RSS

Navy Seals vs. Zombies – Infizierte überrennen Baton Rouge

17 Mrz

Navy_Seals_vs_Zombies-Cover

Navy Seals vs. Zombies

Von Volker Schönenberger

Horror-Action // Michael Dudikoff – welch ungewöhnlicher Name in einem aktuellen Zombie-Actioner! In den 80er-Jahren war der US-Schauspieler nicht zuletzt dank seiner Fähigkeiten im Brasilianischen Jiu-Jitsu auf dem Sprung zum Actionstar. „American Fighter“ (1985) und „American Fighter II – Der Auftrag“ (1987) markieren seine bekanntesten Auftritte, für die A-Liga von Van Damme, Norris & Co. hat es aber nie gereicht. Bis zur Jahrtausendwende noch einigermaßen stetig beschäftigt, hatte Dudikoff danach mehr als zehn Jahre lang überhaupt keine Rollen. In „Olympus Has Fallen – Die Welt in Gefahr“ (2013) hat ihn wohl niemand bemerkt – mich eingeschlossen – und niemand vermisst.

Navy_Seals_vs_Zombies-5

Die Entourage des Vize-Präsidenten wird angegriffen

In „Navy Seals vs. Zombies“ benötigt Michael Dudikoff seine Kampfkunst-Fähigkeiten nicht. Als Commander Sheer leitet er aus der Ferne den Einsatz der von Lieutenant Pete Cunningham (Ed Quinn) geführten Einheit, die ins von Untoten überrannte Baton Rouge eindringt, um den US-Vizepräsidenten Bentley (Rick Fox) herauszuholen. Dabei werden der Soldat AJ Prescott (Damon Lipari), die TV-Reporterin Amanda (Stephanie Honoré) und ihr Kameramann Dave (Massimo Dobrovic) von den anderen getrennt.

Navy_Seals_vs_Zombies-2

Cunningham führt die Rettungsmission an

„Hier kämpfen echte Navy Seals“, prangt auffällig auf dem Cover. Na ja, lassen wir das mal unkommentiert, das glaube, wer will. Bei den Zombies handelt es sich um Infizierte, in Raserei befindlich. Der Fokus liegt auf Action mit Gebäude- und Straßenkampf. Kopfschüsse mit CGI-Blut im Horrorfilm sind nicht jedermanns Sache – meine auch nicht. Make-up-Effekte sehen einfach besser aus als am Computer entstandene, das ist auch ein Problem bei „Navy Seals vs. Zombies“, zumal es sich natürlich um einen mit geringen finanziellen Mitteln entstandenen Film handelt. Für Stanton Barrett ist es das Regiedebüt, normalerweise ist er als Stuntman und NASCAR-Fahrer aktiv. Ein neuer Stern am Horror-Regiehimmel ist mit ihm nicht aufgegangen, sein Film besteht von vorn bis hinten aus bekannten Versatzstücken. Unverbesserliche Zombie-Allesgucker können einen Blick wagen, Michael-Dudikoff-Fans – gibt es noch welche? – ebenfalls. Alle anderen werden „Navy Seals vs. Zombies“ ignorieren und damit keinen Verlust erleiden.

Navy_Seals_vs_Zombies-6

In Erwartung der Infizierten

Veröffentlichung: 18. März 2016 als Blu-ray und DVD

Länge: 92 Min.
Altersfreigabe: FSK 16
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Originaltitel: Navy Seals vs. Zombies
USA 2015
Regie: Stanton Barrett
Drehbuch: Matthew Carpenter
Besetzung: Ed Quinn, Michael Dudikoff, Rick Fox, Chad Lail, Molly Hagan, Mikal Vega, Damon Lipari, Stephanie Honoré, Massimo Dobrovic, Kevin Kent, Lolo Jones
Zusatzmaterial: Originaltrailer, Trailershow
Vertrieb: Ascot Elite Home Entertainment

Copyright 2016 by Volker Schönenberger

Navy_Seals_vs_Zombies-1

Auch Amanda und Dave müssen sich durchschlagen

Fotos & Packshot: © 2016 Ascot Elite Home Entertainment

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Eine Antwort zu “Navy Seals vs. Zombies – Infizierte überrennen Baton Rouge

  1. Wortman

    2016/03/17 at 14:37

    Dudikoff??? Der lebt noch? Ich brech ab….

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: