RSS

The Equalizer – Denzel Washington überzeugt in wunderbarem Actionkino

19 Feb

The_Equalizer-Cover

The Equalizer

Gastrezension von Simon Kyprianou

Actionthriller // Robert McCall (Denzel Washington) scheint ein gewöhnlicher Durchschnittsbürger zu sein. Er arbeitet in einem Baumarkt, ist freundlich und allseits beliebt. Nur schlafen kann er nachts nicht. Deswegen schlägt er sich Nacht um Nacht in einem Diner um die Ohren und liest. Dort lernt er die junge Prostituierte Teri (Chloë Grace Moretz) kennen und freundet sich mit ihr an. Als ihr russischer Zuhälter sie bedroht und zusammenschlägt, kann McCall nicht an sich halten. Er gräbt seine Fähigkeiten als ehemaliger Geheimagent wieder aus und beginnt einen Feldzug gegen die Russenmafia. Diese hetzt ihm im Gegenzug ihren besten Mann auf den Hals: Teddy (Marton Csokas).

Bewährte Drei-Akt-Dramaturgie von Antoine Fuqua brillant umgesetzt

„The Equalizer“ anzusehen, ist ein großer Spaß, denn Antoine Fuqua beherrscht das Regisseurshandwerk mit schlafwandlerischer Sicherheit. Seine Dramaturgie ist durchgehend fehlerfrei, wunderbar offensichtlich teilt er seinen Film in die bewährte Drei-Akt-Struktur auf. Obendrein weiß er ganz genau mit seinem Hauptdarsteller Denzel Washington umzugehen. Dessen Figur möchte anfangs eigentlich nur ein ganz braver Bürger sein, muss sich aber bald seine Vergangenheit vor Augen führen und in der Folge über sich hinauswachsen. Man nimmt Denzel Washington den Normalo ab, unter dessen Oberfläche große Fähigkeiten schlummern.

The_Equalizer-01

Braucht Teri Schutz?

Schon der 2012 verstorbene vulgäre Action-Auteur Tony Scott hat ihn mehrfach in diesem Rollentypus besetzt, etwa bei „Die Entführung der U-Bahn Pelham 123“ und „Unstoppable – Außer Kontrolle“. Bedächtig entfaltet Fuqua seine Rachegeschichte – die manchmal überladen wirkt, die man noch hätte entschlacken können –, lässt die Gewalt nur langsam eskalieren, bis er sie in einem apokalyptischen Finale mit ganzer Wucht entlädt.

Actiongeladenes Finale über das letzte Filmdrittel

Das Finale nimmt das das gesamte letzte Drittel des Films ein und ist der wirklich beachtlich inszenierte emotionale Siedepunkt, auf den der ganze Film hinarbeitet. Mit großer Dynamik lässt Fuqua McCall und Teddy im nächtlichen Baumarkt aufeinandertreffen. Die Kollision der Wut der beiden Männer verwandelt er in gnadenlos energetische, hitzige Action.

The_Equalizer-08

Die Russenmafia ist schwer bewaffnet …

Der Titel sagt es: „The Equalizer“, zu Deutsch „Der Gleichmacher“, das ist McCalls Rolle in diesem Film. Leider betrachtet Fuqua diese Rachegeschichte nicht in der nötigen Komplexität, reflektiert seine Hauptfigur nicht. Das kann das Vergnügen aber nicht wesentlich schmälern. „The Equalizer“ ist wunderbares Actionkino.

Alle bei „Die Nacht der lebenden Texte“ berücksichtigten Filme von Antoine Fuqua sind in unserer Rubrik Regisseure aufgelistet, Filme mit Chloë Grace Moretz in der Rubrik Schauspielerinnen, Filme mit Denzel Washington in der Rubrik Schauspieler.

The_Equalizer-06

… doch mit McCall ist nicht gut Kirschen essen

Veröffentlichung: 19. Februar 2015 als Blu-ray und DVD

Länge: 132 Min. (Blu-ray), 127 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 16
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch
Originaltitel: The Equalizer
USA 2014
Regie: Antoine Fuqua
Drehbuch: Richard Wenk
Besetzung: Denzel Washington, Marton Csokas, Chloë Grace Moretz, Melissa Leo, Bill Pullman, David Harbour, Haley Bennett
Zusatzmaterial: Im Baumarkt: Heimwerker-Waffen, „Kinder der Nacht“
Vertrieb: Sony Pictures Home Entertainment

Copyright 2015 by Simon Kyprianou
Fotos & Packshot: © 2015 Sony Pictures Home Entertainment

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: