RSS

Schlagwort-Archive: Edition Western Legenden

Gewinnspiel: 4 x Zwischen zwei Feuern auf Blu-ray

Verlosung

Kirk Douglas, Elsa Martinelli, Walter Matthau, Lon Chaney Jr. – „Zwischen zwei Feuern“ punktet mit famoser Besetzung. Koch Films hat André De Toths 1955er-Regiearbeit bereits 2018 in der „Edition Western Legenden“ als Blu-ray und DVD veröffentlicht und kürzlich als Blu-ray-Neuauflage „Classic Western in HD“ nachgelegt. Von diesen hat uns das Label vier Blu-rays zum Verlosen zur Verfügung gestellt. Dafür herzlichen Dank im Namen der kommenden Gewinnerinnen und Gewinner.

Teilnahmebedingungen

Zwar bringt es mir Spaß, Filme unter die Leute zu bringen, weil sich die überwältigende Mehrzahl der Gewinnerinnen und Gewinner aufrichtig freut und höflich bedankt. Dennoch geht der Versand etwas ins Geld, zumal „Die Nacht der lebenden Texte“ nach wie vor keinen Cent Ertrag abwirft (die unten ab und zu eingeblendete Werbung schaltet WordPress). Daher: Auf völlig freiwilliger Basis darf mir jede/r Gewinner/in gern anbieten, das Porto in Höhe von 1,55 Euro zu übernehmen – oder höher beim Wunsch nach versichertem Versand. Gebt mir das aber bitte nicht schon im Kommentar mit eurer Antwort bekannt, sondern erst im Gewinnfalle. Ich will nicht in Verdacht geraten, die Sieger danach zuzuteilen.

Zwecks Teilnahme am Gewinnspiel begebt Ihr euch zu Ansgars Rezension des Films und beantwortet dort (also nicht hier unter dem Gewinnspiel) bis Sonntag, 5. Juli 2020, 22 Uhr, im Kommentarfeld die Frage im letzten Absatz des Textes.

Seid Ihr dazu nicht in der Lage, so schreibt das einfach hin. Alle nach Start des Gewinnspiels veröffentlichten Antworten landen im Lostopf. Das „nach Start“ erwähne ich, weil sich aufgrund eines vorherigen Gewinnspiels unter der Rezension bereits Antworten finden. Wer seinerzeit bereits kommentiert hat und erneut teilnehmen will, muss also erneut kommentieren, kann dies aber natürlich mit einer identischen Antwort. Nicht verzweifeln, wenn Ihr euren Kommentar nicht sogleich erblickt – aus Sicherheitsgründen schalten wir ihn erst frei. Das ist aber Formsache.

Folgt „Die Nacht der lebenden Texte“!

Wollt Ihr kein Gewinnspiel und keine Rezension verpassen? Folgt „Die Nacht der lebenden Texte“! Entweder dem Blog direkt (in der rechten Menüleiste E-Mail-Adresse eintragen und „Folgen“ anklicken) oder unserer Facebook-Seite.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Teilnahmeberechtigt sind alle, die eine Versandanschrift innerhalb Deutschlands haben oder bereit sind, die Differenz zum Inlandsporto zu übernehmen. Für Transportverlust übernehme ich keine Haftung (verschicke aber sicher verpackt und korrekt frankiert). Gewinnerinnen oder Gewinner, die sich drei Tage nach meiner zweiten Benachrichtigung nicht gemeldet haben, verlieren den Anspruch auf die Blu-ray. In dem Fall lose ich unter den leer ausgegangenen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen neuen Namen aus.

Nur eine Teilnahme pro Haushalt. Ich behalte mir vor, Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht für den Lostopf zuzulassen oder ihnen im Gewinnfall nachträglich den Preis abzuerkennen, sofern mir Mehrfachteilnahmen unter Alias-Namen unterkommen. Autorinnen und Autoren von „Die Nacht der lebenden Texte“ sowie deren und meine Familienmitglieder dürfen leider nicht mitmachen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner/innen werde ich im Lauf der Woche nach Ende der Frist bekanntgeben, indem ich diesen Text um einen Absatz ergänze, und sie auch per E-Mail benachrichtigen.

Gewonnen haben

– Klaus,
– Rüdiger Kwade,
Thorsten Schulz,
– Christine Treublut.

Herzlichen Glückwunsch! Ihr werdet benachrichtigt.

Die Rezension von „Zwischen zwei Feuern“ findet Ihr auch hier.

Copyright 2020 by Volker Schönenberger

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Gewinnspiel: 3 x Die fünf Geächteten auf Blu-ray im Mediabook

Verlosung

Anders als manch anderer Wyatt-Earp-Western endet „Die fünf Geächteten“ nicht mit der Schießerei am O. K. Corral, sondern beginnt damit. James „Rockford“ & „Maverick“ Garner spielt den legendären Marshal, Jason Robards ist als Doc Holliday zu sehen, Robert Ryan als Ike Clanton. Koch Films hat John Sturges’ Western von 1967 kürzlich als 61. Teil der „Edition Western Legenden“ auf Blu-ray und DVD veröffentlicht und uns drei Blu-rays zum Verlosen zur Verfügung gestellt. Dafür herzlichen Dank im Namen der kommenden Gewinnerinnen und Gewinner.

Teilnahmebedingungen

Zwar bringt es mir Spaß, Filme unter die Leute zu bringen, weil sich die überwältigende Mehrzahl der Gewinnerinnen und Gewinner aufrichtig freut und höflich bedankt. Dennoch geht der Versand etwas ins Geld, zumal „Die Nacht der lebenden Texte“ nach wie vor keinen Cent Ertrag abwirft (die unten ab und zu eingeblendete Werbung schaltet WordPress). Daher: Auf völlig freiwilliger Basis darf mir jede/r Gewinner/in gern anbieten, das Porto in Höhe von 1,55 Euro zu übernehmen – oder höher beim Wunsch nach versichertem Versand. Gebt mir das aber bitte nicht schon im Kommentar mit eurer Antwort bekannt, sondern erst im Gewinnfalle. Ich will nicht in Verdacht geraten, die Sieger danach zuzuteilen.

Zwecks Teilnahme am Gewinnspiel begebt Ihr euch zu Florians Rezension des Films und beantwortet dort (also nicht hier unter dem Gewinnspiel) bis Sonntag, 15. März 2020, 22 Uhr, im Kommentarfeld die Frage am Ende des Textes.

Seid Ihr dazu nicht in der Lage, so schreibt das einfach hin. Alle veröffentlichten Antworten landen im Lostopf. Nicht verzweifeln, wenn Ihr euren Kommentar nicht sogleich erblickt – aus Sicherheitsgründen schalten wir ihn erst frei. Das ist aber Formsache.

Folgt „Die Nacht der lebenden Texte“!

Wollt Ihr kein Gewinnspiel und keine Rezension verpassen? Folgt „Die Nacht der lebenden Texte“! Entweder dem Blog direkt (in der rechten Menüleiste E-Mail-Adresse eintragen und „Folgen“ anklicken) oder unserer Facebook-Seite.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Teilnahmeberechtigt sind alle, die eine Versandanschrift innerhalb Deutschlands haben oder bereit sind, die Differenz zum Inlandsporto zu übernehmen. Für Transportverlust übernehme ich keine Haftung (verschicke aber sicher verpackt und korrekt frankiert). Gewinnerinnen oder Gewinner, die sich drei Tage nach meiner zweiten Benachrichtigung nicht gemeldet haben, verlieren den Anspruch auf die Blu-ray. In dem Fall lose ich unter den leer ausgegangenen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen neuen Namen aus.

Nur eine Teilnahme pro Haushalt. Ich behalte mir vor, Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht für den Lostopf zuzulassen oder ihnen im Gewinnfall nachträglich den Preis abzuerkennen, sofern mir Mehrfachteilnahmen unter Alias-Namen unterkommen. Autorinnen und Autoren von „Die Nacht der lebenden Texte“ sowie deren und meine Familienmitglieder dürfen leider nicht mitmachen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner/innen werde ich im Lauf der Woche nach Ende der Frist bekanntgeben, indem ich diesen Text um einen Absatz ergänze, und sie auch per E-Mail benachrichtigen.

Gewonnen haben

– Horst,
– Christoph Wolf,
– Philipp Zeidler.

Herzlichen Glückwunsch! Ihr werdet benachrichtigt.

Die Rezension von „Die fünf Geächteten“ findet Ihr auch hier.

Copyright 2020 by Volker Schönenberger

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Wyatt Earp (IV): Die fünf Geächteten – Der Killer-Marshal

Hour of the Gun

Von Florian Schneider

Western // Wyatt Earp und Doc Holliday sind amerikanische Legenden, denen auch in zahlreichen Filmen ein Denkmal gesetzt wurde. Zu meinen persönlichen Favoriten zählt dabei neben „Faustrecht der Prärie“ (1946) von John Ford, „Doc“ (1971) von Frank Perry und „Zwei rechnen ab“ (1957) von John Sturges auch der ebenfalls von Sturges inszenierte, aber historisch akkuratere „Die fünf Geächteten“ (1967).

Nicht das Ende, sondern der Anfang: das Duell am O. K. Corral

Letztgenannter weist dabei eine interessante Besonderheit auf: Wo die erstgenannten Verfilmungen ihren finalen Höhepunkt in der berühmten Schießerei am O. K. Corral setzen, beginnt „Die fünf Geächteten“ eben mit diesem Showdown, um sich anschließend auf die weitere Entwicklung des Konfliktes zwischen den Earps, Doc Holliday (Jason Robards) und Ike Clanton (Robert Ryan) zu konzentrieren. Clanton kämpft erbittert und mit allen Mitteln um die Vorherrschaft in Tombstone. So opfert er seine beiden Brüder am O. K. Corral, um Wyatt Earp (James Garner) vor Gericht stellen und entmachten zu können. Als dies misslingt, engagiert er gedungene Killer, um den Earps den Garaus zu machen. Bei zwei Anschlägen wird ein Bruder Wyatts getötet und einer schwer verletzt. Grund genug für den Marshal, um sich gemeinsam mit Doc Holliday auf einen Rachefeldzug zu begeben, der nur den Anschein einer Polizeiaktion hat, aber in Wirklichkeit ein Killerkommando darstellt.

Wyatt Earp ist auf Rache aus

Es ist doch erstaunlich, wie stiefmütterlich „Die fünf Geächteten“ in Deutschland behandelt wird. So gibt es weder einen Wikipedia-Eintrag noch nennenswerte Präsenz im TV. Meine letzte Sichtung dürfte inzwischen auch über 30 Jahre her gewesen sein, umso schöner war das Wiedersehen und ist die Neuveröffentlichung in der „Edition Western Legenden“, nach der ersten DVD von 2011 nun auch auf Blu-ray in anständiger Qualität.

Widersacher Ike Clanton (M.) geht über Leichen …

Im direkten Vergleich mit Sturges’ „Zwei rechnen ab“ muss sich der zehn Jahre später inszenierte Western nicht verstecken, sondern überzeugt und kann teilweise fast schon dem aufkommenden New Hollywood zumindest aber einer modernen Genrephase des Westerns zugeordnet werden. Ikonografische Heldenzeichnungen sucht man vergeblich, Earp und Holliday sind in ihrer Rachsucht vielmehr kaltblütig, brutal und skrupellos – das erinnert schon sehr an das Genre der Italowestern oder an die Werke eines Sam Peckinpah. Dabei liefern James Garner, Jason Robards und auch Robert Ryan hervorragendes Schauspiel ab. Gerade James Garner – gegen den Strich besetzt – überrascht mit stoischem Spiel und zynischer Härte. Daumen hoch! Welche Wyatt-Earp-Western sind eure Favoriten?

… nachdem er bei einem Schauprozess gegen Earp gescheitert ist

Die „Edition Western Legenden“ sowie Filme mit dem Protagonisten Wyatt Earp haben wir in unserer Rubrik Filmreihen aufgeführt. Alle bei „Die Nacht der lebenden Texte“ berücksichtigten Filme von John Sturges haben wir unter Regisseure aufgelistet, Filme mit James Garner, Jason Robards und Robert Ryan in der Rubrik Schauspieler.

Veröffentlichung: 14. November 2019 als Blu-ray und DVD, 15. September 2011 als DVD

Länge: 101 Min. (Blu-ray), 97 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 12
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch, Englisch
Originaltitel: Hour of the Gun
USA 1967
Regie: John Sturges
Drehbuch: Edward Anhalt
Besetzung: James Garner, Jason Robards, Robert Ryan, Albert Salmi, Steve Ihnat, Charles Aidman, Michael Tolan, William Windom, Lonny Chapman, Larry Gates, Karl Swenson
Zusatzmaterial: Score-Track mit der Musik von Jerry Goldsmith, Trailer, Bildergalerie mit seltenem Werbematerial, Booklet
Label/Vertrieb 2019: Koch Films
Label/Vertrieb 2011: EuroVideo Medien GmbH

Copyright 2020 by Florian Schneider

Szenenfotos & Packshot: © 2019 Koch Films

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: