RSS

Videospiel-Verfilmungen (IX): Dead Rising – Endgame: Zombies trotz Zombrex

22 Nov

dead_rising_endgame-packshot dead_rising_endgame-packshot-sb

Dead Rising – Endgame

Von Volker Schönenberger

Horror-Action // In „Dead Rising – Watchtower“ musste Chase Carter (Jesse Metcalfe) seine Kollegin Jordan (Keegan Connor Tracy) in der Quarantänezone zurücklassen. Das und die allgegenwärtige Zombie-Katastrophe ließ den zuvor recht skrupellosen Investigativjournalisten sein Leben überdenken. Als es zu einem erneuten Ausbruch der als eingedämmt geltenden Pandemie kommt, gerät Chase einer Verschwörung auf die Spur, bei der General Lyons (Dennis Haysbert, „24“) eine zentrale Rolle spielt. Chase muss zurück in die Quarantänezone.

dead_rising_endgame-01

General Lyons (l.) zieht die Fäden

Dead Rising – Watchtower“ war 08/15-Stangenware, aber von der hinteren Stange. Die Fortsetzung wartet naturgemäß mit ähnlichen Zutaten auf, macht aber immerhin mehr richtig als der Vorgänger. Das beginnt bei Chase Carter, dem man nun deutlich lieber durch die Quarantänezone folgt. Das ermöglicht sein bereits zum Ende von „Watchtower“ vollzogener Charakterwandel, der zwar nicht unbedingt glaubwürdig rüberkommt, sondern plump, aber auch bitter Not tat. Der Mann ist nicht wiederzuerkennen!

Zombrex hilft

Zur Erinnerung: Eine vom Pharmakonzern Phenotrans entwickelte Substanz namens Zombrex kann den Ausbruch der Infektion verhindern. Infizierten ist ein Mikrochip eingepflanzt worden, der Körperwerte misst und Zombrex über einen langen Zeitraum kontrolliert abgibt. Einen kurzen Überraschungsauftritt als Mad Scientist hat Billy Zane („Titanic“, „Darfur – Der vergessene Krieg“), das kann man mit etwas gutem Willen auf der Habenseite verbuchen. Die Untotenattacken sind auf Dauer etwas eintönig. Müssen die immer so verquer brüllen? Da kriegt man doch gar nicht richtig Luft beim Rennen. Wenigstens gibt es ein paar Schauwerte in Form blutiger Zombie-Tötungen, die für CGI-Verhältnisse in Billigfilmen gar nicht so schlecht geraten sind.

dead_rising_endgame-04

Chase Carter bereitet dem Zombie Kopfschmerzen

Mangels Kenntnis der Videospiel-Reihe kann ich keine Vergleiche ziehen. In einigen Sequenzen versucht der vom Fernsehen kommende Regisseur Pat Williams, ein paar Referenzen an Videospiele zu visualisieren, um die Gamer zufriedenzustellen, die sich „Dead Rising – Endgame“ anschauen sollen. Ob das ausreicht? Auch der zweite Teil kommt nicht über den Status als Billig-Konfektionsware hinaus und weckt kein Interesse an der angekündigten TV-Serie. Wie bei „Dead Rising – Watchtower“ wird womöglich das ansprechend gestaltete Steelbook bei manchen Zombiefans den Trigger zur Kaufentscheidung bilden.

dead_rising_endgame-02

Rolltreppe abwärts

Videospiel-Verfilmungen bei „Die Nacht der lebenden Texte“:

Super Mario Bros. (Fantasy-Abenteuer, USA 1993, geplant)
Alone in the Dark (also doch Uwe Boll! SF-Horror, KAN/D/USA 2005, geplant)
Silent Hill – Willkommen in der Hölle (Horror, KAN/F/JAP 2006)
Hitman – Jeder stirbt alleine (Actionthriller, F/USA 2007)
Prince of Persia – Der Sand der Zeit (Fantasy-Abenteuer, USA 2010, geplant)
Silent Hill – Revelation (Horror, F/KAN 2012, geplant)
FPS – First Person Shooter (Horror-Action, D 2014)
Heavenly Sword (Computertrick-Fantasy-Action, USA 2014)
Dead Rising – Watchtower (Horror-Action, USA 2015)
Hitman – Agent 47 (Actionthriller, USA/D 2015)
Assassin’s Creed (SF-Abenteuer, GB/F/HK/USA 2016)
Dead Rising – Endgame (Horror-Action, USA 2016)
Kingsglaive – Final Fantasy XV (Computertrick-Fantasy-Action, USA/JAP 2016)
Ratchet & Clank (Computertrick-Fantasy-Action, HK/KAN/USA 2016)
Resident Evil – The Final Chapter (Horror-Action, F/D/KAN/AUS 2016)
Warcraft – The Beginning (Fantasy-Action, USA 2016)

Veröffentlichung: 25. November 2016 als Blu-ray im Steelbook, Blu-ray und DVD

Länge: 93 Min.
Altersfreigabe: FSK 18
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Originaltitel: Dead Rising – Endgame
USA 2016
Regie: Pat Williams
Drehbuch: Tim Carter, Michael Ferris
Besetzung: Jesse Metcalfe, Keegan Connor Tracy, Jessica Harmon, Dennis Haysbert, Marie Avgeropoulos, Teach Grant, Dakota Guppy
Zusatzmaterial: Featurettes „From Game to Screen“ und „Making the Weapons“ u. a.
Vertrieb: polyband Medien GmbH

Copyright 2016 by Volker Schönenberger
Fotos & Packshots: © 2016 polyband Medien GmbH

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: