RSS

Red Heat – Wer möchte Arnie nicht als Buddy haben?

10 Mai

Red_Heat-Cover1

Red Heat

Von Volker Schönenberger

Actionthriller // Zwei ungleiche Typen raufen sich für eine Aufgabe zusammen. Das Subgenre der Buddy Movies erfreut sich besonders im Bereich der Thriller, Krimis und Actionfilme großer Beliebtheit. Mel Gibson und Danny Glover in der „Lethal Weapon“-Reihe, Nick Nolte und Eddie Murphy in „Nur 48 Stunden“, Michael J. Fox und James Woods in „Auf die harte Tour“, Sylvester Stallone und Kurt Russell in „Tango & Cash“, Will Smith und Martin Lawrence in „Bad Boys – Harte Jungs“, Jackie Chan und Chris Tucker in „Rush Hour“ – die Liste lässt sich beliebig verlängern. Die beiden stahlharten Profis Riggs und Murtaugh aus der „Lethal Weapon“-Reihe sind meine Favoriten, aber gleich danach kommen schon Captain Ivan Danko (Arnold Schwarzenegger) und Detective-Sergeant Art Ridzik (James Belushi).

Red_Heat-1

Böser Bube: Viktor Rosta (3. v. l.)

Arnie nackig im Schnee

Schon der Anfang verheißt großen Actionspaß: Captain Ivan Danko (Arnold Schwarzenegger) von der Moskauer Polizei marschiert nahezu nackt in eine Sauna, bekommt einen heißen Stein in die Hand gedrückt und zettelt eine zünftige Keilerei im Schnee an. Danko jagt den georgischen Drogenboss Viktor Rosta (Ed O’Ross), doch der setzt sich in die USA ab, wo er in Chicago verhaftet wird. Danko reist hinterher, um Rosta in die Sowjetunion zu überführen, doch der Verbrecher kann entkommen. Nun muss sich der linientreue sowjetische Polizist mit seinem großspurigen Chicagoer Kollegen Ridzik arrangieren. Gemeinsam begeben sich die beiden auf die Jagd nach Rosta.

Der Sowjet-Cop und der US-Bulle

Widerspruch zwecklos: „Red Heat“ ist klasse! Was Walter Hill da an pointierten Dialogen, Witz und knallharter Action zusammengerührt hat, ist ein über die volle Laufzeit höchst unterhaltsamer Culture Clash der polizeilichen Art. In Nebenrollen sind zudem Laurence Fishburne als überkorrekter Polizist und Gina Gershon als Rostas Freundin gern gesehene Gesichter.

Red_Heat-8

Danko (r.) lenkt, doch Ridzik reißt das Steuer herum

Unter Omnibus tut’s Schwarzenegger nicht

Mag sich der Actionfilm seit den 80er-Jahren auch aufgrund neuer Schnitttechniken, überbordender Spezialeffekte und übertriebener Soundtrack-Untermalung weiterentwickelt haben, einem Klassiker wie „Red Heat“ kann all das nichts anhaben, der bringt heute ebenso viel Spaß wie 1988. Wenn zum Finale die Omnibusse gegeneinander antreten, kann sich manch ein heutiger Actionfilmer warm anziehen.

Walter Hill!

Gastautor Simon Kyprianou und ich haben mittlerweile sechs Regiearbeiten Walter Hills rezensiert, er drei und ich drei (siehe unten). Wir schätzen diesen Regisseur beide sehr, weil er das Actionkino der späten 70er- und der 80er-Jahre mitgeprägt hat und Old School im allerbesten Sinne ist. Überzeugt euch selbst davon!

Alle bei „Die Nacht der lebenden Texte“ berücksichtigten Filme von Walter Hill sind in unserer Rubrik Regisseure aufgeführt, Filme mit Laurence Fishburne und Arnold Schwarzenegger in der Rubrik Schauspieler.

Red_Heat-7

Auch ein Omnibus sollte sich nicht mit einer Lokomotive anlegen

Veröffentlichung: 6. Mai 2010 als Blu-ray, 21. November 2000 als DVD

Länge: 104 Min. (Blu-ray), 99 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 18
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Niederländisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch, Finnisch
Originaltitel: Red Heat
USA 1988
Regie: Walter Hill
Drehbuch: Walter Hill, Harry Kleiner, Troy Kennedy-Martin
Besetzung: Arnold Schwarzenegger, James Belushi, Peter Boyle, Ed O’Ross, Laurence Fishburne, Gina Gershon, Pruitt Taylor Vince, Brion James, Richard Bright
Zusatzmaterial Blu-ray: Arnold Schwarzenegger – Der Mann, der Hollywood auf den Arm nahm, Der politische Hintergrund von „Red Heat“, Trailer, Wendecover
Zusatzmaterial DVD: Originaltrailer, Making-of: „Action! “, „Schwarzenegger in Russia“, „Arnold & Jim: Buddy Piece“, „The Actor’s Perspective“
Vertrieb: Studiocanal Home Entertainment

Red_Heat-5

Uhrentausch zum Abschied

Copyright 2015 by Volker Schönenberger
Szenenfotos: © 2000/2010 Studiocanal Home Entertainment

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Eine Antwort zu “Red Heat – Wer möchte Arnie nicht als Buddy haben?

  1. Matthias

    2015/05/10 at 20:47

    Ist auf jeden Fall einer der Arnie-Filme, die irgendwann mal nachgeholt werden.
    Generell sollte man Mr. Schwarzenegger so häufig wie möglich gucken, deswegen mal dieses Video hier: https://www.youtube.com/watch?v=pDxn0Xfqkgw

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: