RSS

Schlagwort-Archive: Verlosung

Gewinnspiel: Ambulance – 1 Mediabook

Verlosung

„Ambulance“ zeigt, dass ein Krankenwagen nicht immer die Rettung bringt. Koch Films hat uns von dem 1990er-Horrorthriller ein Mediabook mit Blu-ray und zwei DVDs zur Verfügung gestellt. Dafür herzlichen Dank im Namen der kommenden Gewinnerin oder des Gewinners.

Ab in den Lostopf

Aufgrund der Wertigkeit des Gewinns wird es diesmal wieder etwas schwieriger. Bitte beantwortet bis Sonntag, 1. Oktober 2017, im Kommentarfeld dieses Gewinnspiels folgende fünf Fragen – Andreas’ Rezension des Films mag ein erster Anlaufpunkt zur Beantwortung sein. Wenn Ihr dann noch in der Lage seid, die IMDb zu Rate zu ziehen, steht der korrekten Beantwortung nichts mehr im Wege:

1. Welche Schauspielerinnen sind die Schwestern des Hauptdarstellers? Eine davon ist sogar Oscar-Preisträgerin.

2. Nenne mindestens eine filmische Verbindung zwischen dem Regisseur und Drehbuchautor von „Ambulance“ und William Lustig.

3. Für welchen Film erhielt der Darsteller des Detectives seine bislang einzige Oscar-Nominierung? Den Ehren-Oscar hat er allerdings erhalten, dafür wird man aber nicht nominiert, weil das Board of Governors der Academy über die Vergabe entscheidet. Ergänzung: Teilnehmer Dirk hat angemerkt, der von mir gemeinte Schauspieler sei eigentlich Lieutenant, der Detective ein anderer. Danke für den Hinweis. Der Einfachheit halber belasse ich es dabei, dass es um den Schauspieler geht, der gemäß Rezension den Detective spielt.

4. Nenne den weiteren Oscar-Preisträger im Cast und den Film, für den er den Academy Award erhalten hat.

5. Wer spürt gern menschliche Haut durch Gummihandschuhe?

Einen Fehlschuss gebe ich euch – jeder hat ja mal einen Blackout, daran soll die Teilnahme nicht scheitern, also landet Ihr mit vier korrekten Antworten im Lostopf. Minimal fehlerhafte Schreibweisen toleriere ich, wenn klar ist, wer oder was gemeint ist. Alle Kommentare werden erst nach Ende der Abgabefrist veröffentlicht. Während der Laufzeit des Gewinnspiels werde ich die nach und nach die Namen aller bislang eingegangenen Kommentatorinnen und Kommentatoren hier unten auflisten.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Teilnahmeberechtigt sind alle, die eine Versandanschrift innerhalb Deutschlands haben oder bereit sind, die Differenz zum Inlandsporto zu übernehmen. Für Transportverlust übernehme ich keine Haftung (verschicke aber sicher verpackt und korrekt frankiert, bislang sind noch alle Sendungen bei den Empfängern eingetroffen). Hat sich die Gewinnerin oder der Gewinner fünf Tage nach meiner zweiten Benachrichtigung nicht gemeldet, geht der Anspruch aufs Mediabook verloren. In dem Fall lose ich unter den leer ausgegangenen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen neuen Namen aus.

Autorinnen und Autoren von „Die Nacht der lebenden Texte“ sowie deren und meine Familienmitglieder dürfen leider nicht mitmachen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinnerin oder den Gewinner werde ich im Lauf der Woche nach Ende der Frist bekanntgeben, indem ich diesen Text um einen Absatz ergänze, und sie oder ihn auch per E-Mail benachrichtigen.

Bislang teilgenommen haben (mit fünf korrekten Antworten, sofern nicht anders erwähnt):

01. Ingo Maaßen
02. Filmschrott
03. TomHorn
04. Thomas
05. Marc Gryschka (eine unvollständige Antwort)
06. Ronny Weigang (eine falsche Antwort)
07. Sebastian Graf
08. Melanie Wehrmann
09. Dennis König
10. Adrian
11. Lars Johansen
12. Dirk
13. Ralf
14. Erwin

Die Rezension von „Ambulance“ findet Ihr auch hier. Und pssst: Kommende Woche startet ein weiteres Gewinnspiel, dann wird es wieder einfacher.

Copyright 2017 by Volker Schönenberger

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Gewinnspiel: Lake Bodom – 1 x Blu-ray, 1 x DVD

Verlosung

„Lake Bodom“ hat als Ausgangspunkt einen Dreifachmord, der sich 1960 in Finnland tatsächlich zugetragen hat. Von dem wendungsreichen Slasher-Film haben wir eine Blu-ray und eine DVD zum Verlosen erhalten. Dafür herzlichen Dank an Koch Films im Namen der kommenden Gewinnerinnen und Gewinner.

Auf falscher Strecke in den Lostopf

Zwecks Teilnahme am Gewinnspiel begebt Ihr euch zu meiner Rezension des Films und beantwortet dort bis Sonntag, 10. September 2017, 22 Uhr, im Kommentarfeld die Frage am Ende des Textes.

Habt Ihr keine Idee für eine Antwort, so schreibt das einfach hin. Erwähnt bitte auch, ob Ihr Blu-ray oder DVD bevorzugt. Alle veröffentlichten Antworten landen im Lostopf. Nicht verzweifeln, wenn Ihr euren Kommentar nicht sogleich erblickt – aus Sicherheitsgründen schalten wir ihn erst frei. Das ist aber Formsache.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Teilnahmeberechtigt sind alle, die eine Versandanschrift innerhalb Deutschlands haben oder bereit sind, die Differenz zum Inlandsporto zu übernehmen. Für Transportverlust übernehme ich keine Haftung (verschicke aber sicher verpackt und korrekt frankiert, bislang sind noch alle Sendungen bei den Empfängern eingetroffen). Gewinnerinnen oder Gewinner, die sich fünf Tage nach meiner zweiten Benachrichtigung nicht gemeldet haben, verlieren den Anspruch auf die Blu-ray bzw. DVD. In dem Fall lose ich unter den leer ausgegangenen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen neuen Namen aus.

Autorinnen und Autoren von „Die Nacht der lebenden Texte“ sowie deren und meine Familienmitglieder dürfen leider nicht mitmachen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werde ich im Lauf der Woche nach Ende der Frist bekanntgeben, indem ich diesen Text um einen Absatz ergänze, und sie auch per E-Mail benachrichtigen.

Gewonnen haben

die DVD: florian
die Blu-ray: Mike Lipinski

Herzlichen Glückwunsch! Ihr werdet benachrichtigt.

Die Rezension von „Lake Bodom“ findet Ihr auch hier.

Copyright 2017 by Volker Schönenberger

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Gewinnspiel: 2 x Das Kindermädchen auf Blu-ray

Verlosung

Skriptänderungen noch bis mitten während der Dreharbeiten machten aus „Das Kindermädchen“ (1990) einen recht unausgegorenen Streifen, der nicht zu den Glanzlichtern in der Filmografie von William Friedkin („French Connection – Brennpunkt Brooklyn“, „Der Exorzist“) zählt. Sehenswert ist der mystische Schocker dennoch, deshalb freue ich mich, zwei Blu-rays zum Verlosen erhalten zu haben. Dafür herzlichen Dank an Koch Films im Namen der kommenden Gewinnerinnen und Gewinner.

Auf falscher Strecke in den Lostopf

Zwecks Teilnahme am Gewinnspiel begebt Ihr euch zu Andreas’ Rezension des Films und beantwortet dort bis Sonntag, 6. August 2017, 22 Uhr, im Kommentarfeld die Frage am Ende des Textes.

Habt Ihr keine Idee für eine Antwort, so schreibt das einfach hin. Alle veröffentlichten Antworten landen im Lostopf. Nicht verzweifeln, wenn Ihr euren Kommentar nicht sogleich erblickt – aus Sicherheitsgründen schalten wir ihn erst frei. Das ist aber Formsache.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Teilnahmeberechtigt sind alle, die eine Versandanschrift innerhalb Deutschlands haben oder bereit sind, die Differenz zum Inlandsporto zu übernehmen. Für Transportverlust übernehme ich keine Haftung (verschicke aber sicher verpackt und korrekt frankiert, bislang sind noch alle Sendungen bei den Empfängern eingetroffen). Gewinnerinnen oder Gewinner, die sich fünf Tage nach meiner zweiten Benachrichtigung nicht gemeldet haben, verlieren den Anspruch auf die Blu-ray. In dem Fall lose ich unter den leer ausgegangenen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen neuen Namen aus.

Autorinnen und Autoren von „Die Nacht der lebenden Texte“ sowie deren und meine Familienmitglieder dürfen leider nicht mitmachen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werde ich im Lauf der Woche nach Ende der Frist bekanntgeben, indem ich diesen Text um einen Absatz ergänze, und sie auch per E-Mail benachrichtigen.

Gewonnen haben

– archwitcher,
– Jens Langer.

Herzlichen Glückwunsch! Ihr werdet benachrichtigt.

Die Rezension von „Das Kindermädchen“ findet Ihr auch hier.

Copyright 2017 by Volker Schönenberger

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: