RSS

John Carpenter (VI): Sie leben – Spaßiger Edel-Trash

15 Apr

Sie_leben-Cover-BR

They Live

Gastrezension von Matthias Holm

SF-Horror-Action // Tagelöhner Nada (Roddy Piper) kommt auf der Suche nach Arbeit in eine namenlose Stadt – laut Wikipedia Los Angeles – und findet eine Kommune von Menschen, die wie er kein Zuhause haben. Diese Gemeinschaft wird jedoch schon bald durch die Polizei zerstört und aufgelöst. Dabei findet Nada eine spezielle Sonnenbrille, mit denen man das wahre Gesicht seiner Mitmenschen sieht: In Wahrheit wurde die Erde von Außerirdischen unterwandert, die mit
versteckten Botschaften in den Medien die Menschheit langsam zu Konsumsklaven ohne eigenen Willen manipulieren. Also zieht Nada in den Widerstand, um die Aliens zu vertreiben.

Satire in Großbuchstaben

Regisseur John Carpenter versucht gar nicht erst, seine satirischen Spitzen zu verstecken, sondern zeigt sie uns direkt, als große Schriftzüge, auf dem Bildschirm. In diesem Film ist nichts subtil. Die Invasoren sind hässlich wie die Nacht finster, die reichen Menschen wollen noch reicher werden und der Held ist ein tumber Haudrauf. Das geht so weit, dass Carpenter bereits am Anfang des Films einen Prediger all das erklären lässt, was Nada erst nach der Hälfte des Films entdeckt.

Sie_leben-1

Nada erkennt …

Das macht „Sie leben!“ zum puren Edel-Trash – der allerdings auch heute immer noch unterhaltsam ist. Der Film lebt von einigen tollen Szenen. So wirkt die Räumung der Obdachlosen-Kommune auch heute noch erschreckend aktuell. Am besten ist jedoch die Sequenz, in der Nada das erste Mal mit seiner coolen neuen Brille durch die Stadt geht. Hier werden in einer so hohen Frequenz tolle und witzige Sprüche geliefert, dass ich vor Lachen Bauchschmerzen hatte.

Ein Wrestler als Hauptdarsteller: Roddy Piper

Zur Oberflächlichkeit des Films passt auch die Besetzung. Roddy Piper kennen die meisten wahrscheinlich nicht als Schauspieler im herkömmlichen Sinne, sondern als Wrestler. Da passt es dann auch, dass Carpenter mitten im Film eine Prügelszene einbaut, die diesen Namen auch verdient hat. Da es heute meist komplett durchchoreographierte Kämpfe gibt, wirkt diese Szene fast improvisiert, so unbeholfen schlagen die beiden Figuren aufeinander ein. Die Argumente der beiden Parteien in dieser Auseinandersetzung könnte man einfach runterbrechen auf: „Setz diese Brille auf“ und „Nein“. Aber: Echte Männer prügeln sich über so etwas fünf Minuten lang die Birne weich.

Sie_leben-3

… dass die Polizei nicht dein Freund und Helfer ist

Trotz seines Alters sieht der Film immer noch schick aus. Vor allem die Aliens sind toll gestaltet. Und wenn am Schluss eine vollbusige Blondine erkennt, mit wem oder was sie da gerade überhaupt Sex hat, ist klar: „Sie leben“ ist keine durchdachte Dystopie oder tiefgründig – sondern einfach verdammt spaßig.

Nach dem Mediabook nun die herkömmliche Blu-ray

Bereits im vergangenen November hat Studiocanal „Sie leben“ zum Start der „John Carpenter Collection“ als Blu-ray im Mediabook veröffentlicht, nun folgt die etwas preiswertere, aber inhaltlich identische Variante im Amaray-Case. Als unverständlich erscheint aber die Entscheidung des Labels, das Booklet der Neuveröffentlichung vollständig dem Layout der Zeitschrift „Der Zombie“ anzugleichen, nur weil der Macher dieser Mini-Publikation den Text geliefert hat. Was soll das? Im Mediabook reichte da doch auch der Hinweis auf der letzten Seite des Booklets inklusive Logo der Zeitschrift. Leider geht Studiocanal bei der Reihe nun sogar so weit, dass auch das Booklet des Mediabooks so gestaltet ist – so geschehen bei „John Carpenters Vampire“. Eine sehr unschöne Entwertung der an sich gelungenen Veröffentlichungen.

Sie_leben-2

Endlich hat er die Brille auf

John Carpenter bei „Die Nacht der lebenden Texte“:

Assault – Anschlag bei Nacht (1976)
Halloween – Die Nacht des Grauens (1978)
The Fog – Nebel des Grauens (1980)
Die Klapperschlange (1981)
Halloween 2 – Das Grauen kehrt zurück (1981, nur Drehbuch)
Das Ding aus einer anderen Welt (1982)
Halloween III – Die Nacht der Entscheidung (1982, nur Drehbuch ohne Credits & Produktion)
Christine (1983)
Das Philadelphia Experiment (1984, nur Produktion)
Black Moon (1986, nur Drehbuch)
Big Trouble in Little China (1986, geplant)
Die Fürsten der Dunkelheit (1987)
Sie leben (1988)
Die Mächte des Wahnsinns (1994)
John Carpenters Vampire (1998, geplant)

Veröffentlichung: 16. April 2015 als Blu-ray und DVD, 3. November 2014 als FSK-18-Blu-ray im Mediabook (inkl. DVD), 15. Dezember 2006 als gekürzte FSK-16-DVD, 28. Mai 2002 als ungeschnittene FSK-18-DVD

Länge: 94 Min. (Blu-ray), 91 Min. (DVD FSK 18), 86 Min. (DVD FSK 16)
Altersfreigabe: FSK 18 bzw. 16
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch, nur Blu-ray: Französisch
Untertitel: Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Originaltitel: They Live
USA 1988
Regie: John Carpenter
Drehbuch: John Carpenter, nach Ray Nelsons Kurzgeschichte „Eight O’Clock in the Morning“
Besetzung: Roddy Piper, Keith David, Meg Foster, George „Buck“ Flower, Sy Richardson, Norman Alden, Raymond St. Jacques
Zusatzmaterial: Audiokommentar von John Carpenter und Roddy Piper (mit deutschen Untertiteln), Making-of, nur Mediabook: „Independent Thoughts“ – Interview mit John Carpenter, „Woman of Mystery“ – Interview mit Meg Foster, „Watch, Look, Listen“ – Style und Musik von „Sie leben!“, „Man vs. Aliens“ – Interview mit Keith David, Promo-Clips, TV-Spots, Wendecover
Vertrieb: Studiocanal Home Entertainment

Sie_leben-Cover-Mediabook

Copyright 2015 by Matthias Holm
Fotos & Packshot: © Studiocanal Home Entertainment

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: