RSS

Schlagwort-Archive: Michael Angarano

Schmerzensgeld – Wer reich sein will muss leiden: SM-Teekanne des Wahnsinns

schmerzensgeld-dvd-cover schmerzensgeld-br-cover

The Brass Teapot

Gastrezension von Andreas Eckenfels

Komödie // In Zeiten der Wirtschaftskrise, wenn kein Job mehr sicher ist und man kaum seine Familie versorgen kann, tut man alles, um über die Runden zu kommen. Die Folgen davon zeigte zuletzt „Cheap Thrills“ in radikaler Form; „Schmerzensgeld – Wer reich sein will muss leiden“ geht die Sache wesentlich humoristischer an, verzichtet aber auch nicht auf zynische Untertöne.

Alice (Juno Temple) und John (Michael Angarano) sind frisch verheiratet und verliebt wie am ersten Tag. Doch mit Liebe allein können sie keine Rechnungen bezahlen. Während John in einer Telemarketing-Firma ein paar lausige Kröten verdient, will Alice nach ihrem Abschluss in Kunstgeschichte durchstarten. Doch bei zahlreichen Bewerbungsgesprächen merkt sie, dass sie in der angespannten Wirtschaftslage auf dem Arbeitsmarkt gar nicht gebraucht wird. Gefrustet schaut sie auf das Luxusleben ihrer ehemaligen Schulfreundin Payton (Alexis Bledel, „Gilmore Girls“), die aus reichem Hause stammt und jetzt auch noch gemütlich in der Firma ihres Vaters arbeitet.

Das Schicksal wendet sich

Als Alice in einem Antiquitätenladen magisch in den Bann einer antiken Teekanne gezogen wird, zögert sie nicht lange. Sie klaut das gute Stück und bemerkt zu Hause, welche Kräfte darin stecken. Immer, wenn sie sich Verletzungen zufügt, spuckt die Teekanne Geldscheine aus! Das Paar nutzt die Chance und geht für das Geld bis an die Schmerzgrenze und darüber hinaus: Bald sind Alice und John mit blauen Flecken und Narben übersät. Die Sexspielchen werden härter, Alice geht zum Brazilian Waxing und John zur Wurzelbehandlung – wobei er auf Narkose natürlich verzichtet. Doch ihr neuer Reichtum bleibt den misstrauischen Nachbarn nicht lange verborgen und auch die angeblichen, ursprünglichen Besitzer der Teekanne melden sich zu Wort. Doch Alice und John wollen ihren Schatz für keinen Preis der Welt hergeben …

schmerzensgeld-01

Kreischalarm bei der Haarentfernung

Ähnlich wie Gollum und sein Ring werden Alice und John von der magischen Teekanne abhängig. Und die fordert ihren Tribut: Schnell genügt es der Kanne nicht mehr, dass sich das Paar nur physisch verletzt. Neues Geld gibt es erst, wenn sich beide auch Wahrheiten an den Kopf schmeißen, die in jeder Ehe zur sofortigen Scheidung führen würden. Die Sache gerät außer Kontrolle, die Beziehung wird auf eine harte Probe gestellt.

Turbulentes Erstlingswerk

Extreme Steigerungen sorgen dafür, dass der knappen Grundidee der bitterbösen Komödie nicht nach kurzer Zeit die Puste ausgeht. Immerhin basiert „Schmerzensgeld“ auf einer Kurzgeschichte. Regisseurin Ramaa Mosley entdeckte diese zufällig im Internet und entwickelte mit deren Autor Tim Macy zunächst einen Comic und einen 22-minütigen Film, mit denen sie die Produzenten überzeugte, ihren ersten Spielfilm zu inszenieren.

schmerzensgeld-02

Alice wartet auf ihre Tracht Prügel

Ihr Erstling ist nicht nur sehr turbulent geraten, er verfügt auch über witzige Slapstick-Momente und ein überaus sympathisches Darsteller-Duo. Dazu wurde der magischen Teekanne eine komplette Mythologie gewidmet, die man auf dieser Webseite nachlesen kann. Wer weiß, vielleicht ist die magische Teekanne wirklich irgendwo da draußen und wartet auf einen neuen Besitzer?

schmerzensgeld-03

John genießt den neuen Reichtum in vollen Zügen

Veröffentlichung: 5. Mai 2015 als Blu-ray und DVD

Länge: 101 Min. (Blu-ray), 97 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 12
Sprachfassungen: Englisch, Deutsch
Untertitel: Deutsch
Originaltitel: The Brass Teapot
USA 2012
Regie: Ramaa Mosley
Drehbuch: Ramaa Mosley, Tim Macy
Besetzung: Juno Temple, Michael Angarano, Alexis Bledel, Billy Manussen, Alia Shawkat, Bobby Moynihan, Steve Park, Ben Rappaport, Jack McBrayer
Zusatzmaterial: Deleted Scenes, Alternativer Anfang, Originaltrailer, Wendecover
Vertrieb: Ascot Elite Home Entertainment

Copyright 2015 by Andreas Eckenfels

Fotos, Packshots & Trailer: © 2015 Ascot Elite Home Entertainment / Pandastorm Pictures

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: