RSS

Verjährung – 15 Jahre sind nicht genug

03 Mai

Verjaehrung-Cover-DVD Verjaehrung-Cover-BR

Mong-ta-joo

Von Andreas Eckenfels

Thriller // Ebenso wie die Skandinavier mit ihrer „Millennium“-Trilogie oder die Franzosen mit „Mea Culpa – Im Auge des Verbrechens“ haben sich auch die Koreaner inzwischen einen Namen mit einer Reihe exzellenter Thriller gemacht, die eine ganz eigene Atmosphäre verbreiten. „Oldboy“, „Memories of Murder“ und „The Chaser“ können hier an erster Stelle genannt werden, auch „Verjährung“ fällt nun in diese Kategorie.

Verjaehrung-1

Detective Cheong-ho findet eine weiße Rose am Tatort

Nach 15 Jahren verblassen die Erinnerungen. Doch anders als das Gesetz kann Ha-kyeong (Eom Jeon-hwa) nicht vergessen, dass ihre Tochter entführt und getötet wurde. Trotz größter Anstrengungen gelang es Detective Cheong-ho (Kim Sang-kyung, „Memories of Murder“) in dieser Zeit nicht, den Täter zu schnappen. Fünf Tage vor Ablauf der Verjährung teilt der Polizist der verzweifelten Mutter mit, dass der Fall zu den Akten gelegt wird. Als er ein letztes Mal zum damaligen Tatort zurückkehrt, findet er dort überraschenderweise eine weiße Rose. Als kurz darauf ein Mädchen verschwindet, ist für Cheong-ho klar: Der Entführer von damals muss erneut zugeschlagen haben.

Verjaehrung-2

Auch Ha-kyeong will den Täter aufspüren

Überraschend und clever montiert

Mit knapp zwei Millionen Kinozuschauern für „Verjährung“ gelang Regiedebütant Jeong Geun-seop ein kleiner Hit in seiner Heimat. Dazu gewann Hauptdarstellerin Eom Jeon-hwa für ihre Leistung 2013 einen Blue Dragon Award. Geun-seop inszenierte die Jagd auf den Entführer nicht als atemlosen Hochgeschwindigkeits-Thriller, auch auf die sonst aus asiatischen Krimis bekannten Gewaltexzesse verzichtete er völlig.

Verjaehrung-3

Verfolgungsjagd im Regen

Das wird auch gar nicht benötigt, denn der Regisseur fokussiert sich voll auf die emotionale Tragik der spannenden Geschichte und ihrer Figuren. Geun-seops eigenes Drehbuch legt ständig falsche Fährten und überrascht mit immer neuen Wendungen. Die Erzählung springt zwischen den Zeitebenen, verknüpft geschickt Ereignisse aus dem zurückliegenden Fall und der Gegenwart. Nicht umsonst heißt der Originaltitel übersetzt „Montage“! Zwar kann man im Verlauf der Handlung der Geschichte vorwerfen, dass sie etwas überkonstruiert ist. Doch bleibt das Skript stets logisch und die clevere Auflösung des Falls wird die meisten Zuschauer erstaunt zurücklassen.

Verjaehrung-4

Bringt eine Kassette den entscheidenen Hinweis?

Veröffentlichung: 2. Mai 2015 als Blu-ray und DVD

Länge: 116 Min. (Blu-ray), 116 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 12
Sprachfassungen: Deutsch, Koreanisch
Untertitel: Deutsch
Originaltitel: Mong-ta-joo
KOR 2013
Regie: Jeong Geun-seop
Drehbuch: Jeong Geun-seop
Besetzung: Eom Jeon-hwa, Kim Sang-kyung, Song Young-chang, Cho Hie-bong
Zusatzmaterial: Making-of
Vertrieb: Edel Germany GmbH

Copyright 2015 by Andreas Eckenfels

Fotos, Packshots & Trailer: © 2015 Edel Germany GmbH

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: