RSS

Schlagwort-Archive: Der letzte Kampf der Menschheit

Humanoid – Der letzte Kampf der Menschheit: Mit „Mein Kampf“ ins ewige Eis

2307 – Winter’s Dream

Von Volker Schönenberger

SF-Action // Im Jahr 2307 bedeckt eine gewaltige Decke aus Eis und Schnee die Erde – eine von Menschen hervorgerufene Eiszeit. Die erbärmlichen Reste der Menschheit haben sich in unterirdischen Siedlungen mehr schlecht als recht eingerichtet, so etwa in der „Arizona Föderation“, wo satte 2.109 Personen ausharren. Für oberirdisch zu erledigende Arbeiten haben Wissenschaftler Humanoide geschaffen, genannt Noids – intelligente Kreaturen mit überlegener Körperkraft und Widerstandsfähigkeit. Einige von ihnen dienen auch als Lustsklaven. Doch wie das so ist, wenn der Mensch Schöpfer spielt: Die Schöpfung erhebt sich gegen ihren Erschaffer. Es kommt zur Rebellion. Einem von ihnen, ASH-393 (Branden Coles), gelingt die Flucht.

Bishop (r.) wird auf den Trip an die Erdoberfläche vorbereitet

Fünf Jahre später wird der abgehalfterte Soldat Bishop (Paul Sidhu) von seinem Vorgesetzten General Trajan (Brad Potts) reaktiviert, um eine militärische Mission an der Erdoberfläche zu leiten und AHS-393 endlich dingfest zu machen. Bishop lässt sich zu dem Einsatz überreden, weil Trajan ihm berichtet, der Noid habe seinerzeit Bishops ungeborenes Kind aus dem Mutterleib gerissen – die Frau des Soldaten war bei der Rebellion gestorben, was Bishop in die Drogensucht getrieben hatte. Die Aussicht, sein Kind lebendig zu finden, treibt ihn mit seinen Begleitern in die Eiseskälte, wo nicht nur AHS-393 dem kleinen Trupp schnell große Probleme bereitet.

Gruppenbild mit Dame

Für einen mit geringen finanziellen Mitteln produzierten Film sieht „Humanoid – Der letzte Kampf der Menschheit“ überraschend gut aus. Die eisigen Landschaften können sich sehen lassen. Beim Produktionsdesign hat man sich ebenfalls Mühe gegeben, auch wenn die Frage erlaubt sei, ob Soldaten im 24. Jahrhundert wohl wirklich Motorradrockern ähneln. Vieles ist natürlich digital entstanden, auch die gelegentlichen Splattereffekte. Dennoch verströmt der Film ein wenig die Atmosphäre von 80er-Jahre-Action. Nach einer Stunde wird es ein wenig bizarr, wenn Bishop auf den Einsiedler Cage (Harwood Gordon) trifft und sich plötzlich Western-Feeling einstellt – ganz am Ende sogar noch stärker. Aber auch das Absonderliche passt ja zu den 80ern.

Die Dame hat allerdings eine große Wumme – und steht auf Hitler

Gespart wurde deutlich erkennbar an Schauspieler-Gagen und dem Salär für die Drehbuchautoren. Die Figuren sind stereotype Abziehbilder und werden von den Darstellern ohne große Kunstfertigkeit verkörpert. Mit reichlich Testosteron im Leib durch den Schnee zu stapfen, erfordert aber auch kein ausgefeiltes Method Acting.

Spaziergang im Schutzanzug

Für eine Prise Ideologie sorgt Soldatin Kix (Arielle Holmes), die Adolf Hitlers „Mein Kampf“ mit sich herumträgt und den Führer für einen verkannten Propheten hält. Da werden für einen Moment immerhin existenzielle Daseinsfragen über das Überleben der Menschheit – oder des Stärkeren – angerissen. Der Moment vergeht aber schnell, geht es letztlich doch in erster Linie um Endzeit-Action. Aber Hitlers Pamphlet ist später sogar noch für eine kleine Pointe gut. Und immerhin verläst „Humanoid – Der letzte Kampf der Menschheit“ zum Ende hin die reine Actionschiene und widmet sich Bishops Dämonen der Vergangenheit. Eine Wendung bringt dann sogar inhaltliche Tiefe, sodass der SF-Actionfilm insgesamt bei allen spürbaren Einschränkungen, die das Budget mit sich brachte, mehr Substanz hat als manch andere Produktion dieser Gattung.

Die Kälte macht den Soldaten zu schaffen

Veröffentlichung: 19. Mai 2017 als Blu-ray und DVD

Länge: 102 Min. (Blu-ray), 98 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 16
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Originaltitel: 2307 – Winter’s Dream
USA 2016
Regie: Joey Curtis
Drehbuch: Joey Curtis
Besetzung: Paul Sidhu, Branden Coles, Arielle Holmes, Kelcey Watson, Anne-Solenne Hatte, Timothy Lee DePriest, Stormi Henley, Harwood Gordon, Fernando Argosino, Sirwan Assad, Brad Potts
Zusatzmaterial: entfernte Szenen, Trailer, Trailershow, Wendecover
Vertrieb: Universum Film

Copyright 2017 by Volker Schönenberger
Fotos & Packshot: © 2017 Ascot Elite Home Entertainment

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: