1995, geplant)
The Homesman (2014, Kino)
The Homesman (2014, Heimkino)
Hüter der Erinnerung (2014)
Into the Woods (2014)

Hilary Swank
Ihre Oscars für „Boys Don’t Cry“ (1999) und „Million Dollar Baby“ (2004) kommen nicht von ungefähr.

Das Glück an meiner Seite (2014)
The Homesman (2014, Kino)
The Homesman (2014, Heimkino)

Tilda Swinton
Vielseitig und von spröder Anmut, zudem mit feinem Händchen bei der Rollenwahl – ihr 2008er-Oscar für die beste Nebenrolle in „Michael Clayton“ wird womöglich nicht der einzige bleiben.

Only Lovers Left Alive (2013, Kino)
Only Lovers Left Alive (2013, Heimkino)
Snowpiercer (2013, Kino)
Snowpiercer (2013, Heimkino)
The Zero Theorem (2013, Kino)
The Zero Theorem (2013, Heimkino)
A Bigger Splash (2015)
Doctor Strange (2016)
Hail, Caesar! (2016)

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

 
%d Bloggern gefällt das: