RSS

Mutants – Du wirst sie töten müssen: Untote Raserei aus Frankreich

06 Jun

Mutants-Cover-DVD Mutants-Cover-BR

Mutants

Horror // Die ersten Fälle traten zu Beginn des Sommers auf. In wenigen Monaten dezimierte das Virus die Bevölkerung. Die einzige Rettung für die Überlebenden ist die Militärbasis Noah.

Mutants-2

Sonia kämpft ums Überleben

Mit diesen einleitenden Worten beginnt der Zombie-, wahlweise Rage-Virus-Schocker „Mutants – Du wirst sie töten müssen“, der in Deutschland 2009 beim Fantasy Filmfest begeisterte. Nun hat Tiberius Film eine Neuauflage inklusive dreier Postkarten produziert. Die alte DVD bzw. Blu-ray von Anfang 2010 ist zwar im Handel nach wie vor problemlos erhältlich, aber es ist nicht verkehrt, erneut auf diesen Reißer aufmerksam zu machen.

Mutants-3

Infiziert oder nicht infiziert?

Im Fokus der Handlung stehen die schwangere Sonia (Hélène de Fougerolles) und ihr Freund Marco (Francis Renaud), die in Begleitung einer Soldatin versuchen, in einem Krankenwagen die Basis Noah zu erreichen. Dabei erleidet Marco eine Schussverletzung und infiziert sich, weil er das Blut eines der rasenden Kranken in den Mund bekommt. Sonia hingegen erweist sich als immun: Obwohl sie gebissen wurde, zeigen sich bei ihr keine Symptome. Die beiden retten sich in einen abgelegenen Gebäudekomplex im Wald.

Beschränkung auf wenige Schauplätze

Reduzierte Farbsättigung taucht die Bilder in ein kühles Licht, die vorzüglich zu dem winterlichen Waldgebiet passt, in dem sich der Großteil der Handlung abspielt. Die Untoten sind rasend schnell und sehr wütend. Die Mischung aus Make-up-Effekten und CGI überzeugt. Ruhige Passagen und knackige Actionsequenzen halten sich angenehm die Waage. Auch die – womöglich dem Budget geschuldete – Beschränkung auf wenige Schauplätze und Akteure tut dem Film gut, zumal das Ensemble an Figuren überlegt zusammengestellt ist.

Mutants-4

Bei Marco schreitet das Virus voran

Die Kreaturen sind eher Untote vom Kaliber „28 Days Later“ und des „Dawn of the Dead“-Remakes als Zombies der George-A.-Romero-Prägung. Das muss man mögen, aber ein echter Zombie-Connaisseur kann beides genießen.

„Mutants – Du wirst sie töten müssen“ gehört eindeutig zu den gelungenen Vertretern des Zombiegenres. Um solche Perlen zu entdecken, schauen wir Zombiefans uns all den unterirdischen Kram an! Bevorzugt Ihr eher die in Verwesung schlurfenden Zombies à la Romero oder steht Ihr mehr auf die rasenden Wüteriche aus Filmen wie „Mutants – Du wirst sie töten müssen“?

Mutants-1

Ein infizierter Wüterich naht

Veröffentlichung: 4. Juni 2015 als Premium Edition Blu-ray und DVD, 5. Februar 2010 als Blu-ray und DVD

Länge: 90 Min. (Blu-ray), 86 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 18
Sprachfassungen: Deutsch, Französisch
Untertitel: Deutsch
Originaltitel: Mutants
F 2009
Regie: David Morlet (als David Morley)
Drehbuch: Louis-Paul Desanges, David Morlet
Besetzung: Hélène de Fougerolles, Francis Renaud, Dida Diafat, Marie-Sohna Conde, Nicolas Briançon, Luz Mandon, Driss Ramdi, Grégory Givernaud, Justine Bruneau
Zusatzmaterial: Trailer, Wendecover, nur Premium Edition: 3 Sammelkarten
Vertrieb: Tiberius Film

Mutants-Cover-DVD-alt Mutants-Cover-BR-alt

Copyright 2015 by Volker Schönenberger
Fotos & Packshots: © 2010/2015 Tiberius Film

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

7 Antworten zu “Mutants – Du wirst sie töten müssen: Untote Raserei aus Frankreich

  1. marcelrg37

    2015/06/16 at 06:46

    Beides kann seinen Reiz haben.
    Ich denke in Serien wie the Walking Dead, passt es wunderbar, wenn sie langsam vor sich hin verweisen.
    Hat man jedoch blutrünstige Horrorfilme wie Dawn of the Dead ist es auch gleichermaßen spannend und amüsant zu sehen, wenn die Untoten sich den Menschen nicht langsamen Fußes nähern, sondern diese mit ebenbürtiger Geschwindigkeit jagen.
    Wenn Zombies sich jedoch schnell fortbewegen, darf es unter keinen Umständen ins Alberne abdriften.

     
  2. FilmJunkie

    2015/06/15 at 19:06

    Ich mag eher verwesende Zombie wie bei The Walking Dead

     
  3. lacyleech

    2015/06/15 at 19:02

    Kurz und bündig, die schnellen. Da kommt einfach mehr Dramatik auf.

     
  4. Barbara

    2015/06/13 at 10:29

    Ich finde es auch schwer, diese Frage eindeutig zu beantworten. Jede Art von Zombies hat ihre Vor- und Nachteile – bei den langsam schlurfenden baut sich eher eine schwelende Bedrohung auf, die schnellen sorgen für mehr Action. Da gibt es mit jeder Art gute und schlechte Filme.

     
  5. otto

    2015/06/12 at 07:39

    Für mich sind das zwei verschiedene Genre. Mich für eines zu entscheiden, fällt mir sehr schwer. Im Kino würde ich die Rage-Virus-Variante bevorzugen. Auf der anderen Seite kann ich mir The Walking Dead mit agilen Zombies nicht vorstellen, das würde auch nicht funktionieren.

     
  6. Eddy

    2015/06/11 at 19:14

    Für mich eine unmöglich zu beantwortende Fragen. Beide Arten haben ihre Vor- und Nachteile.
    Die schnellen Zombies stellen einfach eine größere Gefahr dar, sodass ein Ton von ihnen schon Nervösität hervorruft, denn wegrennen ist keine Musterlösung (Besonders in 28 WEEKS LATER fand ich diese Art toll umgesetzt).
    Die langsamen Zombies werden eben vor allem in Massen gefährlich, einzelnen hingegen kann man zumindest in größeren Räumen eher entkommen. Aber ich will beiden nicht begegnen müssen. 😀

     
  7. Mic

    2015/06/11 at 14:33

    Schwierige Frage. Ich finde, dass das größere Furchtpotential von den Romero-Zombies erreicht wird. Man merkt hier durchaus noch die Verbindung zum klassischen Zombie der afrikanischen Mythologie (erweitert um die Vorliebe für Menschenfleisch).

    Andererseits rufen die actionorientieren Zombies deutlich größeres Herzrasen aus, weil hier auch die Filmemacher mehr Dynamik reinlegen können.

    Wenn ich mich entscheiden muss, dann würde ich das düstere Szenario mit den wandelnden Toten vorziehen. Wie wäre es denn mal mit einem Film, der beide Varianten verbindet? So in Computerspiel-Manier, mit unterschiedlichen Gegnertypen. Oder gibt es so etwas, was mir nur nicht bekannt ist?

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: