RSS

Schlagwort-Archive: Stop-Motion

Shaun das Schaf – Pizza Party: Mal wieder ein kurzes, aber großes Vergnügen

shaun_das_schaf_pizza_party-packshot

Shaun the Sheep

Von Volker Schönenberger

Puppentrick-Abenteuerserie // Man muss sich die Produktion dieser Filme einmal wirklich vor Augen führen: Aus Knetmasse formen die Claymation-Virtuosen von Aardman Animations Figuren und Requisiten und drapieren sie kunstvoll in detailverliebten Kulissen – Bild für Bild. Ob das jetzt wirklich die 24 oder 25 Einstellungen pro Sekunde sind, die Bewegtbild gemeinhin erfordert, vermag ich nicht abschließend zu beurteilen. Jedenfalls erwachen die Figuren auf dem Bildschirm zum Leben und bereiten uns große Freude. Der „Wallace & Gromit“-Ableger um das kecke Schaf Shaun und seine Abenteuer auf dem Bauernhof hat es 2015 sogar überaus vergnüglich auf die große Leinwand geschafft.

shaun_das_schaf_pizza_party-turf_wars-1

Party on!

Prädestiniert ist „Shaun das Schaf“ natürlich für kurze Episoden, die Serie hat es seit dem Start 2007 bislang auf fünf Staffeln à 20 Episoden geschafft. Die jüngste DVD „Shaun das Schaf – Pizza Party“ enthält sieben Folgen der fünften Staffel. Besser als nichts, wobei es fragwürdig erscheint, weshalb hierzulande nicht gleich die komplette fünfte Staffel auf den Markt kommt. Aber wer weiß schon, was die Lizenzierungen der Serie derzeit für Deutschland hergeben? Dennoch: 49 Minuten sind für eine DVD arg kurz.

shaun_das_schaf_pizza_party-turf_wars-2

Shaun & Bitzer – Freunde fürs Leben

Um eine Pizza-Party geht es lediglich in Folge 1 mit dem Titel „Die trojanische Pizza“: Mitten auf der Weide haben sich die Schafe einen Vergnügungsschuppen gebaut – aus Heuballen! Drinnen geht’s rund mit Musik und Pizza. Das ruft die ebenso missgünstigen wie ungehobelten Schweine auf den Plan: Kurzerhand überfällt und erobert das versaute Trio die Party-Location. In Episode 2 sperrt sich der Bauer versehentlich in einem Baustellen-Klo ein. Danach scheint er sich nach einem Erholungsurlaub sehr verändert zu haben: Er meditiert, tanzt und lädt die Tiere in sein Wohnzimmer ein. Später bringen ein Laubbläser, ein entflohener Sträfling, ein Rockstar und ein Maulwurf Unruhe.

shaun_das_schaf_pizza_party-karma_farmer

Der Bauer hat sich aber sehr verändert

Der mal feine, mal etwas derbere Humor kommt auch in diesen sieben Episoden ganz wunderbar zur Geltung. Nach wie vor hat der Bauer nicht die geringste Ahnung davon, was die Tiere hinter seinem Rücken so treiben. Hofhund Bitzer hingegen weiß genau Bescheid, hält aber still, solange das Chaos nicht überhand nimmt, auch wenn ihm das oft genug reichlich Arbeit macht. Shaun ist zweifellos das vorwitzigste Tier der Schafherde, die anderen folgen ihrem Genossen jedoch nur zu gern bei seinen ausgefallenen Ideen. „Shaun das Schaf“ macht einfach immer Spaß, wer den Figuren bislang etwas abgewinnen konnte, wird auch diesmal auf die Kosten kommen.

shaun_das_schaf_pizza_party-a_prickly_problem

Wie beseitigt man das Laub?

Veröffentlichung: 3. November 2016 als DVD

Die Episoden von „Shaun das Schaf – Pizza Party“:

01. Die trojanische Pizza (Originaltitel: Turf Wars)
02. Besetzt! (Out of Order)
03. Ganz neue Töne (Karma Farmer)
04. Schlafenszeit (A Prickly Problem)
05. Das falsche Schaf (Wanted)
06. Die Rockstar-Panne (n. bek.)
07. Spielverderber (Spoilsport)

shaun_das_schaf_pizza_party-wanted

Bitzer und die Schafe können kein Wässerchen trüben

Länge: 49 Min.
Altersfreigabe: FSK freigegeben ohne Altersbeschränkung
Sprachfassungen: Deutsch
Untertitel: keine
Originaltitel: Shaun the Sheep
GB 2015/2016
Regie: diverse
Drehbuch: diverse
Zusatzmaterial: Featurette „Hinter den Kulissen“, Booklet, Wendecover
Vertrieb: Concorde Home Entertainment

Copyright 2016 by Volker Schönenberger
Fotos & Packshot: © 2016 Concorde Home Entertainment

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Kubo – Der tapfere Samurai: Die Vergänglichkeit der Dinge

Kubo-Plakat

Kubo and the two Strings

Kinostart: 27. Oktober 2016

Von Matthias Holm

Puppentrick-Fantasy // Das Stop-Motion-Studio Laika hat zwar erst vier Filme produziert, sich damit aber bereits einen fantastischen Ruf erarbeitet. Gerade „Coraline“ kam 2009 im Gewand eines Kinderfilms daher, war aber im Kern ein düsteres, verstörendes Märchen. Nun kommt zwei Jahre nach „Die Boxtrolls“ mit „Kubo – Der tapfere Samurai“ ein neuer Stop-Motion-Film ins Kino. Und obwohl sich die Samurai-Geschichte mit ein paar generischen Story-Elementen behilft, könnte „Kubo“ das bisherige Meisterstück des Studios sein.

Hüte dich vor dem Mondkönig

Kubo (Stimme: Art Parkinson) lebt mit seiner Mutter (Charlize Theron) am Rande eines kleinen Dorfes. Jeden Tag erzählt der Junge den Bewohnern fantastische Geschichten mit seinem magischen Instrument – wenn er darauf spielt, bewegen sich Origami-Blätter nach Kubos Willen. Doch eines Tages bemerkt er zu spät, dass die Nacht angebrochen ist. Seine Mutter hatte ihn immer wieder darauf hingewiesen, dass er bei Nacht nicht draußen sein dürfe – der Mondkönig (Ralph Fiennes) hat es nämlich auf ihn abgesehen. So kommt es durch einige Verwicklung dazu, dass Kubo eine magische Samurai-Rüstung finden muss, um gegen den göttlichen Mondkönig zu bestehen.

1700.0180.still.laika.0002 Kubo (voiced by Art Parkinson) is swept up by his magic origami wings in animation studio LAIKA’s epic action-adventure KUBO AND THE TWO STRINGS, a Focus Features release. Credit: Laika Studios/Focus Features

Kubo hat magische Kräfte

Die Suche nach den Gegenständen, die der junge Held braucht, gestaltet sich recht konventionell. Er trainiert, muss sich Herausforderungen stellen und lernt dabei zwei Gefährten kennen. Dabei wirkt vor allem der Sprung zwischen den Orten der Handlung eher willkürlich, sodass die Welt nicht homogen wirkt. Aber wie fantastisch diese Welt aussieht!

2400.1080.still.laika.0001 Monkey (voiced by Academy Award winner Charlize Theron) finds herself in a fierce battle to protect Kubo in animation studio LAIKA’s epic action-adventure KUBO AND THE TWO STRINGS, a Focus Features release. Credit: Laika Studios/Focus Features

Ein Affe im Kampf um das wichtige Schwert

Jede Einstellung von „Kubo – Der tapfere Samurai“ ist mit Liebe komponiert und wirkt perfekt für die Stop-Motion-Figuren, die sich in dem Film bewegen. Auch die Figuren haben genügend Eigenheiten, um nachhaltig im Gedächtnis zu bleiben. Man freut sich richtig, mit Kubo diese Welt zu erkunden, die stark an der japanischen Mythologie angelehnt ist. Besonders die Gegner, auf die die Abenteuer-Gruppe trifft, sind einfach hervorragend gestaltet.

2700.0120.still.laika.0004 (l-r.) Beetle, Kubo, and Monkey set off on a promising path in animation studio LAIKA’s epic action-adventure KUBO AND THE TWO STRINGS, a Focus Features release. Credit: Laika Studios/Focus Features

Auf der Suche nach den magischen Gegenständen

Auch die Geschichte, so generisch sie verläuft, ist deutlich tiefsinniger als man denkt. Vor allem setzt sie sich mit der Verarbeitung von Verlusten auseinander. Sämtliche wichtige Figuren haben etwas verloren und finden im Verlauf eine Art, damit umzugehen. Sie akzeptieren die Vergänglichkeit der Dinge.

Meisterwerk mit Abstrichen

Lediglich die leicht vorherzusehenden Twists und eben die typische Geschichte halten „Kubo – Der tapfere Samurai“ davon ab, ein komplettes Meisterwerk zu sein. Ansonsten passt alles: Optik, Musik, die – englischen – Synchronsprecher. Allerdings seien Eltern gewarnt: Zwischenzeitlich gibt es, ähnlich wie in „Coraline“, einige wirklich düstere und unheimliche Momente, die nicht wirklich für die Jüngeren geeignet sind.

3200.0560.still.laika.0001 Kubo (voiced by Art Parkinson) proves he’s the son of a samurai as he takes on the vengeful Moon King in animation studio LAIKA’s epic action-adventure KUBO AND THE TWO STRINGS, a Focus Features release. Credit: Laika Studios/Focus Features

Bereit zum Kampf

Alle bei „Die Nacht der lebenden Texte“ berücksichtigten Filme mit Rooney Mara und Charlize Theron sind in unserer Rubrik Schauspielerinnen aufgelistet, Filme mit Ralph Fiennes und Matthew McConaughey in der Rubrik Schauspieler.

Länge: 101 Min.
Altersfreigabe: FSK 6
Originaltitel: Kubo and the Two Strings
USA 2016
Regie: Travis Knight
Drehbuch: Marc Haimes, Chris Butler
Stimmen: Art Parkinson, Charlize Theron, Rooney Mara, Matthew McConaughey, Ralph Fiennes, George Takei
Verleih: Universal Pictures Germany GmbH

Copyright 2016 by Matthias Holm

Filmplakat & Trailer: © 2016 Universal Pictures Germany GmbH, Fotos: © 2016 Laika Studios / Focus Features

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Anomalisa – Das Fregoli-Syndrom

Anomalisa-Packshot

Anomalisa

Von Andreas Eckenfels

Puppentrick-Drama // Er schickte uns in den Kopf von John Malkovich und radierte Jim Carreys Erinnerungen an Kate Winslet aus: Drehbuchautor und Oscar-Preisträger Charlie Kaufman ist bekannt für seine skurrilen melancholischen Geschichten, bei denen die Grenze zwischen Wirklichkeit und Illusion häufig verschwimmt. Für seine Protagonisten ist es meist schöner, in Träumen zu schwelgen, die in ihnen wenigstens für kurze Zeit positive Erinnerungen wachrufen. Auch in „Anomalisa“ ist das nicht anders.

(L-R) David Thewlis voices Michael Stone and Tom Noonan voices Cab Driver in the animated stop-motion film, ANOMALISA, by Paramount Pictures

Ärgerlich: Weil der Taxifahrer an Asthma leidet, darf Michael im Wagen nicht rauchen

Michael Stone (Stimme: David Thewlis) ist ein verheirateter Motivationstrainer und erfolgreicher Sachbuch-Autor. Er ist gerade in Cincinnati gelandet, wo er bei einem Kongress für Kundenservice-Vertreter als Redner auftreten soll. In seinem einsamen Hotelzimmer kommt ihm die Idee, seine alte Freundin Bella (Tom Noonan) anzurufen, die in Cincinnati lebt. Das Paar hatte sich vor zwölf Jahren getrennt, seitdem keinen Kontakt mehr miteinander gehabt. Entsprechend überrascht ist Bella von Michaels Anruf. Doch das kurzfristig anvisierte Treffen in einer Bar läuft alles andere als rund. Michaels recht offene Avancen schrecken Bella ab. Sie ergreift die Flucht.

David Thewlis voices Michael Stone in the animated stop-motion film, ANOMALISA, by Paramount Pictures

Vernebeltes Spiegelbild: Michael leidet an einer Midlife-Crisis

Michael bleibt nicht lange allein: Im Hotel lernt er durch Zufall die Kundenbetreuerin Lisa (Jennifer Jason Leigh) kennen. Die schüchterne Frau, die ihre Narbe im Gesicht mit langen Haaren zu verstecken versucht, ist ein großer Fan seiner Arbeit. Die beiden landen im Bett. Doch in der Nacht geschehen merkwürdige Dinge …

Vom Theaterstück zum Animationsfilm

Sieben Jahre nach seinem Debüt „Synecdoche, New York“ ist Charlie Kaufman zurück auf dem Regiestuhl – wenn man den 2014 entstandenen, aber nie in Serie gegangenen TV-Piloten „How and Why“ nicht mitzählt. Die Geschichte von „Anomalisa“ basiert auf seinem eigenen Theaterstück gleichen Namens, welches 2005 aufgeführt wurde. Auch damals wurden die Rollen von David Thewlis, Jennifer Jason Leigh und Tom Noonan gesprochen. Sie lasen sitzend ihre Dialoge ab und wurden von einem Orchester und einem Klangkünstler begleitet.

2005 dachte noch niemand daran, dass aus dem Stück ein Film werden würde – geschweige denn ein Animationsfilm. Ein Freund überredete Kaufman schließlich zu dem Projekt. Ein Großteil der Finanzierung kam durch eine Crowdfunding-Kampagne zustande. Mehr als 5.000 Unterstützer spendeten insgesamt die Summe von 406.237 Dollar. Es sollte sich lohnen: „Anomalisa“ ging 2016 ins Oscar-Rennen als bester Animationsfilm, musste sich aber dem Pixar-Hit „Alles steht Kopf“ geschlagen geben. Auch, wenn die Filme auf den ersten Blick unterschiedlicher nicht sein könnten, beschäftigen sich doch beide mit dem gleichen Grundthema: den komplexen Gefühlswelten ihrer Figuren.

(L-R) David Thewlis voices Michael Stone and Tom Noonan voices Bella Amorosi in the animated stop-motion film, ANOMALISA, by Paramount Pictures

Das Treffen mit Bella verläuft anders als geplant

Kaufman wird die Niederlage nicht stören. Auch der Oscar für „Vergiss mein nicht!“ habe seine Karriere nicht gefördert, wie er im „Zeit“-Interview zugibt. Vielleicht auch ein Grund, warum er so lange nicht mehr als Filmemacher aktiv war.

Identitätskrise oder Schizophrenie?

Umso imposanter kehrt Kaufman mit „Anomalisa“ zurück. Es ist eine brillante, kleine Studie über einen einsamen Mann, der langsam in eine Midlife-Crisis abdriftet. Gedanken schwören um ihn herum: Hat er wirklich alles in seinem Leben erreicht? Soll er Frau und Kind verlassen und einen Neuanfang wagen? Auch ein Grund, warum er seine Ex Bella anruft und Lisa in sein Hotelzimmer einlädt.

Aber haben die Treffen wirklich stattgefunden? Kaufman deutet an, dass Michael am sogenannten Fregoli-Syndrom leidet. Bei der schizophrenen Erkrankung sind die Patienten davon überzeugt, dass alle Menschen in ihrem Umfeld als andere Personen auftreten. Hier kreuzen sich wieder Illusion und Wirklichkeit in Kaufmans Schaffen.

David Thewlis voices Michael Stone in the animated stop-motion film, ANOMALISA, by Paramount Pictures

Verfolgungswahn? Michael hetzt über die einsamen Hotelflure

Der Autor selbst hatte bereits das Theaterstück unter dem Pseudonym Francis Fregoli inszeniert. Das Hotel, in dem Michael absteigt, hat er „Hotel Fregoli“ genannt. Um die paranoide Störung zu verbildlichen ließ Kaufman fast alle Puppen mit den gleichen Gesichtern ausstatten. Bis auf Michael und Lisa werden alle Figuren – egal ob Jung oder Alt, egal ob Mann oder Frau – von der gleichen ausdruckslosen Stimme gesprochen. Ein bizarrer und genialer Schachzug von Kaufman: Die Verwirrung, die in Michaels Kopf herrscht, wird auf diese Weise auch für die Zuschauer erfahrbar.

Perfekter Puppensex

Wer mit der gewollt monotonen Stimmung seine Probleme hat, der kann sich auf jeden Fall für die feine Animationsarbeit und die Stop-Motion-Technik von „Anomalisa“ begeistern. Die Puppen wurden per 3D-Druck erstellt. Mehr Aufschluss über die Animationsarbeit bietet das interessante Bonusmaterial. So erfährt man etwa, dass die Arbeit an der Sexszene zwischen Michael und Lisa fast sechs Monate in Anspruch genommen hat. Dabei wurde jedes Detail so authentisch wie möglich nachempfunden, damit die Puppen-Intimitäten nicht unfreiwillig komisch wirken – und der Zuschauer nicht an jenes witzig-lustvolle Treiben aus „Team America – World Police“ erinnert wird.

Alle bei „Die Nacht der lebenden Texte“ berücksichtigten Filme mit Jennifer Jason Leigh haben wir in unserer Rubrik Schauspielerinnen aufgeführt.

David Thewlis voices Michael Stone and Jennifer Jason Leigh voices Lisa in the film, ANOMALISA, by Paramount Pictures

Michael und Lisa fühlen sofort eine innige Verbindung zueinander

Veröffentlichung: 2. Juni 2016 als Blu-ray und DVD

Länge: 91 Min. (Blu-ray), 87 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 12
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch, Französisch u.a.
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch u.a.
Originaltitel: Anomalisa
USA 2015
Regie: Charlie Kaufman, Duke Johnson
Drehbuch: Charlie Kaufman
Originalstimmen: David Thewlis, Jennifer Jason Leigh, Tom Noonan
Deutsche Stimmen: Frank Röth, Caroline Ebner, Christian Weygand
Zusatzmaterial: Du bist keine von ihnen: Die Erschaffung von Anomalisa, Intimität im Miniaturformat, Der Klang des Unbehagens, Wendecover
Vertrieb: Universal Pictures Germany GmbH

Copyright 2016 by Andreas Eckenfels

Fotos, Packshot & Trailer: © 2016 Universal Pictures Germany GmbH

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: