RSS

Phantom Kommando – Wo Arnie aufräumt, wächst kein Gras mehr

29 Mai

Phantom_Kommando-Cover-BR-neu

Commando

Action // Erinnerst du dich, Sully – ich hab‘ dir doch versprochen, dich zuletzt zu töten?!

Ja, Matrix, das stimmt.

Das war eine Lüge.

Herrlich, diese naiven Oneliner, die Arnold Schwarzenegger in der guten alten Zeit des Actionkinos auf den Leib geschrieben worden sind. So sehr sich das Actiongenre seitdem auch entwickelt hat, viele der in den 80ern entstandenen Streifen kann ich auch heute noch mit großem Genuss schauen – allen offenkundigen Mängeln und den billigen Soundtracks zum Trotz.

Phantom_Kommando-4

Seiner Tochter bringt John Matrix auch Selbstverteidigung bei

„Phantom Kommando“ steht dabei ganz weit oben, allein schon wegen des rekordverdächtigen Body Counts im Finale: Wann hat jemals in einem Film innerhalb von 20 Minuten eine Figur allein so viele Menschen im Einzelkampf umgelegt wie der von Arnold Schwarzenegger verkörperte John Matrix?

Die Tochter von John Matrix zu entführen – keine gute Idee

Er hat aber auch allen Grund dazu: Arius (Dan Hedaya), Ex-Diktator eines lateinamerikanischen Landes, vormals von US-Elitekämpfer Matrix entmachtet, hat Matrix’ Tochter Jenny (Alyssa Milano, „Wer ist hier der Boss?“) entführen lassen. Der Ex-Offizier soll als Gegenleistung für Jennys Leben den demokratisch gewählten Präsidenten des Landes ausschalten und Arius auf diese Weise zurück an die Macht bringen. Doch Matrix denkt gar nicht dran. Beim Abflug tötet er seinen Begleiter und verlässt das Flugzeug, das ihn nach Lateinamerika bringen soll. Ein Ein-Mann-Befreiungsfeldzug sondergleichen nimmt seinen Lauf. Immerhin erhält Matrix Unterstützung von der aparten Flugbegleiterin Cindy (Rae Dawn Chong).

Phantom_Kommando-3

Die Ein-Mann-Armee rückt an

Was sollen solche Filme auf dem Index? Seit 2010 ist „Phantom Kommando“ endlich runter, die Neuprüfung durch die FSK ergab eine Altersfreigabe ab 18 Jahren. Gut so. Zugegeben: Die Gewalt ist radikal, Matrix tötet gnadenlos. Mit ein paar Ausnahmen sind seine Opfer identitätslose Handlanger und Soldaten des Putschisten. Stärkster Antagonist ist Bennett (Vernon Wells), ein korrupter und skrupelloser Ex-Kollege des Elitekämpfers, den Matrix tot wähnte. Klar, dass es zwischen den beiden zum finalen Kampf kommt. Ja, lass Dampf ab, Bennett.

Die Schauspielkunst des Arnold Schwarzenegger

Ein guter Schauspieler war Arnold Schwarzenegger nie, auch wenn er seine Texte später deutlich routinierter abspulen konnte. Mitte der 80er-Jahre war das noch reichlich unbeholfen, was Arnie da wie abgelesen aus seinem Mund absonderte. Aber das gehört dazu, daran stören wir uns nicht. Wenn er wie entfesselt loslegt und einen Gegner nach dem anderen plattmacht, sind Dialoge zweitrangig.

Phantom_Kommando-8

Bennett hat Jenny in seiner Hand

Der nicht ganz zwei Minuten längere Director’s Cut hat etwas mehr Gewalt und etwas mehr Dialog zu bieten. Ob man das unbedingt braucht, entscheide jede/r selbst. Das Bild der neuen Blu-ray ist jedenfalls brilliant, allerdings mag das auch schon für die Blu-ray mit der Kinofassung gelten. Die ist auf der Blu-ray mit dem Director’s Cut übrigens auch enthalten. Wer als Actionfan „Phantom Kommando“ noch nicht in der Sammlung hatte, hat nun keine Ausrede mehr.

Die Filme der Reihe „Action Cult Uncut“:

01. American Fighter
02. Big Trouble in Little China
03. Bloodsport – Eine wahre Geschichte
04. Chicago Poker
05. Cusack – Der Schweigsame
06. Delta Force
07. Die rote Flut
08. Ford Fairlane
09. Foxy Brown
10. Frauen in Ketten
11. Hero
12. McQuade, der Wolf
13. Missing in Action
14. Mit stählerner Faust
15. Murphys Gesetz
16. Over the Top
17. Phantom Kommando
18. Rapid Fire
19. Road House
20. Alien Nation – Spacecop L. A.
21. Coffy – Die Raukatze
22. Cyborg
23. Geballte Ladung
24. Leben und Sterben in L. A.
25. Navy Seals
26. Rollerball
27. Saigon – Der Tod kennt kein Gesetz
28. Im Vorhof zur Hölle
29. Missing in Action 2 – Die Rückkehr
30. Remo – Unbewaffnet und gefährlich
31. Timebomb – Nameless – Total Terminator
32. Top Fighter
33. Cherry 2000
34. Fled – Flucht nach Plan
35. F/X – Tödliche Tricks
36. F/X 2 – Die tödliche Illusion
37. Harley Davidson und der Marlboro Mann
38. Kalifornia Nightmare
39. Men at Work

Veröffentlichung: 7. Mai 2015 als Blu-ray (in zwei großen Handelsketten auch als Steelbook), 20. Januar 2012 als DVD im Rahmen der Reihe „Action Cult Uncut“, 14. Januar 2008 als Blu-ray

Länge: 92 Min. (Blu-ray, Director’s Cut), 90 Min. (Blu-ray, Kinofassung), 88 Min. (DVD, Director’s Cut)
Altersfreigabe: FSK 18
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch u. a.
Untertitel: Deutsch, Englisch u. a.
Originaltitel: Commando
USA 1985
Regie: Mark L. Lester
Drehbuch: Steven E. de Souza
Besetzung: Arnold Schwarzenegger, Rae Dawn Chong, Dan Hedaya, Alyssa Milano, Vernon Wells, James Olson, David Patrick Kelly, Bill Duke
Zusatzmaterial: Trailer, nur neue Blu-ray: Audiokommentar von Mark L. Lester, entfallene Szenen, Featurette: Reine Action, Featurette: Lass ein bisschen Dampf ab
Vertrieb: Twentieth Century Fox Home Entertainment

Phantom_Kommando-Cover-DVD Phantom_Kommando-Cover-BR-alt

Copyright 2015 by Volker Schönenberger
Fotos & Packshots: © Twentieth Century Fox Home Entertainment

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: