RSS

Schlagwort-Archive: Kowalkski

Die Pinguine aus Madagascar – Vier flugunfähige Helden suchen das Abenteuer

Die_Pinguine-Cover Die_Pinguine-Cover3D

Penguins of Madagascar

Computertrick-Abenteuer // Annie Awards, ein Primetime Emmy Award – die TV-Serie „Die Pinguine aus Madagascar“ erfreut sich großer Beliebtheit. Bis der Ableger der erfolgreichen „Madagascar“-Filme aus dem Hause DreamWorks einen eigenen abendfüllenden Spielfilm bekommt, war es somit nur eine Frage der Zeit.

Die_Pinguine-3

Wilde Verfolgungsjagd in Venedig

Die Rettung des Private-Ei

In einem Prolog lernen wir die vier Titelhelden als Jungtiere kennen: Skipper, Kowalski und Rico retten ein dem Untergang geweihtes Pinguin-Ei, aus dem bald darauf Private schlüpft. Auf einer Eisscholle treiben sie vom Südpol übers Meer und widmen ihr Leben fortan dem Abenteuer. Eines davon führt sie zu den US-Goldreserven von Fort Knox. Dort werden die vier allerdings von Dr. Octavius Brine gekidnappt, der sich als schurkischer Krake Dave entpuppt. Dave ist auf Pinguine nicht gut zu sprechen, weil die niedlichen Tiere ihm bei diversen Zoo-Aufenthalten die Show gestohlen haben.

In Venedig gelingt es unseren Helden, Daves Fängen zu entrinnen. Eine wilde Verfolgungsjagd durch die Gondelstadt beginnt, an deren Ende sie von der Geheimorganisation Nordwind gerettet werden. Nordwinds Anführer ist ein Wolf, dessen Name Geheimsache ist, weshalb Skipper ihn fortan nur Geheimsache nennt. Die Organisation hilft Tieren in Not – und Krake Dave verfolgt finstere Absichten.

Die_Pinguine-2

Selbstbewusster Leader: Skipper

Der Charme des Pinguin-Quartetts kommt auch in ihrem eigenen Film zum Tragen. Technisch perfekt und visuell berauschend inszeniert, geht allerdings die Geschichte im Wust eines etwas überladenen Abenteuers unter. Die zahlreichen James-Bond-Anspielungen haben bei „Cars 2“ von der Disney-Pixar-Konkurrenz besser funktioniert.

Den Zwillingen hat’s gefallen

Meine siebenjährigen Zwillingstöchter haben sich dennoch prächtig unterhalten – sie haben über die popkulturellen Anspielungen ohnehin hinweggesehen. Viele davon schielen auf das erwachsene Publikum. Ein paar technische Gimmicks, die die Organisation Nordwind verwendet, wirken etwas selbstzweckhaft und treiben die Story nicht voran. Weniger wäre da mehr gewesen. Für Fans des „Madagascar“-Franchises ist „Die Pinguine aus Madagascar“ zweifellos eine willkommene Ergänzung, und das ist auch völlig in Ordnung. Die vier Helden muss man einfach gernhaben.

Die_Pinguine-1

Kowalski ist verknallt

Im Original wird Dave von John Malkovich gesprochen, Geheimsache von Benedict Cumberbatch. Sehr schön ist auch die Idee, einen im Prolog vorkommenden Dokumentarfilmer von Werner Herzog sprechen zu lassen, der ja mit „Begegnungen am Ende der Welt“ tatsächlich eine Südpol-Doku gedreht hat, in der – natürlich – auch Pinguine vorkommen.

Alle bei „Die Nacht der lebenden Texte“ berücksichtigten Filme mit Benedict Cumberbatch sind in unserer Rubrik Schauspieler aufgeführt.

Veröffentlichung: 26. März 2015 als Deluxe Edition Blu-ray 3D + Blu-ray, Blu-ray und DVD

Länge: 95 Min. (Blu-ray), 91 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK freigegeben ohne Altersbeschränkung
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch u. a.
Untertitel: Deutsch, Englisch u. a.
Originaltitel: Penguins of Madagascar
USA/BRA 2014
Regie: Eric Darnell, Simon J. Smith
Drehbuch: Michael Colton, John Aboud
Zusatzmaterial: Wie wird man ein Eliteagent? Das Beste aus „Madagascar“, Mission: Cuba, Marty, Alex, Melman und Gloria sprechen über die Pinguine aus Madagascar, Einsätze rund um den Globus, Bildergalerie, Trailer, Die Welt von DreamWorks Animation, nur Blu-ray: Musikvideo „He is Dave“, Musikvideo „Hoch die Flossen“, Musikvideo „Celebrate“ von Pitbull, Tanz den „Penguin Shake“ mit tWitch, entfallene Szenen
Vertrieb: Twentieth Century Fox Home Entertainment

Copyright 2015 by Volker Schönenberger, Bildauswahl: Charlotte Schönenberger

Szenenbilder, Packshot & Trailer: © 2015 Twentieth Century Fox Home Entertainment

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: