RSS

Schlagwort-Archive: The Damned

Sie sind verdammt – Unbekanntes Science-Fiction-Kleinod von Hammer Films

Sie_sind_verdammt-Cover

The Damned

Von Volker Schönenberger

Science-Fiction // Wie viele vergessene Perlen der Filmgeschichte harren noch ihrer deutschen Erstveröffentlichung? Es dürften zahllose sein. Glücklicherweile gibt es mittlerweile einige Label, die sich dieser Aufgabe verschrieben haben. Ihnen stehen nicht immer große Mittel zur Verfügung, sodass Bild- und Tonqualität sowie das Bonusmaterial etwas zu wünschen übrig lassen. Aber besser so als gar nicht.

Eine echte Perle beschert uns explosive media mit dem in Schwarz-Weiß gedrehten „Sie sind verdammt“ von 1963, der nur auf DVD erscheint, nicht auf Blu-ray. Dabei handelt es sich um einen wenig bekannten Film der ungleich bekannteren Horrorspezialisten Hammer Films. Laut IMDb-Trivia benannten sich die englischen Punkrocker „The Damned“ danach, das konnte ich aber nicht verifizieren.

Von Halbstarken bedroht

Die Handlung lässt sich grob in zwei Abschnitte aufteilen, die unterschiedlicher kaum sein könnten – eine Uneinheitlichkeit, die gleichermaßen verwundert wie fasziniert. Zu Beginn lässt sich der reiche US-Tourist Simon Wells (Macdonald Carey) in einem südenglischen Küstenstädtchen von der jungen Joan (Shirley Anne Field) in eine Falle locken: Ihr Bruder King (Oliver Reed) und dessen Gang schlagen ihn zusammen und rauben ihn aus. Trotz allem schließt sich Joan kurz darauf Wells an. King und seine Halbstarken bleiben den beiden auf den Fersen. In der Nähe einer Militärbasis erreicht King seine Schwester und Wells, doch das Paar stürzt über die Klippe – und gelangt in eine merkwürdige unterirdische Einrichtung, in der sich neun Kinder aufhalten, offenbar abgeschnitten von der Außenwelt. Ihre Haut ist eiskalt …

Viel mehr soll an dieser Stelle nicht verraten werden. „Sie sind verdammt“ thematisiert auf ebenso ungewöhnliche wie eindringliche Weise die damalige Angst vor einer atomaren Auseinandersetzung der Blöcke und dem nuklearen Winter. Wenn sich der Amerikaner Wells im ersten Teil mit King und seiner Gang herumplagen muss, ist noch völlig offen, in welche Richtung sich die Handlung entwickelt. Mit dem Auftreten der Kinder wechselt die Tonalität völlig, es stellt sich Beklemmung ein. Weshalb werden sie dort festgehalten? Das Ende schließlich ist finster.

Im Visier der Kommunistenjäger

Der 1909 im US-Staat Wisconsin geborene Regisseur Joseph Losey († 1984) war in den 50er-Jahren ins Visier der US-Kommunistenjäger geraten und nach Europa ausgewandert. Im Anschluss an „Sie sind verdammt“ inszenierte er das Drama „Der Diener“ und das Kriegsgerichtsdrama „Für König und Vaterland“.

Empfohlen von Joe Dante

Joe Dante, Regisseur solch feiner Horrorfilme wie „Piranhas“ und „The Howling – Das Tier“, nannte „Sie sind verdammt“ one of the key films of the 1960’s. Das mag zutreffen, der Film und speziell das Finale lassen frösteln. Das Cover und im Netz zu findende alte Plakate rücken das in den USA als „These Are the Damned“ vermarktete Werk in die Nähe des SF-Horrorfilms „Das Dorf der Verdammten“ („Village of the Damned“, 1960). Das führt in die Irre. „Sie sind verdammt“ ist ein Science-Fiction-Drama, das bei aller Düsternis doch mit nur wenigen Horrorelementen auskommt.

Bild- und Tonqualität sind besser als befürchtet. Leider befinden sich auf der DVD weder deutsche noch englische Untertitel und außer einem Trailer auch keinerlei Bonusmaterial. Diesen visuell kraftvollen Film hätte ich mir gern als aufwändiges Mediabook zugelegt. Eine echte vergessene Perle. Ein lesenswerter Text zu „Sie sind verdammt“ findet sich auch bei den Kollegen von Evil Ed.

Veröffentlichung: 28. August 2015 als DVD

Länge: 91 Min.
Altersfreigabe: FSK 16
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: keine
Originaltitel: The Damned
Alternativtitel: These Are the Damned
GB 1963
Regie: Joseph Losey
Drehbuch: Evan Jones, nach dem Roman „Children of the Light“ von H. L. Lawrence
Besetzung: Macdonald Carey, Shirley Anne Field, Oliver Reed, Viveca Lindfors, Alexander Knox, Nicholas Clay, Walter Gotell
Zusatzmaterial: Original Kinotrailer, Wendecover
Vertrieb: Al!ve AG

Copyright 2015 by Volker Schönenberger
Packshot: © 2015 Al!ve AG / explosive media

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: