RSS

Schlagwort-Archive: DVD

Gewinnspiel: 1 x Das mörderische Paradies als Limited Collector’s Edition Mediabook

Verlosung

Kurt Russell als Reporter in Miami, dessen Arbeit die Aufmerksamkeit eines Serienkillers weckt – das verspricht Spannung. OFDb Filmworks hat den Thriller „Das mörderische Paradies“ von 1985 im Mediabook-Format mit Blu-ray und DVD veröffentlicht und uns ein Exemplar der Covervariante B zum Verlosen zur Verfügung gestellt. Dafür herzlichen Dank im Namen der kommenden Gewinnerin oder des kommenden Gewinners!

Teilnahmebedingungen

Zwar bringt es mir Spaß, Filme unter die Leute zu bringen, weil sich die überwältigende Mehrzahl der Gewinnerinnen und Gewinner aufrichtig freut und höflich bedankt. Dennoch geht der Versand etwas ins Geld, zumal „Die Nacht der lebenden Texte“ nach wie vor keinen Cent Ertrag abwirft (die unten ab und zu eingeblendete Werbung schaltet WordPress). Daher: Auf völlig freiwilliger Basis darf mir jede/r Gewinner/in gern anbieten, das Porto in Höhe von 2,70 Euro zu übernehmen – oder höher beim Wunsch nach versichertem Versand. Gebt mir das aber bitte nicht schon im Kommentar mit eurer Antwort bekannt, sondern erst im Gewinnfalle. Ich will nicht in Verdacht geraten, die Sieger danach zuzuteilen.

Zwecks Teilnahme am Gewinnspiel sind bis Sonntag, 15. Dezember 2019, 22 Uhr, folgende Fragen zu beantworten, was euch nach Lektüre meiner Rezension des Films keine Probleme bereiten sollte:

1. Für welchen Film erhielt der Regisseur eine Oscar-Nominierung?

2. Was für ein Auto fährt die Hauptfigur?

3. Welcher Schauspieler ist in „Das mörderische Paradies“ in einer frühen Rolle als Cop zu sehen? Zwei Jahre später spielte er in „Die Unbestechlichen“ ebenfalls einen Ermittler.

4. Welcher Spannungs-Klassiker wird auf in meinen Augen plumpe Weise zitiert?

5. Von wem stammt der Soundtrack?

6. Wie viele Stunden Vorsprung bekommt das „Miami Journal“ bei der Informationspolitik der Polizei gegenüber der Konkurrenz eingeräumt?

7. Wie lautet der Name des Autors, der den Booklettext des Mediabooks verfasst hat?

Einen Fehlschuss gebe ich euch – jeder hat ja mal einen Blackout, daran soll die Teilnahme nicht scheitern, also landet Ihr mit sechs korrekten Antworten im Lostopf. Minimal fehlerhafte Schreibweisen und Tippfehler toleriere ich, wenn klar ist, wer oder was gemeint ist. Alle Kommentare werden erst nach Ende der Abgabefrist veröffentlicht. Während der Laufzeit des Gewinnspiels werde ich nach und nach die Namen aller bislang eingegangenen Kommentatorinnen und Kommentatoren hier unten auflisten.

Folgt „Die Nacht der lebenden Texte“!

Wollt Ihr kein Gewinnspiel und keine Rezension verpassen? Folgt „Die Nacht der lebenden Texte“! Entweder dem Blog direkt (in der rechten Menüleiste E-Mail-Adresse eintragen und „Folgen“ anklicken) oder unserer Facebook-Seite.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Teilnahmeberechtigt sind alle, die eine Versandanschrift innerhalb Deutschlands haben oder bereit sind, die Differenz zum Inlandsporto zu übernehmen. Für Transportverlust übernehme ich keine Haftung (verschicke aber sicher verpackt und korrekt frankiert). Hat sich die Gewinnerin oder der Gewinner drei Tage nach meiner zweiten Benachrichtigung nicht gemeldet haben, verliert er oder sie den Anspruch auf das Mediabook. In dem Fall lose ich unter den leer ausgegangenen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen neuen Namen aus.

Nur eine Teilnahme pro Haushalt. Ich behalte mir vor, Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht für den Lostopf zuzulassen oder ihnen im Gewinnfall nachträglich den Preis abzuerkennen, sofern mir Mehrfachteilnahmen unter Alias-Namen unterkommen. Autorinnen und Autoren von „Die Nacht der lebenden Texte“ sowie deren und meine Familienmitglieder dürfen leider nicht mitmachen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinnerin oder den Gewinner werde ich im Lauf von zwei Wochen nach Ende der Frist bekanntgeben, indem ich diesen Text um einen Absatz ergänze, und sie auch per E-Mail benachrichtigen.

Bislang teilgenommen haben (mit sieben korrekten Antworten, sofern nicht anders vermerkt):

01. Björn Kramer
02. michael
03. Jens Albers
04. Thomas Hortian
05. Mathias Wagner
06. Tim wolter
07. Matthias Klug
08. Andreas H.
09. Michael Behr

Die Rezension von „Das mörderische Paradies“ findet Ihr auch hier.

Copyright 2019 by Volker Schönenberger

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Gewinnspiel: The Wolf’s Call – Entscheidung in der Tiefe – 1 x auf Blu-ray, 1 x auf DVD

Verlosung

Ein U-Boot-Thriller aus Frankreich, mit Stars wie Omar Sy und Mathieu Kassovitz namhaft besetzt. Concorde Home Entertainment hat „The Wolf’s Call – Entscheidung in der Tiefe“ (2019) hierzulande veröffentlicht und uns eine Blu-ray und eine DVD zum Verlosen zur Verfügung gestellt. Dafür herzlichen Dank im Namen der kommenden Gewinnerinnen und Gewinner.

Teilnahmebedingungen

Zwar bringt es mir Spaß, Filme unter die Leute zu bringen, weil sich die überwältigende Mehrzahl der Gewinnerinnen und Gewinner aufrichtig freut und höflich bedankt. Dennoch geht der Versand etwas ins Geld, zumal „Die Nacht der lebenden Texte“ nach wie vor keinen Cent Ertrag abwirft (die unten ab und zu eingeblendete Werbung schaltet WordPress). Daher: Auf völlig freiwilliger Basis darf mir jede/r Gewinner/in gern anbieten, das Porto in Höhe von 1,55 Euro zu übernehmen – oder höher beim Wunsch nach versichertem Versand. Gebt mir das aber bitte nicht schon im Kommentar mit eurer Antwort bekannt, sondern erst im Gewinnfalle. Ich will nicht in Verdacht geraten, die Sieger danach zuzuteilen.

Zwecks Teilnahme am Gewinnspiel begebt Ihr euch zu meiner Rezension des Films und beantwortet dort (also nicht hier unter dem Gewinnspiel) bis Sonntag, 1. Dezember 2019, 22 Uhr, im Kommentarfeld die Frage am Ende des Textes.

Seid Ihr dazu nicht in der Lage, so schreibt das einfach hin. Alle veröffentlichten Antworten landen im Lostopf. Nicht verzweifeln, wenn Ihr euren Kommentar nicht sogleich erblickt – aus Sicherheitsgründen schalten wir ihn erst frei. Das ist aber Formsache.

Folgt „Die Nacht der lebenden Texte“!

Wollt Ihr kein Gewinnspiel und keine Rezension verpassen? Folgt „Die Nacht der lebenden Texte“! Entweder dem Blog direkt (in der rechten Menüleiste E-Mail-Adresse eintragen und „Folgen“ anklicken) oder unserer Facebook-Seite.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Teilnahmeberechtigt sind alle, die eine Versandanschrift innerhalb Deutschlands haben oder bereit sind, die Differenz zum Inlandsporto zu übernehmen. Für Transportverlust übernehme ich keine Haftung (verschicke aber sicher verpackt und korrekt frankiert). Gewinnerinnen oder Gewinner, die sich drei Tage nach meiner zweiten Benachrichtigung nicht gemeldet haben, verlieren den Anspruch auf die Blu-ray oder DVD. In dem Fall lose ich unter den leer ausgegangenen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen neuen Namen aus.

Nur eine Teilnahme pro Haushalt. Ich behalte mir vor, Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht für den Lostopf zuzulassen oder ihnen im Gewinnfall nachträglich den Preis abzuerkennen, sofern mir Mehrfachteilnahmen unter Alias-Namen unterkommen. Autorinnen und Autoren von „Die Nacht der lebenden Texte“ sowie deren und meine Familienmitglieder dürfen leider nicht mitmachen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werde ich im Lauf der Woche nach Ende der Frist bekanntgeben, indem ich diesen Text um einen Absatz ergänze, und sie auch per E-Mail benachrichtigen.

Gewonnen haben

– DirkB, der sich aussuchen darf, ob er die Blu-ray oder die DVD nimmt,
– Oliver Eckert, der das Format erhält, gegen das sich Dirk entschieden hat.

Herzlichen Glückwunsch! Ihr werdet benachrichtigt.

Die Rezension von „The Wolf’s Call – Entscheidung in der Tiefe“ findet Ihr auch hier.

Copyright 2019 by Volker Schönenberger

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Horror nach Halloween 2019 – Das fette Gewinnspiel

Verlosung

Die großen Gewinnspiele haben euch in den vergangenen Jahren viel Spaß gemacht, also setze ich das 2019 fort. Für die geringfügige Verzögerung bitte ich um Nachsicht.

Teilnahmebedingung: Porto

Zwar bringt es mir Spaß, Filme unter die Leute zu bringen, weil sich die überwältigende Mehrzahl der Gewinnerinnen und Gewinner aufrichtig freut und höflich bedankt. Dennoch geht der Versand etwas ins Geld, zumal „Die Nacht der lebenden Texte“ nach wie vor keinen Cent Ertrag abwirft (die unten ab und zu eingeblendete Werbung schaltet WordPress). Daher: Aufgrund des hohen Versandaufkommens nach Beendigung dieses Gewinnspiels erklären sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Gewinnfalle bereit, das Porto in Höhe von 2,70 oder 1,55 Euro zu übernehmen – oder höher beim Wunsch nach versichertem Versand.

Hier alle zur Verlosung kommenden Filme. Fassungen mit Zensurschnitten braucht Ihr nicht zu befürchten. Alle Filme kommen mit deutscher Synchronisation und Originaltonspur daher. Der Zustand bei nicht mehr verschweißten Filmen schwankt zwischen sehr gut und nahezu neuwertig. Rot hinterlegte Titel verlinken zur Rezension bei „Die Nacht der lebenden Texte“. Los geht’s mit vier Mediabooks aus dem Hause Koch Films, die das Label auch gestiftet hat – dafür herzlichen Dank:

01. Dämonisch (2001) – Mediabook, neu und verschweißt

02. Elmer – Brain Damage (1988) – Mediabook, neu und verschweißt

03. Das Haus der Vergessenen (1991) – Mediabook, neu und verschweißt

04. Das Grab der Lygeia (1964) – Mediabook, neu und verschweißt

Die folgenden vier Preise habe ich selbst beigesteuert:

05. Preservation (2014) – Mediabook, neu und verschweißt, #6 der Uncut-Reihe von Pierrot Le Fou

06. Stigmata (1999) – Mediabook von capelight pictures, neu und verschweißt

07. True Love Ways (2014) – Mediabook von donau film, neu und verschweißt

08. Frankenstein’s Army (2013) – Blu-ray im Vertikalschuber

Die kommenden vier Blu-rays hat „Die Nacht der lebenden Texte“-Stammautor Andreas Eckenfels gestiftet. Dafür auch an ihn ein herzlicher Dank:

09. Antisocial (2013)

10. John Dies at the End (2012) – neu und verschweißt

11. Katakomben (2014) – neu und verschweißt

12. V/H/S – Viral (2014) – Blu-ray im Vertikalschuber

Ab hier haben wir es „nur“ noch mit DVDs zu tun, was hoffentlich niemanden von der Teilnahme abschreckt. Etwa drei Viertel der Filme hat ebenfalls Andreas gespendet (einmal mehr vielen Dank), der Rest stammt aus meinem Bestand:

13. Ein Jason-Voorhees-Triple, bestehend aus

– Freitag, der 13. (1980)
– Freitag, der 13. Teil 4 – Das letzte Kapitel (1984)
– Freitag, der 13. Teil 8 – Todesfalle Manhattan (1989)

14. Die Blade-Trilogie, bestehend aus

– Blade (1998) – Super Jewel Case
– Blade II (2002)
– Blade – Trinity – 2-Disc Extended Version im Steelbook

15. Das Schweigen der Lämmer (1991) – 2-Disc Special Edition Digipack im Vertikalschuber mit Booklet

16. Die Folterkammer des Hexenjägers (1963)

17. Dawn of the Dead (2004)

18. Hitcher – Der Highway Killer (1986) – 2-Disc Special Edition

19. Das Phantom der Oper (1998)

20. Der weiße Hai (1975) – 2-Disc 30th Anniversary Edition

21. Audition (1999)

22. Draculas Bluthochzeit mit Frankenstein (1971)

23. Ghosts of Mars (2001)

24. Halloween IV – The Return of Michael Myers (1988)

25. Halloween VI – Der Fluch des Michael Myers (1995) – nur deutsche Synchro, kein englischer Originalton

26. Meet the Feebles (1989) – Red Edition

27. Romasanta – Im Schatten des Werwolfs (2004)

28. Die Totengruft des Dr. Jekyll (1957) – neu und verschweißt

29. Wishmaster (1997) – Steelbook

Teilnahmebedingung: Fragen über Fragen

Zwecks Teilnahme sind bis Sonntag, 1. Dezember 2019, 22 Uhr, per Kommentar genau hier unter dem Gewinnspiel einige Fragen zu beantworten. Dazu eine wichtige Information: Ausnahmslos alle Fragen lassen sich beantworten, indem Ihr die in diesem Gewinnspiel verlinkten Rezensionen durchforstet. Mit nur etwas Kombinationsgabe lässt sich die für die jeweilige Frage relevante Rezension auch leicht erschließen.

Los geht’s:

01. Welcher Regisseur sagte über eines der großen Meisterwerke des Tierhorrors, der Film sei „wie die DNA des Filmemachens“?

02. Wie heißt der Drehbuchautor, der einen Roman von Thomas Harris adaptierte und dafür den Oscar gewann? Die Verfilmung räumte 1992 die „Big Five“ ab. Was bedeutet das?

03. Wann und wo träumte der Regisseur solch wunderbarer Werke wie „The Last House on the Left“ und „Die Schlange im Regenbogen“ die Story, die zu einem Film um ein durchgeknalltes Ehepaar führte, welches im Keller seines Hauses einige bedauernswerte Gestalten dahinvegetieren lässt?

04. Für Vincent Price war ein hier zur Verlosung kommender Film sein persönlicher Favorit aus Roger Cormans Edgar-Allan-Poe-Zyklus. Welcher ist mir der liebste?

05. Ein von vielen Horrorfans aufgrund diverser Großtaten sehr geschätzter Regisseur hat sein Niveau im späteren Karriereverlauf nicht mehr ganz gehalten, etwa mit einem auf einem anderen Planeten angesiedelten SF-Horror-Actioner. Welche Blaxploitation-Ikone spielte darin mit?

06. In Robert Kurtzmans 1997er-Regiearbeit um einen hinterlistigen Dschinn tummeln sich unter den Opfern drei im Horrorsegment einigermaßen namhafte Darsteller. Wie heißen sie?

07. Wie heißt die junge Friseurin aus Pittsburgh, bei der sich im Film die Wundmale Christi zeigen? Bei welchem späteren Heiligen trat das Phänomen angeblich im 13. Jahrhundert zum ersten Mal auf?

08. Wer löste in meinen Augen – also streng subjektiv – Thomas Kretschmann als Kandidat für die mieseste Verkörperung einer der großen Gruselgestalten der Filmgeschichte ab? Zu nennen sind sowohl der Realname des an sich als Börsenmakler tätigen „Schauspielers“ als auch sein Pseudonym für den Film. Tipp: Der deutsche Titel des Films deutet eine Eheschließung besagter Gruselgestalt mit einer anderen Horror-Ikone an.

09. Welcher Johnny-Cash-Song erklingt im Vorspann des Remakes eines der großen Klassiker des Zombiegenres? Achtung! Bei allen Schlaubergern, die meinen, ihre Antwort mit „Das ist aber kein Remake!“ oder ähnlich ergänzen zu müssen, werte ich die Frage als falsch beantwortet, selbst wenn das Lied korrekt genannt ist. Das habt Ihr dann davon!

10. Wer gilt als erster Serienmörder Spaniens? Zu nennen sind beide Vornamen und der Nachname. Tipp: Angeblich litt er an Lykanthropie.

11. Seine Mutter hatte ihn immer davor gewarnt, das zu tun, und das hat Jim Halsey nun davon: „Ich möchte tot sein.“ Wer spricht diesen ominösen Satz im Auto als Erster aus, wenn auch verbunden mit der Aufforderung, Jim Halsey möge ihn nachsprechen? Gesucht werden sowohl der Name der Figur als auch der des Darstellers.

12. Im Kino-Regiedebüt eines leider schon verstorbenen Schauspielers, der beispielsweise in „Terminator“ einen Kurzauftritt als Punk hatte, schlägt die „Hand Gottes“ zu. Mit welchem Handwerkszeug?

13. Wo Edgar Allan Poe draufsteht, steckte einmal tatsächlich H. P. Lovecraft drin. Auf welcher Lovecraft-Erzählung beruhte Roger Cormans Film? Mit welcher Zeile aus einem Gedicht von – immerhin – Edgar Allan Poe endet er?

Das war es auch schon. Ein Klacks, nicht wahr? Wichtig: Ihr dürft eure Antworten bis zum Ende der Abgabefrist korrigieren, und ich weise mit der Auflistung eurer Namen auch auf Fehler hin. Zwei Fehlschüsse gebe ich euch – jeder hat ja mal einen Blackout, daran soll die Teilnahme nicht scheitern, also landet Ihr mit 11 korrekten Antworten im Lostopf. Fragen auszulassen, dulde ich allerdings nicht. Minimal fehlerhafte Schreibweisen und Tippfehler toleriere ich, wenn klar ist, wer oder was gemeint ist.

Damit keiner abschreibt, werde ich alle Antworten erst nach Ende der Abgabefrist veröffentlichen. Bitte unterlasst es, die Antworten bei Facebook oder sonstwo zu veröffentlichen, das nimmt allen den Spaß, die daran Spaß haben wollen. Während der Laufzeit des Gewinnspiels werde ich nach und nach die Namen aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer hier unten auflisten.

Die Auslosung der Gewinnerinnen und Gewinner erfolgt voraussichtlich noch vor Weihnachten. Ich werde das wie im vergangenen Jahr in Etappen erledigen. Wer als erste/r Gewinner/in gezogen wird, hat die freie Auswahl unter allen Preisen, und so wird es auch weitergehen. Ihr dürft euch im Gewinnfall je einen Film der ersten 15 oder zwei Filme ab Nr. 16 aussuchen.

Folgt „Die Nacht der lebenden Texte“!

Wollt Ihr kein Gewinnspiel und keine Rezension verpassen? Folgt „Die Nacht der lebenden Texte“! Entweder dem Blog direkt (in der rechten Menüleiste E-Mail-Adresse eintragen und „Folgen“ anklicken) oder unserer Facebook-Seite.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Teilnahmeberechtigt sind alle, die eine Versandanschrift innerhalb Deutschlands haben oder bereit sind, die Differenz zum Inlandsporto zu übernehmen. Für Transportverlust übernehme ich keine Haftung (verschicke aber sicher verpackt und korrekt frankiert). Ich benötige obendrein die Zusage, dass die Sendung nicht von Minderjährigen entgegengenommen werden kann. Die Gewinnerinen und Gewinner werde ich im Lauf von etwa zwei Wochen nach Ende der Frist bekanntgeben, indem ich diesen Text um einen Absatz ergänze, und sie auch per E-Mail benachrichtigen.

Wer sich spätestens drei Tage nach meiner zweiten Benachrichtigung nicht zurückmeldet, verliert den Anspruch auf einen Preis. In dem Fall lose ich unter den leer ausgegangenen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen neuen Namen aus.

Nur eine Teilnahme pro Haushalt. Ich behalte mir vor, Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht für den Lostopf zuzulassen oder ihnen im Gewinnfall nachträglich den Preis abzuerkennen, sofern mir Mehrfachteilnahmen unter Alias-Namen unterkommen. Autorinnen und Autoren von „Die Nacht der lebenden Texte“ sowie deren und meine Familienmitglieder dürfen leider nicht mitmachen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Achtung, Sonderregel: Wer eines der fünf Mediabooks aus den Einzel-Gewinnspielen der diesjährigen „Horror für Halloween“-Strecke gewonnen hat, darf sich bei diesem Gewinnspiel frühestens als neunte/r Teilnehmer/in einen Preis aussuchen. Ziehe ich eine/n von euch als eine/n der ersten acht, wandert Ihr zurück in den Lostopf.

Ich wünsche allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Spaß und Erfolg. Denkt bitte dran, dass es nur ein Spiel ist und ich damit keine kommerzielle Absichten verfolge. Fällt euch ein Kinken auf, den ich irgendwo eingebaut habe, so lasst es mich gern wissen!

Bislang teilgenommen haben (mit 13 korrekten Antworten, sofern nicht anders vermerkt):

01. michael (Frage 7 zwar unvollständig, dennoch im Lostopf)
02. Adrian Lübke
03. Jens Albers hat viel Schweiß vergossen und nun alles korrekt.
04. Andreas H.
05. Marco Koch hat Frage 4 nicht genau genug gelesen und Frage 13 unvollständig beantwortet, landet aber dennoch im Lostopf.
06. Filmschrott hat bei Frage 2 einen Fehler, für den Lostopf reicht das aber selbstverständlich.
07. Anke
08. Klaus
09. Thomas Oeller landet trotz einer falschen Antwort auf Frage 5 im Lostopf.
10. Melanie Wehrmann landet trotz falschen Antworten auf die Fragen 5 und 13 im Lostopf.
11. Stefan Tieste hat Frage 13 unvollständig beantwortet (die Ergänzung ist nicht korrekt), wandert aber dennoch in den Lostopf.
12. transfairleistung
13. Dirk B.
14. Jens
15. Björn Kramer
16. otto
17. Birgit landet trotz falscher Antwort auf Frage 1 im Lostopf.
18. Thomas
19. Allround Zocker wandert trotz falscher Antwort auf Frage 5 in den Lostopf.
20. Michael Behr landet trotz fehlender Gedichtzeile bei Frage 13 in den Lostopf.
21. Thomas Hortian

Es geht los! Hier die ersten Gewinner/innen:

01. otto hat sich für die Blade-Trilogie entschieden.
02. Michael Behr freut sich über Das Haus der Vergessenen.
03. Dirk B. erhält Stigmata.
04. Thomas Oeller freut sich über Das Grab der Lygeia.
05. Thomas Hortian erhält Dämonisch.
06. transfairleistung hat sich für Die Folterkammer des Hexenjägers & Wishmaster entschieden.

Und die nächste Fuhre:

07. Marco Koch erhält Preservation.
08. Jens Albers bekommt Hitcher – Der Highway Killer & Die Totengruft des Dr. Jekyll.
09. Birgit
10. Anke
11. Adrian Lübke
12. Andreas H.

Herzlichen Glückwunsch! Ihr werdet benachrichtigt und dürft euch euren Preis aussuchen.

Copyright 2019 by Volker Schönenberger

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: