RSS

Borgman – Raus aus dem Wald, eine Familie verderben

15 Feb

Borgman-Cover

Borgman

Gastrezension von Simon Kyprianou

Thriller // „Funny Games“, „Caché“ – nähern wir uns „Borgman“ anhand eines kurzen Vergleichs mit diesen Filmen von Michael Haneke. Auch „Borgman“ ist nämlich ein Angriff auf das gehobene Bürgertum, eine Beobachtung seiner Mechanismen und eine Bestrafung seiner Dekadenz.

borgman_szenenbild_04

Besorgte Bürger greifen durch

Dabei geht Regisseur Alex van Warmerdam diffus vor: Drei Männern, unter ihnen Camiel Borgman (Jan Bijvoet), leben im Wald in Höhlen unter der Erde. Drei andere Männer, unter ihnen ein Priester, machen erbittert Jagd auf die Waldbewohner. Borgman und seine beiden Genossen fliehen in eine Wohnsiedlung. Dort klingelt Borgman an der Tür eines Familienhauses und bittet – in desolatem Waldbewohner-Aussehen – darum, ein Bad nehmen zu können. Der Hausbesitzer Richard (Jeroen Perceval) lehnt ab und verprügelt Borgman. Doch Borgman scheint Richards Frau Marina (Hadewych Minis) von früher zu kennen. Rasiert und gewaschen, nicht wiederzuerkennen, bewirbt er sich als Gärtner und stürzt die Familie in Chaos und Tod.

borgman_szenenbild_13

Mit knapper Not entkommt Borgman

Ausbuchstabieren tut van Warmerdam nichts davon. Wir wissen nichts von der Vergangenheit der Figuren, wir erfahren nichts über ihren Charakter. Sie bleiben leere Hüllen, die Figuren werden entmenschlicht, werden zu Metaphern und Symbolen.

borgman_szenenbild_05

Er ist ein gefährlicher Killer …

Der Großteil des Films spielt im Haus der Familie, einem riesigen, protzigen Anwesen, mit riesigem Garten, einer Nanny für die Kinder, unendlich vielen Zimmern und Luxus, wohin das Auge blickt. Es wird zum Mikrokosmos, zum Sinnbild einer ganzen Welt, der Welt des Bürgertums. Es sind erst die Gier, der Wunsch nach überflüssigem Luxus, der Fremdenhass der Familie und die wunderliche Mithilfe der Kinder, die Borgman und seinen Kumpanen überhaupt ermöglichen, Besitz von ihr zu ergreifen. Überhaupt erst diese Zutaten lassen ihn sein perfides, tödliches Machtspiel spielen. Richard und Marina stürzen sich selbst in den Abgrund, sie geben sich ihm lustvoll hin. Ein komplexer, intensiver Film, der seinen abgründigen Schrecken langsam und kaltherzig entwickelt. Sehr interessant!

borgman_szenenbild_14

… der sich die Nächte auf ungewöhnliche Art um die Ohren schlägt

Veröffentlichung: 17. Februar 2015 als Blu-ray und DVD

Länge: 113 Min. (Blu-ray), 109 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 16
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch, Niederländisch
Untertitel: Deutsch, Englisch
Originaltitel: Borgman
NL/BEL/DK 2013
Regie: Alex van Warmerdam
Drehbuch: Alex van Warmerdam
Besetzung: Jan Bijvoet, Hadewych Minis, Jeroen Perceval, Alex van Warmerdam, Tom Dewispelaere, Sara Hjort Ditlevsen, Elve Lijbaart, Dirkje van der Pijl
Zusatzmaterial: Originaltrailer, Deleted Scenes, Trailershow, Wendecover
Vertrieb: Ascot Elite Home Entertainment

borgman_szenenbild_08

Nicht minder ungewöhnlich sind die Sex-Praktiken von Richard und Marina

Copyright 2015 by Simon Kyprianou
Fotos & Packshot: © 2014 Ascot Elite Home Entertainment / Pandastorm Pictures

 

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: